bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Prä­ven­ti­ons­mit­ar­bei­ter/in (Mas­ter) für die Er­mitt­lung von Be­rufs­krank­hei­ten („BK-Er­mitt­ler/in“)

Arbeitgeber: Berufsgenossenschaft Holz und Metall

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Sonstige Bereiche
Ort
München / südbayerischer Raum
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
06.01.2019
Laufbahn / Entgeltgruppe
Höherer Dienst
Kennziffer
9321-775-HPB-MAI
Kontakt
Herr Hirtreiter
Telefon:  0174 3366151

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Für das Sachgebiet Berufskrankheiten (BK) des Präventionsbezirks Südost der Hauptabteilung Präventionsbezirke suchen wir für die Außendiensttätigkeit im südbayerischen Raum (Dienstsitz München) einen/eine

Präventionsmitarbeiter/in (Master) für die Ermittlung von Berufskrankheiten
(„BK-Ermittler/in“)

Als BK-Ermittler/-in führen Sie insbesondere Arbeitsplatzbegutachtungen bei BK-Verdachtsanzeigen durch und beraten über entsprechende Gefährdungen und Maßnahmen im Rahmen der Individualprävention (IP).

Zu Ihren Aufgaben zählen

  • Arbeitsplatzbegutachtungen bei BK-Verdachtsanzeigen durchführen, dabei Stellungnahmen zu den Arbeitsplatzverhältnissen abgeben und Informationen für die zuständigen Aufsichtspersonen bereitstellen
  • BK-Sachbearbeitung bei den Ermittlungsverfahren beraten und unterstützen
  • Gefahrstoffe und Expositionen am Arbeitsplatz ermitteln und Ergebnisse bewerten
  • Beratungen im Rahmen der Individualprävention durchführen
  • bei Informations- und Ausbildungsveranstaltungen sowie bei der Erarbeitung von Lehr- und Lernunterlagen mitwirken

bei der Lösung von Problemen zu Sicherheit und Gesundheit unterstützen und über die praxisgerechte Anwendung von Vorgaben informieren

Anforderungsprofil:

Wir erwarten

  • tätigkeitsnahes abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise der Fachrichtung Chemie
  • mehrjährige Berufserfahrung
  • umfassende Kenntnisse im Bereich Gefahrstoffe, der technischen betrieblichen
    Gegebenheiten sowie der technischen und arbeitsschutzrechtlichen Regelwerke
  • konzeptionelles und analytisches Denken und pädagogisch-didaktisches Geschick
  • Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen (PKW-Fahrerlaubnis erforderlich)

Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit, die auch teils mobil von zu Hause aus geplant und angegangen werden kann. Bezahlung und Sozialleistungen richten sich nach den Regelungen des öffentlichen Dienstes. Die Stelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit ausgeführt werden. Frauen werden besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Über die Bewerbung von Menschen mit Behinderung freuen wir uns sehr.

Für Fragen steht Ihnen Herr Hirtreiter, Tel.: 0174 3366151, zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte online oder schriftlich unter Angabe der Kennung
9321-775-HPB-MAI“ bis zum 06.01.2019 an:

Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Abteilung Allgemeine
Personalverwaltung
Postfach 3780
55027 Mainz

Weitere Informationen

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Sonstige Bereiche"