bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: interamt.de; öffnet neues Fenster

Lei­tung des Auf­ga­ben­ge­biets Ju­gend- und Fa­mi­li­en­hil­fe - All­ge­mei­ner So­zia­ler Dienst (ASD)

Arbeitgeber: Stadt Rösrath

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Erziehung und Bildung
Ort
Rösrath
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
30.11.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener DienstTVöD-SuE S 15
Kennziffer
keine
Kontakt
Frau Stefanie Wittfeld
Telefon:  +49 2205 802118
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Bei der Stadt Rösrath ist im Fachbereich 2 - Jugend, Bildung, Sport - für den Bereich Jugend zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Leitung des Aufgabengebiets Jugend- und Familienhilfe - Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD)

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt zunächst bis in die EntgeltgruppeS 15 TVöD/VKA- SuE.

Die Arbeit des Allgemeinen Sozialen Dienstes ist sozialräumlich organisiert. An Aufgaben sind insbesondere wahrzunehmen:

Leitungsaufgaben:

  • organisatorische Leitung der Jugend- und Familienhilfe und Allgemeiner Sozialer Dienst
  • Überwachung der Einhaltung gesetzlicher Vorgaben und Umsetzung sowie Weiterentwicklung der fachlichen Qualitätsstandards im ASD
  • fachliche Beratung und Unterstützung der Mitarbeitenden

In der Sachbearbeitung ASD:

  • Gewährung und Vermittlung von Hilfen zur Erziehung bzw. Eingliederungshilfen
  • Gewährung und Vermittlung von Hilfen bzw. Eingliederungshilfen für junge Volljährige
  • Mitwirkung in Verfahren vor dem Familiengericht
  • Aufgaben zur Förderung der Erziehung in der Familie
  • Vorläufige Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen
  • Kooperationen im Sozialraum
  • Mitwirkung in Arbeitsgruppen und bei Projekten
  • Frühe Hilfen

Eine Änderung des Aufgabenbereichs bleibt vorbehalten. Es ist ggfs. vorgesehen die Funktion der Jugendamtsleitung zu einem späteren Zeitpunkt zu übertragen.

Erforderlich ist ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium aus dem Bereich Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik (Diplom oder Bachelor), mit einschlägiger mindestens 3 jähriger Berufserfahrung im Bereich des Allgemeinen Sozialen Dienstes, der Hilfen zur Erziehung oder vergleichbare Berufserfahrungen. Für die Ausübung der Tätigkeit ist der Besitz des Führerscheins der Klasse B notwendig sowie die Nutzung des privaten Personenkraftwagens gegen Reisekostenerstattung.

Erwartet werden

  • umfassende Gesetzeskenntnisse im Bereich des SGB VIII
  • Freude an der Führungsaufgabe
  • mehrjährige Berufs- und Verwaltungserfahrung
  • die Fähigkeit zu eigenständigem Arbeiten
  • selbstständiges und lösungsorientiertes Arbeiten und Engagement
  • hohe Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft, Flexibilität und Teamfähigkeit
  • verhandlungssichere und sachlich überzeugende Kommunikationsfähigkeit
  • gute EDV-Kenntnisse der Standardanwendungen (Word, Excel, PowerPoint)
  • die Bereitschaft an Fortbildungen teilzunehmen.

Die Stadt Rösrath hat das Ziel, die berufliche Entwicklung von Frauen zu fördern. Deshalb sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung sowie fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bzw. Qualifikation ebenfalls bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Angehörigen einer Freiwilligen Feuerwehr werden gerne entgegengenommen.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Erste Beigeordnete Herr Kowalewski (Tel.: 02205 802-107) zur Verfügung. Vorstellungskosten werden von der Stadt Rösrath nicht erstattet. Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) senden Sie bitte bis zum 30.11.2018 an den Bürgermeister der Stadt Rösrath, Fachbereich 1/ Personalservice, Postfach 1120, 51492 Rösrath oder in einer zusammenhängenden PDF-Datei an Personal@Roesrath.de (mailto:Personal@Roesrath.de).

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Erziehung und Bildung"