bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: Bewerbungsportal der Bundeswehr; öffnet neues Fenster

Si­cher­heits­in­ge­nieu­rin/Si­cher­heits­in­ge­nieur (Fach­kraft für Ar­beits­si­cher­heit)

Arbeitgeber: Internationales Hubschrauberausbildungszentrum

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Sonstige Bereiche
Ort
Bückeburg
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
02.01.2019
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kennziffer
B750141LA-2018-00007680-B
Kontakt
Frau Christiane Below

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Stelleninformationen

Unternehmen

Die Bundeswehr ist einer der größten Arbeitgeber Deutschlands und mit ihren zivilen und militärischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern deutschlandweit in vielen Gemeinden stationiert. Dieses weite Aufgabenfeld und die räumliche Nähe ermöglichen es der Bundeswehr, Sie in den verschiedensten Berufsfeldern auszubilden und einzusetzen. Die Bundeswehr bietet abwechslungsreiche und interessante Berufe, sowie aussichtsreiche Karrieren.

Beim Internationalen Hubschrauberausbildungszentrum, Dienstort Bückeburg, ist der Dienstposten "Sicherheitsingenieurin/Sicherheitsingenieur (Fachkraft für Arbeitssicherheit)" zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Stellenbeschreibung

Die Dienstposteninhaberin/der Dienstposteninhaber berät und unterstützt den Dienststellenleiter und die sonst für den Arbeitsschutz Verantwortlichen in allen Fragen des Arbeitsschutzes und der Prävention in ihrem/seinem Arbeitssicherheitsbereich. Dabei wendet sie/er das europäische und das staatliche Arbeitsschutzrecht, das berufsgenossenschaftliche Vorschriften- und Regelwerk, Zentrale Dienstvorschriften, Anweisungen, allgemein anerkannte technische Regeln und andere in der Bundeswehr zu beachtende Bestimmungen an. Außerdem unterstützt sie/er die Dienststellenleitung und nachgeordnete Vorgesetzte als Strahlenschutzbeauftrage/Strahlenschutzbeauftragter der einfachen Befähigung in allen Fragen des Strahlenschutzes.

Wesentliche Tätigkeiten:

  • Überwachen der Anwendung der Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften entsprechend der besonderen Verhältnisse im zugewiesenen Arbeitssicherheitsbereich.
    Dabei: Analysieren und Bewerten aller technischen Einrichtungen im Bereich und Vorbereitung von Befehlen und Weisungen zur Aufrechterhaltung des Arbeitsschutzes.
  • Freigabe und Sperrung von technischen Anlagen sowie Vorstellen von Anlagen bei öffentlichen Überwachungseinrichtungen (TÜV usw.) in Zusammenarbeit mit dem Technischen Offizier.
  • Erarbeitung von Gefährdungsbeurteilungen für alle Arbeitsplätze im zugewiesenen Arbeitssicherheitsbereich in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Vorgesetzten sowie Kontrolle der entsprechenden Einweisungen
  • Durchführung von Belehrungen des Personals
  • Mitwirken bei Einführung von Arbeitsverfahren, ingenieurtechnische Bewertung der Verfahren und eigenständiges Ableiten von Forderungen für ein präventives Handeln.

Qualifikationserfordernisse

  • Abgeschlossene technische Hochschulbildung als Diplom-Ingenieur bzw. Bachelor/Master of Science
  • Ausbildung als Fachkraft für Arbeitssicherheit

Erwünscht:

  • Kenntnisse im Umgang mit MS-Office Anwendungen
  • Fundierte Kenntnisse in sämtlichen fachbezogenen Gesetzen
  • Ausbildung zum Strahlenschutzbeauftragten
  • Mindestens zweijährige praktische und technische Vorverwendung
  • Erfahrungen in der Bundeswehr

sonstige Informationen

Für die Ausübung der Tätigkeit ist die Sicherheitsüberprüfung Ü2 erforderlich.

Der Dienstposten steht weiblichen sowie männlichen Bewerbern gleichermaßen offen und ist grundsätzlich teilzeitfähig.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbung behinderter Menschen ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Individuelle behinderungsspezifische Einschränkungen verhindern eine bevorzugte Berücksichtigung nur bei zwingend nötigen Fähigkeitsmustern für den zu besetzenden Dienstposten.

Eine Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe 11 erfolgt unter Beachtung des § 12 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst im Hinblick auf die tatsächlich auszuübenden Tätigkeiten und der Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Anforderungen.

Bei Einstellung wird die grundsätzliche Bereitschaft zur vorübergehenden Teilnahme an Auslandseinsätzen der Bundeswehr in berufsbezogener Verwendung (ggf. im Soldatenstatus) erwartet.


Ergänzende Informationen

Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr

Abteilung V - Servicezentrum Nord - Sachgebiet 4


Frau Below, Telefon 0511 / 284-4224

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann übersenden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Qualifikationsnachweise, Zeugnisse etc.) über das Online-Bewerbungsportal der Bundeswehr über folgenden Link .

https://bewerbung.bundeswehr-karriere.de/erece/portal/index.html#/careerSearch/C1266E6E441E1EE8BE91D4432C530CA0/careerDetail

Von einer zusätzlichen Übersendung auf dem Postweg oder per E-Mail ist möglichst abzusehen. Bitte geben Sie immer den Referenzcode der Stellenausschreibung an.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Sonstige Bereiche"