bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Ar­chi­tekt/in bzw. Bau­in­ge­nieur/in, E 13 TV-L

Arbeitgeber: Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Verwaltung und Büro
Ort
Berlin
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
30.11.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Höherer Dienst
Kennziffer
2510/1/5 (19/2018)
Kontakt
Herr Dietmar Herrmann
Telefon:  030-9013 3388
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Arbeitsgebiet:

- Bauinvestitionsplanung, Bauplanung, Bauleitplanung

- Steuerung und Begleitung der Bauinvestitionsvorhaben

- Angelegenheiten des Falicitymanagements, einschl. bauliche Unterhaltung

Berlinweit sind die Standorte der Gerichte und Strafverfolgungsbehörden sowie der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung, insgesamt 18 Liegenschaften mit unterschiedlich großen Gebäudekomplexen, zu betreuen. Dabei verantworten wir die Bereitstellung von Flächen und Arbeitsplätzen, alle Bau- und Infrastrukturvorhaben und den effizienten Betrieb der Gebäude, Einrichtungen und der dazugehörigen Infrastruktur.

Bei den betreuten Objekten handelt es sich überwiegend um mehrstöckige Bestandsgebäude mit einer Mischung von repräsentativer Fläche, Büros und Sitzungssälen. Die Gebäude sind größtenteils denkmalgeschützt und hinsichtlich der Technik, dem Design und der Architektur einzigartig und nicht standardisiert.

Die erforderlichen Bauvorhaben sind zwischen dem Geschäftsbereich und der BIM GmbH zu koordinieren, abzustimmen und zu begleiten. Sie erfordern immer wieder neue und intelligente Lösungen im Gebäude.

Anforderungsprofil:

Anforderungen:

Formale Voraussetzungen:

Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom), Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen bzw. gleichwertige Kenntnisse/Fähigkeiten

Fachliche Kompetenzen:

  • Umfassende Kenntnisse im öffentlichen Baurecht (insb. BauOBln, BauGB, BauVerfVO, EnEV, BetrVO, BauGebO, BauPrüfV, BauPAVO, Anweisung Bau-ABau)
  • Kenntnisse der Planung und Steuerung von Baumaßnahmen in technischer und wirtschaftlicher Hinsicht, insb. beim Bauen im Bestand, bauliche und technische Sicherheit, Belegungs- und Einpassungsplanung
  • Kenntnisse der Standards des Facility Managements, der Bewirtschaftung und Verwaltung von Gebäuden
  • Kenntnisse in der Umsetzung fachpolitischer Zielvorgaben und Entscheidungen in Verwaltungshandeln
  • Kenntnisse über die Strukturen, Aufgaben und Sicherheitsstandards des Geschäftsbereiches der SenJustVA
  • Kenntnisse des Berliner Haushaltsrechts (insbesondere LHO, AV LHO)
  • Kenntnisse des Projektmanagements, der Schnittstellen und Wechselwirkungen
  • Kenntnisse der gesetzlichen Regelungen zu Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Denkmalschutz, Brand-, Katastrophenschutz

Außerfachliche Kompetenzen:

Unabdingbar ist eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit

Sehr wichtig sind Leistungs-, Lern- und Veränderungsbereitschaft, Selbstständigkeit, Strategisches Handeln, Kooperationsfähigkeit, Dienstleistungsorientierung und wirtschaftliches Handeln.

Wichtig sind Belastbarkeit, Organisationsfähigkeit, Entscheidungsfähigkeit, Innovationsbereitschaft und Innovationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen.

Bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern, die bereits im öffentlichen Dienst tätig sind, bin ich gehalten, im Rahmen des Auswahlverfahrens auch eine aktuelle dienstliche Beurteilung (nicht älter als ein Jahr) oder ein Zwischenzeugnis oder Zeugnis zu berücksichtigen. Sollte dies nicht vorliegen, bitte ich, den Erstellungsprozess einzuleiten.

Bewerbungen von Frauen und Menschen mit Migrationshintergrund sind besonders erwünscht.

Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Soweit eine Behinderung zu berücksichtigen ist, wird um einen entsprechenden Hinweis gebeten.

Bewerbungen sind innerhalb von 4 Wochen nach Veröffentlichung an die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung - I A 5 -, Salzburger Straße 21-25, 10825 Berlin, zu richten.

Die Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihrer Bewerbung eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte beizufügen.

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Verwaltung und Büro"