bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: Stellenmarkt NRW; öffnet neues Fenster

Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter (w/m/d)

Arbeitgeber: LWL-Landesjugendamt Westfalen

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Verwaltung und Büro
Ort
Münster
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Bewerbungsfrist
05.11.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Kennziffer
QAV1X4

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) übernimmt Aufgaben, die zweckmäßig und wirtschaftlich westfalenweit erfüllt werden. Mit seinen mehr als 150 Einrichtungen und rund 16.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern engagiert er sich in den Bereichen Soziales, Psychiatrie, Maßregelvollzug, Jugend und Schule und Kultur. Mehr als 80 Prozent des LWL-Haushalts fließen in soziale Leistungen. Das Ziel des LWL ist die Inklusion der Menschen mit Behinderung. Der LWL ist ab dem 01.01.2020 zuständig für die in § 1 Abs. 2 AG-SGB IX NRW näher bestimmten Eingliederungshilfeleistungen für Kinder und Jugendliche. Die Leistungen der Eingliederungshilfe für Kinder und Jugendliche sollen perspektivisch im Wesentlichen im Dezernat LWL-Landesjugendamt, Schulen und Koordinationsstelle Sucht (Dezernat 50) gebündelt wahrgenommen werden. Das LWL-Dezernat 50 sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/d) für das Kompetenzzentrum Soziale Teilhabe für Kinder und Jugendliche. Ihre Aufgaben Die Konzeption und anschließende Weiterentwicklung des Gesamtplanverfahrens nach dem SGB IX von Bedarfsermittlungsinstrumenten und Arbeitshilfen von Einarbeitungsprogrammen und Fortbildungsveranstaltungen eines strukturierten internen Beratungs- und Qualitätssicherungssystems für die Fallbearbeitung Die Einarbeitung und weitere Qualifizierung von Mitarbeiter/innen aus der Hilfeplanung und Sachbearbeitung und ggfs. Fachkräfte von Leistungsanbietern, die in die Erstellung eines individuellen Gesamtplans eingebunden sind. Im ab 2020 aufzunehmenden laufenden Geschäft die fachliche Beratung der Hilfeplaner/innen in komplexen Fragestellungen zum Hilfebedarf und der Hilfegewährung sowie lfd. fachliche Unterstützung im Fallverlauf zur Gewährleistung von Qualitätsstandards im Einzelfall Teilnahme an Veranstaltungen in den Mitgliedskörperschaften, Zusammenarbeit mit Leistungsanbietern, anderen Leistungsträgern

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste