bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen; öffnet neues Fenster

In­ge­nieur/in (Uni-Di­plom / Mas­ter) für die Ei­sen­bahn- und Bau­auf­sicht

Arbeitgeber: Eisenbahn-Bundesamt

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Technische Verwaltung
Ort
Frankfurt/Main
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Bewerbungsfrist
28.12.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Höherer Dienst
Kennziffer
20182105_0002
Kontakt
Als Ansprechpersonen stehen Ihnen seitens des Eisenbahn-Bundesamtes Herr Hörter (Tel. 0228 9826-522), Herr Dobrig (Tel. 0228 9826-539) und Frau Buchner (Tel. 0228 9826-132) zur Verfügung.

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Einleitung


Das Eisenbahn-Bundesamt ist die für die Eisenbahnen des Bundes in Deutschland zuständige Aufsichts- und Genehmigungsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Ihm angegliedert ist die Benannte Stelle Eisenbahn-Cert (EBC).

Kurztext


Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) sucht für den Sachbereich 2 der Außenstelle Frankfurt/Saarbrücken zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zum 31.12.2019, eine/n

Ingenieur/in (Uni-Diplom / Master) für die Eisenbahn- und Bauaufsicht im Fachbereich Oberbau

Der Dienstort ist wahlweise Frankfurt am Main oder Saarbrücken.

Ihre Aufgaben


Wahrnehmung folgender Aufgaben in fachtechnisch besonders herausgehobenen Fällen:

  • Eisenbahn- und Bauaufsicht über Anlagen der Eisenbahnen des Bundes im Fachbereich Oberbau
  • Durchführen der bauaufsichtlichen Prüfung der Ausführungsplanung bei Neubauten und Änderungen an Anlagen des Fachgebietes
  • Überwachen der Bauausführung an Anlagen des Fachgebietes
  • Bauaufsichtliche Prüfung bei Neubauten und Änderungen von Eisenbahnbetriebsanlagen sowie Durchführung von Inbetriebnahmegenehmigungsverfahren bei Anlagen des Fachgebietes
  • Überwachen des betriebssicheren Zustandes der Anlagen des Fachgebietes
  • Planen / Überwachung der Aufgabenerledigung
  • Überwachen der Erstellung und Instandhaltung der Anlagen im Fachgebiet

Anforderungsprofil


Zwingende Anforderungskriterien

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Vertiefungsrichtung Verkehrswege- oder Eisenbahnbau oder vergleichbarer Fachrichtung oder Laufbahnbefähigung für den höheren technischen Dienst im Fachbereich Bauwesen

Wichtige Anforderungskriterien

  • Erfahrungen und umfassende Kenntnisse im Bereich des Eisenbahn-Oberbaus
  • Ausgeprägte Eigeninitiative, Verantwortung, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich selbstständig in neue Aufgaben-gebiete einzuarbeiten
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse im Hinblick auf die EDV-gestützte Verwaltung von Baumaßnahmen
  • Sicheres / kompetentes Auftreten / Verwaltungshandeln, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen im Umgang mit Dritten
  • Ausgeprägte Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein, fachliche Kompetenz und Zuverlässigkeit
  • Führerschein Klasse B
  • Verhandlungssichere Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Gleistauglichkeit (Prüfung durch Arbeitgeber)

Bewerbungsberechtigt sind bei Erfüllen der o.g. Anforderungen Beamtinnen und Beamte des höheren bautechnischen Dienstes der BesGr A 13h und A 14 sowie Tarifbeschäftigte und Personen, die ein tarifliches Arbeitsverhältnis anstreben.
Für befristet Beschäftigte ist ein Einsatz nach den Regelungen des § 14 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) - Befristung mit Sachgrund - möglich.
Bewerbungsberechtigt sind auch alle Beamtinnen und Beamte, die über ein abgeschlossenes Studium (Uni-Diplom/Master) der o.g. Fachrichtung verfügen (§24 BLV).

Unser Angebot


Der Dienstposten ist nach A 13h/14 BBesO bzw. E 13 TVöD bewertet.
Die Eingruppierung von Tarifbeschäftigten erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen und vorbehaltlich der Bestätigung durch die BAV Aurich höchstens in die Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Wir bieten Ihnen:

  • einen Arbeitsplatz in der modernen Verwaltung,
  • einheitliche Bezahlung nach BBesO oder TVöD des Bundes,
  • eine interessante und abwechslungsreiche Beschäftigung,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und
  • flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit).

Besondere Hinweise


Das Eisenbahn-Bundesamt fördert die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf.
Der Dienstposten ist grundsätzlich für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.
Beim Eisenbahn-Bundesamt besteht bei Erfüllung der geltenden Voraussetzungen die Möglichkeit der Telearbeit.
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die deutsche Sprache muss verhandlungssicher beherrscht werden.
Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Nähere Informationen über das Eisenbahn-Bundesamt als Arbeitgeber finden Sie unter http://www.eisenbahn-bundesamt.de/arbeitgeber

Fühlen Sie sich angesprochen?


Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 28.12.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV
Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung den von Ihnen bevorzugten Dienstort an und laden im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Uni-Diplom-/ Masterurkunde und -zeugnis und/oder Laufbahnbefähigungsnachweis sowie aktuelle dienstliche Beurteilung bzw. Arbeitszeugnisse – soweit vorhanden –) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.
Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab
Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit Ausprägung und/oder Ihre Laufbahnbefähigung sowie unter „Berufserfahrung“ Ihre letzten 3 Arbeitgeber (inkl. des Aktuellen).
Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Technische Verwaltung"