bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: Stellenmarkt NRW; öffnet neues Fenster

Di­pl.-In­ge­nieur/-in als Kli­ma­schutz­ma­na­ger/-in (w/m/d)

Arbeitgeber: Stadt Wülfrath

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Energieversorgung
Ort
Wülfrath
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Bewerbungsfrist
05.10.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Kennziffer
GUEKRX

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Die Stadt Wülfrath sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Diplom-Ingenieurin bzw. einen Diplom-Ingenieur als Klimaschutzmanager/in (w/m/d) zunächst befristet bis zum 31.03.2021. Die Stelle ist nach TVöD VKA Entgeltgruppe 11 bewertet. Die Stelle wird im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative gefördert. Die regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden Das Aufgabengebiet kann auch mit zwei Teilzeitkräften zu jeweils der Hälfte der wöchentlichen Arbeitszeit besetzt werden. Es wird die Bereitschaft erwartet, auch Dienste außerhalb der üblichen Bürozeiten z. B. am Wochenende und in den Abendstunden zu leisten. Im Jahr 2013 wurde das integrierte Klimaschutzkonzept Wülfrath vorgestellt. Die Umsetzung von zentralen Maßnahmen dieses Konzeptes soll von der neuen Stelle „Klimaschutzmanagement" organisiert werden. Ihre wesentlichen Aufgaben: Projektsteuerung der Umsetzung der Maßnahmen aus dem Klimaschutz- und Anpassungskonzeptes Vernetzung der Projektbeteiligten und Maßnahmenkoordination Unterstützung und fachliche Beratung bei der Vorbereitung von Entscheidungen und Maßnahmen zum Klimaschutz Planung, Beschaffung und Umsetzung von Anlagen zur Energieerzeugung (BHKW und PV) Umrüstung auf energiesparende Beleuchtung in kommunalen Gebäuden Verbesserung der Energieeffizienz bei der Straßenbeleuchtung Mitwirkung bei der Vertragsgestaltung für Energiedienstleistungen Verbesserung des Modal-Split zugunsten klimafreundlicher Verkehre (Planung und Umsetzung von E-Mobilität, Radverkehr, ÖPNV, usw.) Organisation von Veranstaltungen und Durchführung von Informationskampagnen (Solar, Stromsparen, bauliche Energieeinsparungen,..) Kontrolle der vereinbarten Zielsetzungen zur CO2-Reduzierung Fortschreibung der Energieverbrauchserfassung städtischer Einrichtungen Fortschreibung der städtischen CO2 - Bilanz mit Eco Region Entwicklung förderfähiger Maßnahmen aus dem Klimaschutzkonzept und Fördermittelakquise Präsentation und Information in den Ratsgremien

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste