bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen; öffnet neues Fenster

In­ge­nieur/in (FH-Di­plom / Ba­che­lor) in der Fach­rich­tung Nach­rich­ten­tech­nik oder ver­gleich­bar

Arbeitgeber: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Koblenz

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Technische Verwaltung
Ort
Koblenz
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Bewerbungsfrist
29.11.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kennziffer
20181774_0002
Kontakt
Als Ansprechpartner für Fragen zum Dienstposten steht Ihnen bei der Fachstelle Maschinenwesen Südwest Herr Moitz, Tel.: 0261 9819-4000 zur Verfügung.

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Einleitung


Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Kurztext


Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Koblenz sucht für die Fachstelle Maschinenwesen Südwest, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis voraussichtlich 05.09.2019, als Elternzeitvertretung, eine/n

Ingenieur/in (FH-Diplom / Bachelor) in der Fachrichtung Nachrichtentechnik oder vergleichbar

Der Dienstort ist Koblenz.
Die Einstellung erfolgt beim Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Koblenz, Fachstelle für Maschinenwesen Südwest Koblenz.
Die Fachstelle Maschinenwesen Südwest (FMSW) ist dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Koblenz angegliedert und erledigt ingenieurtechnische Aufgaben an den Bundeswasserstraßen Mosel, Saar, Lahn, Neckar sowie dem Rhein.
Die FMSW Koblenz übernimmt Ausführungsaufgaben von Neubau- und Ersatzmaßnahmen für die dortigen Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter (WSÄ) auf den Gebieten der Anlagentechnik, im Bereich der Elektrotechnik, des Maschinenbaus, der Nachrichtentechnik sowie des Schiffbaus.

Ihre Aufgaben


Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Eigenständige Entwicklung, Konzeption, Planung und Begleitung der Abwicklung von Systemneu- und umbauten, Instandsetzungen, Erweiterungen, etc.
  • Durchführen von Berechnungen, Prüfungen und Begutachtungen im Zusammenhang mit den zu errichtenden/ erweiternden Systemen
  • Erstellen von Entwurfsbeiträgen als technische Planungs- und Genehmigungsgrundlage
  • Erstellen von Ausschreibungsunterlagen, beispielsweise Bauvorschriften und Vergabeunterlagen
  • Vergabe von Leistungen, dazu gehört die Durchführung der eVergabe, die technische Prüfung und Bewertung von Angeboten, bis zum Vertragsschluss sowie Rechnungsprüfungen und Zahlungsfreigaben
  • Baubegleitung, -überwachung und -abnahme der Maßnahmenrealisierung, Abstimmung mit Auftragnehmern zur technischen Ausführung, Freigabe von Ausführungsunterlagen, Begleitung notwendiger Entwicklungen bei Zulieferern, Projektmanagement und -verfolgung
  • Begleitung eigener Projekte bis zum Ende der Gewährleistungsphase
  • Enge Zusammenarbeit mit den beauftragenden WSÄ sowie anderer Dienststellen

Anforderungsprofil


Zwingende Anforderungskriterien:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium zum/zur Diplom-Ingenieur/in (FH) bzw. Bachelor in der Fachrichtung Nachrichtentechnik und/oder vergleichbar
  • Laufbahnbefähigung zum gehobenen technischen Verwaltungsdienst
  • Höhentauglichkeit, beispielsweise für das Besteigen von Kameramasten
  • Tauglichkeit zum Arbeiten in Tiefen, beispielweise in einer Kaverne

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Berufserfahrung im Bereich Nachrichtentechnik, selbstständige Abwicklung technischer Projekte
  • Kenntnisse im Bereich der Kommunikations-/Nachrichtentechnik, Nautischer Informationsfunk (NIF)
  • Kenntnisse im Vergaberecht
  • Kenntnisse im Umgang mit den gängigen PC-Anwendungen
  • Gut ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Sichere mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in der deutschen Sprache (Niveau C1)
  • Gute Auffassungsgabe, Durchsetzungsvermögen
  • Zielorientiertes, wirtschaftliches Denken und Handeln
  • Verhandlungsgeschick und Selbstständigkeit
  • Planungs- und Organisationsvermögen, insbesondere bei mehreren parallel laufenden Projekten
  • Ein hohes Maß an Belastbarkeit und flexiblem Handeln sowie Kritikfähigkeit
  • Führerschein Klasse B (alt: Klasse 3) inkl. der Bereitschaft zum Führen eines Dienst-Kfz
  • Bereitschaft zur Durchführung mehrtägiger Dienstreisen, inkl. Weiterbildungen
  • Körperliche Mobilität (Besteigen von Masten, Begehen von Baustellengeländen)

Unser Angebot


Für Tarifbeschäftigte erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 11 TVöD.

Besondere Hinweise


Der Dienstposten ist grundsätzlich auch für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8BGleiG bevorzugt berücksichtigt.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationen.
Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

Fühlen Sie sich angesprochen?


Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 29.11.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV
Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.
Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Diplom-/Bachelorurkunde und –zeugnis oder Nachweis über die Laufbahnbefähigung und ggf. Arbeitszeugnisse bzw. Beurteilungen) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.
Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab
Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss und unter „Berufserfahrung“ die Arbeitgeber der letzten 5 Jahre oder die letzten 2 Arbeitgeber (inkl. aktueller AG).
Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Technische Verwaltung"