bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: interamt.de; öffnet neues Fenster

Sach­be­ar­bei­te­rin/Sach­be­ar­bei­ter (m/w/d) in der Erst­auf­nah­me­ein­rich­tung

Arbeitgeber: Stadt Mönchengladbach

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Sonstige Bereiche
Ort
Mönchengladbach
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
08.11.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Mittlerer DienstTVöD-V E 8 / A8
Kennziffer
31 80 / 1611
Kontakt
Frau Svenja Hoffmann

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Die Stadt Mönchengladbach sucht für den Fachbereich Bürgerservice zum frühestmöglichen Termin eine/einen

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d)

in der Erstaufnahmeeinrichtung

für den Bereich Frontoffice - Erfassung.


Das Land NRW betreibt seit Mitte 2016 auf dem Gelände des ehemaligen JHQ in Mönchengladbach-Rheindahlen eine Erstaufnahmeeinrichtung für asylbegehrende Ausländer (EAE). Die Stadt Mönchengladbach hat dabei die Aufgabe der Registrierung von bis zu 90 Asylsuchenden täglich übernommen. Neben dem Registrierbereich erfolgt die verwaltungstechnische Abwicklung im Team Koordination. Dieses gliedert sich in die Bereiche Unterbringung/Versorgung, Transfer, Gesundheit, Koordination und Post.

Mönchengladbach ist mit rund 270.000 Einwohnern die wachsende Großstadt am linken Niederrhein. Ihr Charakter ist geprägt durch urbanes Flair in grüner Umgebung - nicht umsonst nennt man die Stadt mit ihren zahlreichen Parks und Grünanlagen auch Großstadt im Grünen . Mönchengladbach ist Hochschulstandort, verfügt über eine vielfältige Schullandschaft und ein breit gefächertes kulturelles Leben.

Ihre Aufgaben und Verantwortung:

  • Registrierung von Asylsuchenden mittels PIK Station inklusive erkennungsdienstlicher Behandlung
  • Personensuche im Ausländerzentralregister (AZR) einschließlich Visa Datei und Fahndungsabfrage
  • Klärung von ausländerrechtlichen Sachverhalten mit anderen Behörden (Bundesamt für Migration, Ausländerbehörden, Bezirksregierung, Zentrale Ausländerbehörde)
  • Eingabe von Personendaten in das Landessystem DiAs; Pflege der Datensätze
  • Ausstellung von Ankunftsnachweisen und weiteren Bescheinigungen
  • Ausgabe von Selbstauskunftsbögen mit anschließender Klärung verfahrensrelevanter Angaben
  • Dokumentenprüfung mittels Dokumentenprüfgerät
  • Hilfestellung bei der Erfassung der biometrischen Daten der Asylsuchenden u. a. durch Abrollen der Fingerkuppen auf dem Fingerabdruckscanner

Die Aufgaben werden in einem rollierenden System wahrgenommen

Ihr Profil:

  • die Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes, die abgeschlossene Verwaltungsfachangestelltenausbildung bzw. der abgeschlossene Verwaltungslehrgang I
  • gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen, wobei hinsichtlich der Ausbildungs- und Prüfungspflicht die tariflichen Bestimmungen zu beachten sind
  • Arbeitseffizienz
  • Initiative / Einsatzbereitschaft
  • Serviceorientierung, Team- und Konfliktfähigkeit, Auffassungsgabe, Urteilsfähigkeit sowie Belastbarkeit

von Vorteil sind:

  • Sprachkenntnisse, vorzugsweise Englisch
  • sicherer Umgang mit den MS-Office Produkten Word und Excel sowie des im Rahmen der Stelle eingesetzten Fachverfahrens OK-Visa


Wir bieten Ihnen:

  • berufliche Sicherheit durch einen unbefristeten Arbeitsvertrag im öffentlichen Dienst
  • eine Bezahlung nach Entgeltgruppe E 8 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst für den Bereich Verwaltung (TVöD-V) bzw. - bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen - nach Besoldungsgruppe A 8 Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW)
  • regelmäßige Arbeitszeit im Rahmen eines flexiblen, familienfreundlichen Gleitzeitsystems von 39 Wochenstunden bei Tarifbeschäftigten bzw. 41 Wochenstunden bei Beamten
  • Beiträge zu einer zusätzlichen Alters- und Hinterbliebenenversorgung des öffentlichen Dienstes bei Beschäftigten
  • Förderung von arbeitsplatz- und personenbezogener Personalentwicklung
  • Unterstützung bei der Suche nach Wohnraum und Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • ein vergünstigtes Ticket zur Nutzung von Bus und Bahn im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr kann vermittelt werden


Chancengleichheit, Diversität und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Bestandteile der gelebten Personalpolitik der Stadtverwaltung Mönchengladbach. Wir freuen uns daher auf Ihre Bewerbung, unabhängig Ihres Alters, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, muss jedoch zwingend vollumfänglich besetzt sein.

Als Ansprechpartner steht Ihnen für fachliche Fragen Herr Wyes (Tel. 02161 25-53400) im Fachbereich Bürgerservice zur Verfügung. Ihre Ansprechpartnerin im Fachbereich Personalmanagement ist Frau Hoffmann (Tel. 02161 25-2548).

Interessantes und Wissenswertes über die Stadt Mönchengladbach und die Stadtverwaltung finden Sie im Internet unter www.moenchengladbach.de (http://www.moenchengladbach.de/).

Wenn Sie sich in diesem Profil wiederfinden, bewerben Sie sich bitte unter Angabe der Kennziffer 31 85 / 12329 und Beifügung der üblichen Unterlagen bis spätestens 08.11.2018

Schriftlich an:

Stadt Mönchengladbach

Der Oberbürgermeister

Fachbereich Personalmanagement

41050 Mönchengladbach

Per Mail an:

Svenja.Hoffmann@moenchengladbach.de (mailto:Svenja.Hoffmann@moenchengladbach.de)

Besondere Hinweise:

Bitte berücksichtigen Sie bei der Übermittlung von Informationen per E-Mail, dass unver-schlüsselte Dokumente grundsätzlich nicht vor unberechtigter Einsicht geschützt sind; die Vertraulichkeit kann daher nicht gewährleistet werden. Darüber hinaus wird aus sicherheits-technischen Gründen die Übermittlung von Officedateien mit Dateiformaten vor Version 2007 (*.doc, *.xls, *.ppt, u.a.) und Dateianhänge mit Makros oder sonstigen ausführbaren Dateien durch die städtische Firewall blockiert und aussortiert.

Im Sinne von Nachhaltigkeit und Ökologie legen wir keinen Wert auf Bewerbungsmappen, Plastikordner, Prospekthüllen u. ä.

Sofern Sie eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, fügen Sie bitte einen passenden, an sich adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlag bei. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Sonstige Bereiche"