bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Prü­fe­rin oder Prü­fer im Rech­nungs­prü­fungs­amt (m/w/d)

Arbeitgeber: Stadt Ahrensburg

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Verwaltung und Büro
Ort
Ahrensburg
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
30.11.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kontakt
Frau Niemann
Telefon:  04102 77 148
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Die Stadt Ahrensburg sucht Sie!

Prüferin oder Prüfer im Rechnungsprüfungsamt (m/w/d)

Im Rechnungsprüfungsamt der Stadt Ahrensburg ist die Stelle einer Prüferin/eines Prüfers (E 12 / A12, Vollzeit) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Eine Besetzung in Teilzeit ist möglich, wenn die Stelle vollständig besetzt werden kann und eine ganztägige Anwesenheit gewährleistet wird.

Wir über uns:

Ahrensburg ist eine aufstrebende Stadt mit rd. 34.000 Einwohnern und Mittelzentrum im Kreis Stormarn. Die naturnahe Lage und die exzellente Verkehrsanbindung an der Metropolregion Hamburg und die Ferienregionen in Schleswig-Holstein bieten einen hohen Freizeit- und Wohnwert. Die Stadt ist ein familienfreundlicher und moderner Dienstleistungs- und Bildungsstandort.

Das Rechnungsprüfungsamt überwacht die Haushalts-und Wirtschaftsführung der Stadt Ahrensburg gem. §§ 114 ff Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein. Das zentrale Ziel ist das Hinwirken auf eine wirtschaftliche, sparsame und bestimmungsgemäße Verwendung der öffentlichen Gelder. Wir sind ein kleines Team, es umfasst neben der Leiterin zwei Beschäftigte.

Wir bieten einen abwechslungsreichen und anspruchsvollen Aufgabenbereich:

  • Prüfung bzw. begleitende Prüfung des Jahresabschlusses und des Lageberichtes sowie des Gesamtabschlusses und des Gesamtlageberichtes der Stadt Ahrensburg,
  • Laufende Prüfung der Kassenvorgänge und Belege,
  • Organisations- und Wirtschaftlichkeitsprüfungen,
  • Beratung der Verwaltung (begleitende Prüfung), insbesondere unter Berücksichtigung von haushalts- und kassentechnischen Aspekten,
  • Prüfung von Verwendungsnachweisen im nichttechnischen Bereich,
  • Prüfung der Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen (DSGVO).

Unser Angebot:

  • Es erfolgt eine unbefristete Einstellung in Vollzeit mit tarifgerechter Vergütung nach Entgeltgruppe 12 TVöD bzw. bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen nach Besoldungsgruppe A 12 SHBesG
  • Leistungen des öffentlichen Dienstes, bei Angestellten nach dem TVöD (z. B. 30 Tage Jahresurlaub, Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL)
  • Vielfältige Angebote als familienfreundlicher Arbeitgeber (u.a. flexible Arbeitszeiten, feste Wochenarbeitszeiten mit der Möglichkeit zum Zeitausgleich, Telearbeit, Kinder-Notfallbetreuung)
  • Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung

eigene Betriebssportgruppen mit Volleyball, Fußball, Nordic Walking, Badminton und Bowling runden unser Angebot ab.

Anforderungsprofil:

Was müssen Sie mitbringen?

Sie sollten nach kurzer Einarbeitung in der Lage sein, Ihre erste Prüfung fundiert durchzuführen. Hierzu setzen wir folgende Qualifikationen voraus:

  • Sie verfügen über die Befähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 (Bachelor of Arts "Allgemeine Verwaltung/ Public Administration") oder die abgeschlossene Ausbildung zum/r Verwaltungsfachangestellten der Fachrichtung Kommunalverwaltung mit Angestelltenprüfung II bzw. Qualifizierung zum/zur Verwaltungsfachwirt/-in.
  • Sie haben mindestens fünf Jahre Berufserfahrung in einer Kommunalverwaltung, gerne in Schleswig-Holstein. Sie waren dabei in verschiedenen Bereichen tätig, vorzugsweise bereits im Bereich Finanzen.

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

Der Arbeitsplatz ist geprägt durch die Vielschichtigkeit der Prüfungsaufgaben eines kommunalen Rechnungsprüfungsamts. Für die Übernahme der Aufgaben und der sich damit ergebenden Verantwortung sollten Sie über folgende Erfahrungen und Kenntnisse verfügen:

Fachlich zeichnet Sie aus, dass Sie

  • über fundierte und praxiserprobte Kenntnisse auf Gebieten des Gemeindehaushaltsrechts (Doppik) sowie des Kommunalrechts, idealerweise in Schleswig-Holstein, verfügen,
  • Ihre Ergebnisse termingerecht, strukturiert, präzise und methodisch einwandfrei mündlich wie schriftlich darlegen,
  • Strategien zur erfolgreichen Bewältigung von fachlichen Auseinandersetzungen auch in schwierigen Fällen entwickeln und dabei die Interessen des Rechnungsprüfungsamts im Blick haben,
  • die für Ihre Arbeit gängigen MS-Office-Programme sicher und effizient einsetzen.

Persönlich sollten Sie

  • gegenüber den geprüften Bereichen und deren Beschäftigten in besonderem Maße Einfühlungsvermögen und Verhandlungsgeschick aufbringen,
  • ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Eigeninitiative besitzen,
  • in der Lage sein, eigenes Handeln sowie Feststellungen und Ergebnisse selbstkritisch zu hinterfragen.

Kontakt:

Trauen Sie sich diese spannende Aufgabe zu und erfüllen die formalen Voraussetzungen? Nutzen Sie die Möglichkeit, sich in einem persönlichen Vorabgespräch über die Aufgaben zu informieren, Informationen erteilt Ihnen gern die Leiterin des Rechnungsprüfungsamts, Frau Niemann, Tel.: 04102/77-148.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie das Aufgabenfeld anspricht und Sie über die notwendigen Kompetenzen verfügen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung

bis zum 30. November 2018

unter Angabe des Stichworts „Rechnungsprüferin/ Rechnungsprüfer“ vorzugsweise per E-Mail (nur PDF-Dokumente) an bewerbung@ahrensburg.de oder auf dem Postweg.

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 50./ 51. Kalenderwoche stattfinden.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir folgende Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis über Ihre Qualifikation
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (Beurteilungen und Zeugnisse müssen hinreichend aktuell, d. h. nicht älter als drei Jahre, sein. Bitte prüfen Sie daher, ob Ihre letzte Beurteilung noch ein zutreffendes Bild über Ihre Tätigkeit und Leistungen enthält.
  • relevante Fortbildungsnachweise
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen entsprechenden Nachweis
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle

Aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen werden nur solche Bewerbungsunterlagen zurückgeschickt, denen ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beiliegt. Bitte reichen Sie keine Originale ein. Bewerbungskosten werden von der Stadt Ahrensburg nicht erstattet.

Die Stadt Ahrensburg trägt auf der Grundlage ihres Frauenförderplanes zur Verwirklichung der Gleichstellung von Mann und Frau im Beruf bei. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden gemäß Sozialgesetzbuch IX bei entsprechender gleicher fachlicher und persönlicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Verwaltung und Büro"