bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen; öffnet neues Fenster

In­ge­nieur/in (FH-Di­plom/Ba­che­lor)

Arbeitgeber: Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Umwelt und Verwaltung
Ort
Hamburg
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Bewerbungsfrist
07.12.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kennziffer
20181847_0002
Kontakt
Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Herr Jens-Georg Fischer (Tel.+49(0)40 3190-3286, E-Mail: jens.fischer@bsh.de) zur Verfügung. Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Diana Ross (Tel.+49(0)40 3190-2276, E-Mail: diana.ross@bsh.de).

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Einleitung


Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) ist eine Oberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Wir sind der maritime Dienstleister und damit Partner des Bundes für die Seeschifffahrt, den Umweltschutz auf See und Meeresnutzung. Das BSH ist eine moderne, dynamische und zukunftsorientierte Behörde mit rund 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. An den drei Standorten in Hamburg, Rostock und Sülldorf sowie auf fünf eigenen Schiffen in Nord- und Ostsee bietet das BSH interessante Arbeitsplätze mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Ein umfangreiches Fortbildungsangebot fördert die Entwicklung nach individuellem Bedarf. Dabei ermöglichen flexible Arbeitszeiten, Telearbeit und attraktive Teilzeitmodelle die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Das BSH fördert die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen. Es ist bestrebt, den Frauenanteil in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, zu erhöhen.

Kurztext


Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung „Meereskunde“ (M), Referat „Physik des Meeres“ (M2), Sachgebiet „Marine Messnetze“ (M23, befristet im Rahmen des Projektes „SOUND“, voraussichtlich bis zum 30.09.2021, eine/einen

Ingenieurin/Ingenieur (FH-Diplom/Bachelor)
der Fachrichtung Elektrotechnik, der Fachrichtung marine Meerestechnik oder einer physikalischen Fachrichtung mit Erfahrungen in der Akustik

Der Dienstort ist Hamburg.

Ihre Aufgaben


  • Prüfung und Entwicklung von Messstrategien zur Erfassung hydroakustischer Signale
  • Inbetriebnahme, Wartung und Kalibrierung von hydroakustischen Messsystemen
  • Qualitätskontrolle hydroakustischer Signale, sowie Aufbereitung, Interpretation und Präsentation der gewonnen Messdaten
  • Organisation von Seeeinsätzen zur Erfassung von hydroakustischen Belastungen der Meeresumwelt
  • Vertretung des BSH in nationalen und internationalen Gremien und Projekten, Fachvorträge eingeschlossen

Anforderungsprofil


Zwingende Anforderungskriterien:

  • Abgeschlossene technische Hochschulausbildung als Diplomingenieurin bzw. Diplomingenieur (FH) bzw. Bachelor in der Fachrichtung Elektrotechnik, marine Technologie oder einer vergleichbaren physikalischen Fachrichtung mit Erfahrungen in der Akustik oder vergleichbare Fachrichtungen
  • Englischkenntnisse der Niveaustufe mindestens B1(GER)
  • uneingeschränkte Eignung für den vorübergehenden Einsatz auf Forschungsschiffen und ozeanographischen Großstationen, Offshore-Tauglichkeitsuntersuchung (G41- Offshore; Vorlage zum Zeitpunkt der Einstellung)
  • oder eine Anerkennung als Sonstige/r Beschäftigte/r gemäß Entgeltordnung Bund mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Kenntnisse im Umgang mit hydroakustischen oder anderen ozeanographischen Messgeräten
  • Gute Anwenderkenntnisse im Umgang mit Datenmanagementsystemen, aktueller Mess- und Meerestechnik und Erfahrung im Umgang mit Auswertesoftware für Messdaten (z.B. Matlab)
  • Fähigkeit und Bereitschaft zu sorgfältiger Arbeitsweise und systematischem/ eigenverantwortlichem Handeln
  • gutes sprachliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, auch in Belastungssituationen
  • Teamfähigkeit

Unser Angebot


Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 12 TVöD sofern die persönlichen Voraussetzungen und drei Jahre praktische Berufserfahrung vorliegen. Bei Nichterfüllung erfolgt die Eingruppierung in Entgeltgruppe 11 TVöD. Eine Höhergruppierung in die Entgeltgruppe 12 TVöD ist dann möglich, sobald drei Jahre praktische Berufserfahrung vorliegen. Im Hinblick auf Personalgewinnung und Personalentwicklung wird die Stufenzuordnung im Einzelfall geprüft. Änderungen bleiben vorbehalten.

Besondere Hinweise


Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frau nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

Fühlen Sie sich angesprochen?


Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 10.12.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV
Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.
Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Studienabschlusszeugnisse und -urkunden sowie qualifizierte Arbeitszeugnisse) als Anlage in Ihrem Kandidatenprofil hoch. Arbeitszeugnisse sind lückenlos vorzulegen, einschließlich eines aktuellen Zeugnisses, das nicht älter als 3 Jahre ist.
Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren entsprechenden Berufs-/Studienabschluss mit Ausprägung.
Für Bachelorabschlüsse ist zwingend ein Akkreditierungsnachweis des Studiengangs Ihrer Hochschule einzureichen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.akkreditierungsrat.de.
Bei ausländischen Bildungsabschlüssen ist der entsprechende Nachweis der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss vorzulegen. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der ZAB unter http://anabin.kmk.org/no_cache/filter/hochschulabschluesse.html.
Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Umwelt und Verwaltung"