bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in im For­schungs­pro­jekt Coun­sel­lors Stu­dy and Trai­ning Ex­change Pro­gram for Key Chal­len­ges of Eu­ro­pean La­bour Mar­kets and So­cie­ties (Aca­de­mia+) in Teil­zeit 60%

Arbeitgeber: Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA)

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Erziehung und Bildung
Ort
Schwerin
Karte anschauen
Arbeitszeit
Teilzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
04.01.2019
Laufbahn / Entgeltgruppe
Höherer Dienst
Kennziffer
2018_E_004154 // 2018_43
Kontakt
Dr. Thomas Jäger (Forschungskoordinator)
Telefon:  0621 4209 243
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Die Bundesagentur für Arbeit ist eine Arbeitgeberin, die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördert. Hierbei unterstützen wir auch die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung. Die BA setzt sich für die Chancengleichheit von Männern und Frauen ein und fordert daher Frauen auf, sich zu bewerben. Für diese vorbildliche Personalpolitik ist sie wiederholt ausgezeichnet worden. Die HdBA ist seit 2009 als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist an unserem Campus Schwerin befristet bis 31.08.2021 folgende Stelle mit 60 Prozent der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Forschungsprojekt Counsellors Study and Training Exchange Program for Key Challenges of European Labour Markets and Societies (Academia+)

Das Projekt Academia+ widmet sich der Erarbeitung akademischer Lehrinhalte für jährlich stattfindende Trainingskurse im Rahmen eines Austauschprogrammes für Berufsberaterinnen und Berufsberater in Europa. Das Projekt wird von der Europäischen Union gefördert und zusammen mit Netzwerkpartnern in Großbritannien, Portugal, Luxemburg und Litauen durchgeführt. Die Projektleitung liegt bei der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit, Campus Schwerin. Arbeitsort ist ebenfalls der Campus Schwerin.

Zu den Kernaufgaben gehören:

  • Selbstständige Planung und Umsetzung der anfallenden inhaltlichen Aufgaben im Projekt,
  • Steuerung und Begleitung forschungsrelevanter Prozesse innerhalb des Projektes,
  • Selbstständige schriftliche und mündliche Kommunikation mit internationalen Projektpartnern in englischer Sprache,
  • Vorbereitung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Projekttreffen und Tagungen,
  • Analyse und Präsentation von Arbeits- und Forschungsergebnissen,
  • Vorbereitung von Veröffentlichungen,
  • Erstellung und Überprüfung von Zeitplänen, Projektplänen und Arbeitsplänen sowie projektspezifische finanzielle Auswertungen und Kostenkontrollen.

Anforderungsprofil:

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen des §52 Abs. 3 LHG Baden-Württemberg. Erwartet werden ein abgeschlossenes Hochschulstudium auf Masterniveau oder eine vergleichbare Qualifikation (bevorzugt Sozialwissenschaften, Erziehungswissenschaften/Pädagogik, Soziologie, Berufs- und Wirtschaftspädagogik oder Beratungswissenschaften). Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung ist erwünscht.

Die fachlichen Anforderungen und Kenntnisse sind:

  • Fundierte Kenntnisse in mindestens zwei der fünf folgenden Themenfelder: Migration, Arbeit 4.0, demografischer Wandel, Beschäftigungsorientierte Beratung, Curricumlumsentwicklung,
  • Kenntnisse qualitativer sozialwissenschaftlicher Forschungsmethoden,
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Fremdsprachenkenntnisse wünschenswert
  • Erfahrung mit internationalen Projekten,
  • Selbstständiges, strukturiertes und ergebnisorientiertes Arbeiten
  • Fundierte Kenntnisse von Präsentations- und Moderationstechniken,
  • Fundierte Kenntnisse von MS-Office,
  • Ausgeprägte Fähigkeit zu schriftlicher und mündlicher Kommunikation,
  • Reisebereitschaft.

Hinweise:

Vorgesehen ist eine Vergütung TE II des TV BA (analog EG 13 TV-L).

Die Bundesagentur für Arbeit ist eine Arbeitgeberin, die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördert. Hierbei unterstützen wir auch die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die BA setzt sich für die Chancengleichheit von Männern und Frauen ein und fordert daher Frauen auf, sich zu bewerben. Für diese vorbildliche Personalpolitik ist sie wiederholt ausgezeichnet worden. Die HdBA ist seit 2009 als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Weitere Informationen überdie Hochschule finden Sie auf www.hdba.de

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe der Kennzahl2018_E_004154 // 2018_43 bis zum 04.01.2019per Post odergerne auch per Mail (Hochschule.Bewerbungen@arbeitsagentur.de) .

Hochschule der Bundesagentur für Arbeit

Personalservice

Seckenheimer Landstr. 16

68163 Mannheim

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Erziehung und Bildung"