bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: interamt.de; öffnet neues Fenster

So­zi­al­ar­bei­ter/-in bzw. So­zi­al­päd­ago­gin/So­zi­al­päd­ago­ge (m/w/d)

Arbeitgeber: Stadt Velbert

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Gesundheit, Sport u. Soziales
Ort
Velbert
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
04.11.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener DienstTVöD-SuE S 15
Kennziffer
keine
Kontakt
Astrid Keßler
Telefon:  +49 2051 262271
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Die Stadt Velbert mit rund 84.000 Einwohnern zentral zwischen den Großstädten Essen, Düsseldorf und Wuppertal im Wirtschaftsraum Rhein, Ruhr und Wupper gelegen, sucht für den Fachbereich 5 - Jugend, Familie und Soziales im Pflegekinderdienst ab 01.12.2018 einen

Sozialarbeiter/in bzw. Sozialpädagogen/in (m/w/d)

in Vollzeit. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Der Schwerpunkt der Tätigkeit umfasst:

  • die intensive Betreuung und Beratung von Pflegekindern und Pflegestellen gem. § 37 Abs. 2 SGB VIII
  • den Schutz des Pflegekindes nach § 37 Abs. 3 SGB VIII in Verbindung mit § 8a SGB VIII
  • Leistungserbringung und Hilfeplanung gem. § 36 SGB VIII
  • Tätigkeiten der Adoptionsvermittlung
  • Führung von Vormund-/Pflegschaften in Einzelfällen
  • Vertretung für den Bereich der Pflegeerlaubnis für Kindertagespflegepersonen
  • enge Zusammenarbeit mit dem städt. Jugendhilfedienst und der wirtschaftlichen Jugendhilfe
  • Aufgabenwahrnehmung im Kontext von § 8a SGB VIII auch in Form der Übernahme des rotierenden Tagdienstes gem. mit dem städtischen Jugendhilfedienst
  • Organisation und Durchführung von Schulungs- und Bildungsangeboten
  • Aufbau eine Konzeptes zur Akquise und Qualifizierung von potentiellen Pflege- und Bereitschaftsfamilien
  • Teilnahme an Hilfeplangesprächen, Dienstbesprechungen, kollegialer Beratung und Supervision sowie Fachberatungen

Vorausgesetzt werden:

  • erfolgreich abgeschlossene Hoch- oder Fachhochschulausbildung in der Fachrichtung Sozialarbeit / -pädagogik oder vergleichbar (Diplom, Bachelor)
  • Umfangreiche Kenntnisse im Kinder- und Jugendhilferecht sowie relevanter angrenzender Sozialgesetzbücher
  • Vertiefte Kenntnisse der FGG- und BGB-Vorschriften
  • Lösungsorientierte methodische Beratungskompetenz
  • Vorkenntnisse und Erfahrungen im Arbeitsbereich der Hilfen zur Erziehung und im Kinderschutz
  • Bereitschaft zur Teilnahme des rotierenden Tagdienstes (Tandemmodell) im Kontext des § 8a SGB VIII in Kooperation mit dem städt. Jugendhilfedienst
  • Kreativität, hohe Belastbarkeit und analytisches Denken
  • Teamfähigkeit
  • Methodische Kenntnisse in der Einzelfall- und Gruppenarbeit
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und die Fähigkeit, auch schwierige Gesprächssituationen angemessen gestalten zu können
  • Fähigkeit zur Kooperation mit anderen Fachdiensten und Verbänden der freien Wohlfahrtspflege
  • hohe Wertschätzung und Aufgeschlossenheit gegenüber Menschen
  • Offenheit und Flexibilität gegenüber neuen Aufgabenentwicklungen und sich verändernden fachlichen Anforderungen

Es erwartet Sie eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem aufgeschlossenen Team, welches unterstützt wird durch Supervision, Fortbildung und interne Fachberatung. Der Besitz des Führerscheins der Klasse B wird vorausgesetzt. Ebenso Erfahrung im Umgang mit gängigen PC-Anwendungen (MS-Office).

Die Stelle ist nach der Entgeltgruppe S 15 TVöD ausgewiesen.

Auf diese Stellenausschreibung findet § 8 Landesgleichstellungsgesetz NRW Anwendung. Bewerbungen von Personen mit einer Schwerbehinderung und Menschen mit Migrationshintergrund werden besonders begrüßt.

Sie fühlen sich durch unsere Ausschreibung angesprochen und wollen unser Team verstärken? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen. Für Rückfragen steht Ihnen gerne der Abteilungsleiterin Frau Keßler (Abteilung - Soziale Dienste) unter der Rufnummer 02051 / 26 - 2271 zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass eine Bewerbung nur über das Stellenportal Interamt (www.interamt.de (http://www.interamt.de/)) unter der StellenID:475068 bis zum04.11.2018 möglich ist. Die Registrierung ist für Sie kostenlos. Bewerbungen per Post oder E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden.

Informationen zum Datenschutz über die Verarbeitung von Bewerber-Daten nach Artikel 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie auf der Internet-Seite unter:

https://www.velbert.de/fileadmin/user_upload/datenschutz/Informationspflicht_Art13DSGVO_Bewerbermanagement.pdf (https://www.velbert.de/fileadmin/user_upload/datenschutz/Informationspflicht_Art13DSGVO_Bewerbermanagement.pdf)

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Gesundheit, Sport u. Soziales"