bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Fach­arzt/-ärz­tin für In­ne­re oder All­ge­mein­me­di­zin bei der Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt Dres­den und als Me­din­zi­nal­re­fe­rent für das Staats­mi­nis­te­ri­um der Jus­tiz

Arbeitgeber: Freistaat Sachsen, Sächsisches Staatsministerium der Justiz, Justizvollzugsanstalt Dresden

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Gesundheit, Sport u. Soziales
Ort
Dresden
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
30.11.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Höherer Dienst
Kennziffer
2413E-IV.1-904/18
Kontakt
Frau Heike Tschenker
Telefon:  +49 351 564-1913
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Im Geschäftsbereich des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz ist in der Justizvollzugsanstalt Dresden ab sofort eine Stelle alsFacharzt bzw. Fachärztin für Innere Medizin oder Allgemeinmedizin und als Medizinalreferent für das Staatsministerium der Justizin Vollzeit (42 Wochenstunden) zu besetzen.

Die sächsischen Justizvollzugsanstalten und die Jugendstrafvollzugsanstalt sind unter Aufsicht durch das Sächsische Staatsministerium der Justiz unter anderem für die medizinische Versorgung der Gefangenen verantwortlich. Der Inhaber der ausgeschriebenen Stelle wird mit 22 Wochenstunden als Arzt in der Justizvollzugsanstalt Dresden und im Rahmen einer Abordnung an das Sächsische Staatsministerium der Justiz mit 20 Wochenstunden als Medizinalreferent eingesetzt.

Ihre Aufgaben als Arzt in der Justizvollzugsanstalt Dresden:

Die Justizvollzugsanstalt Dresden verfügt über 805 Haftplätze im offenen und geschlossenen Vollzug und ist derzeit zuständig für den Vollzug von Straf- und Untersuchungshaft an männlichen erwachsenen Gefangenen sowie Untersuchungshaft an männlichen Jugendlichen. Ihre Aufgaben als Arzt sind:

  • die medizinische Behandlung, Betreuung und Versorgung der Gefangenen der Justizvollzugsanstalt Dresden,
  • die Organisation, Koordination und Steuerung der Arbeitsabläufe im medizinischen Dienst der Justizvollzugsanstalt Dresden,
  • die Kontrolle der Umsetzung der einschlägigen Hygienevorschriften in der gesamten Justizvollzuganstalt Dresden sowie
  • die Anfertigung von Stellungnahmen und Gutachten.

Ihre Aufgaben als Medizinalreferent im Staatsministerium der Justiz:

Das Sächsische Staatsministerium der Justiz führt die Aufsicht über die sächsischen Justizvollzugsanstalten und die Jugendstrafvollzugsanstalt. Ihre Aufgaben als Medizinalreferent sind:

  • die Unterstützung des Fachreferates „Vollzugsgestaltung, Übergangsmanagement, Soziale Dienste der Justiz“ im Staatsministerium der Justiz bei der Ausübung der Fachaufsicht über die medizinischen Dienste der Justizvollzugsanstalten und der Jugendstrafvollzugsanstalt,
  • die Beratung des Fachreferates in allen medizinischen Fragestellungen (z. B. der Gestaltung der medizinischen Aufnahmeuntersuchungen von Gefangenen und der Ausgabe von Medikamenten),
  • die Bearbeitung von Beschwerden von Gefangenen hinsichtlich der medizinischen Versorgung und Fertigung von Gutachten im Rahmen der Prüfung einer fachgerechten medizinischen Versorgung sowie
  • die turnusmäßige fachliche Kontrolle der medizinischen Dienste und kollegiale Beratung der Mitarbeiter der Medizinischen Dienste der Justizvollzugsanstalten und der Jugendstrafvollzugsanstalt.

Es wird um Verständnis gebeten, dass nur vollständige Bewerbungsunterlagen berücksichtigt werden können. Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen.

Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Allgemeine Informationen zu den Justizvollzugseinrichtungen des Freistaates Sachsen erhalten interessierte Bewerberinnen und Bewerber unter www.justiz.sachsen.de/justizvollzug.

Anforderungsprofil:

Die Ausschreibung ist an Bewerber gerichtet, die über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Medizin mit Approbation und Anerkennung als Facharzt bzw. als Fachärztin (Allgemeinmedizin oder Innere Medizin) verfügen.

Sie sollten sich bewerben, wenn Sie über Organisationsfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft, Entscheidungskompetenz, Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit zu betriebswirtschaftlichem Denken und Handeln verfügen.

Für die Tätigkeit als Medizinalreferent ist eine mehrjährige Erfahrung in der praktischen ärztlichen Tätigkeit wünschenswert. Bewerber sollten ihre fachliche Einschätzung selbstbewusst vertreten können, Konflikte lösungsorientiert und konstruktiv austragen, und gleichzeitig dazu in der Lage sein, Optimierungshinweise sachlich, konstruktiv und kollegial zu vermitteln. Vorausgesetzt wird die Bereitschaft zur Arbeit in einem multiprofessionellen Team sowie die Fähigkeit, medizinischen Laien medizinische Sachverhalte verständlich zu erläutern.

Wir bieten:

  • eine anspruchsvolle und herausfordernde Tätigkeit beim Staatsministerium der Justiz und in der Justizvollzugsanstalt Dresden mit einen motiviertem Krankenpflegeteam und einer überschaubaren Patientenzahl
  • keinen Verwaltungsaufwand hinsichtlich Abrechnungen mit Krankenkassen
  • regelmäßige Arbeitszeiten ohne Nacht- und Wochenenddienst oder Bereitschaftsdienst
  • 30 Tage Urlaubsanspruch
  • Vergütung und regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit nach dem Tarifvertrag für Ärzte an Universitätskliniken
  • Entgeltgruppe Ä 1 (Ärzte): Stufen 1 bis 6 mit einer Gehaltsspanne von 4.585,38 bis 5.886,00 € mit der Möglichkeit der Vorweggewährung von bis zu zwei Stufen bei einer Einstellung
  • Entgeltgruppe Ä 2 (Fachärzte mit entsprechender Tätigkeit): Stufe 1 (6.051,96 € ab dem 1. Jahr als Facharzt) bis Stufe 6 (7.580,43 € ab dem 13. Jahr als Facharzt) mit der Möglichkeit der Vorweggewährung von bis zu zwei Stufen bei einer Einstellung jeweils bei einer regelmäßigen Arbeitszeit in Höhe von 42 h/Woche oder im Rahmen von Teilzeitbeschäftigung
  • Umfangreiche Möglichkeiten für Fortbildung mit im Einzelfall teilweiser Kostenübernahme

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir, einen entsprechenden Nachweis den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihrer Bewerbung sollten Sie mindestens die folgenden Unterlagen beifügen:

  • ein aussagekräftiges Anschreiben,
  • einen Lebenslauf,
  • beglaubigte Kopie der Approbationsurkunde und die Anerkennungsurkunde über die Facharztqualifikation,
  • Kopien von Arbeitszeugnissen,
  • Kopien von Beurteilungen und Weiterbildungsnachweisen.

Als Ansprechpartner steht Ihnen Frau Heike Tschenker, Tel.: +49 351 564-1913 zur Verfügung.

Weitere Informationen

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Gesundheit, Sport u. Soziales"