bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: interamt.de; öffnet neues Fenster

In­ge­nieu­rin be­zie­hungs­wei­se In­ge­nieur beim Bau­auf­sichtsamt

Arbeitgeber: Stadt Köln

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Technische Verwaltung
Ort
Köln
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
09.11.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener DienstTVöD-VKA E 11 / A11
Kennziffer
828/18-08
Kontakt
Frau Wallstab
Telefon:  +49 221 221-22570

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Die Millionenstadt Köln ist internationaler Wirtschaftsstandort und Messeplatz, Stadt für
Forschung und lebenswerte, wachsende Metropole mit einem vielfältigen Kulturangebot.

Sie haben Interesse am öffentlichen Baurecht und suchen als Ingenieurin beziehungsweise Ingenieur eine reizvolle Aufgabe und eine neue Herausforderung mit einem attraktiven
Gehalt, einem unbefristetem Arbeitsvertrag und sozialen Leistungen, die sich sehen lassen können? Sie interessieren sich für aktuelle Events in Köln und möchten Sie sich für die
Sicherheit von Veranstaltungen einsetzen?

Im Bauaufsichtsamt ist ab sofort eine Stelle als Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter im Bereich Genehmigung von Einzelveranstaltungen zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen

Sie bearbeiten Bauanträge für die temporäre Nutzungsänderung von baulichen Anlagen für Veranstaltungen, und führen Bauzustandsbesichtigungen dieser temporären
Versammlungsstätten durch. Diese Verfahren werden häufig unter erhöhtem Zeitdruck durchgeführt und stehen dabei oft im Fokus der Öffentlichkeit. Zur Gewährleistung der
Sicherheit der Besucherinnen und Besucher sind gegebenenfalls auch eigene Vorschläge einzubringen. Es handelt sich um eine verantwortungsvolle Aufgabe, die ein hohes Maß an Eigeninitiative und Belastbarkeit erfordert.

Außerdem nehmen Sie die Wiederkehrende Prüfung, vorwiegend von Versammlungsstätten im Sinne der Sonderbauverordnung vor, und führen den entsprechenden Schriftverkehr. Darüber hinaus sind Bauanträge für die Genehmigung von Bestuhlungsplänen zu bearbeiten.

Das Aufgabengebiet ist von regelmäßigem Außendienst geprägt. Termine liegen dabei auch abends und an Wochenenden oder Feiertagen.

Wir erwarten von Ihnen

Vorausgesetzt wird:

Ein abgeschlossenes Ingenieurstudium (Diplom oder Bachelor) der Fachrichtung
Architektur, Bauingenieurwesen, Veranstaltungstechnik oder als Sicherheitsingenieurin
beziehungsweise Sicherheitsingenieur.

Beamtinnen und Beamte müssen neben dem geforderten erfolgreich abgeschlossenen
Ingenieurstudium über die der Studienrichtung entsprechende Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des bautechnischen Dienstes (ehemals gehobener bautechnischer Dienst) verfügen.

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • praktische Erfahrungen im bauaufsichtlichen Genehmigungsverfahren oder in der Planung von Veranstaltungen (im Sinne von Gefahrenabwehr, Besuchersicherheit)
  • brandschutztechnische Kenntnisse
  • hohe Belastbarkeit
  • überdurchschnittliche Initiative und Leistungsbereitschaft
  • Kundenorientierung
  • ausgeprägtes Durchsetzungsvermögen
  • hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Teamorientierung und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • sicheres Auftreten
  • ausgeprägtes Verhandlungsgeschick
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • interkulturelle Kompetenz

Wünschenswert ist der sichere Umgang mit den Microsoft-Office-Standardanwendungen.

Wir bieten Ihnen

Die unbefristete Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den
öffentlichen Dienst (TVöD) beziehungsweise Besoldungsgruppe A 11, Laufbahngruppe 2 des Landesbesoldungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW) (ehemals gehobener bautechnischer Dienst).

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt bei Beamtinnen und Beamten 41 beziehungsweise bei Tarifbeschäftigten 39 Stunden.

Ihre Bewerbung

Weitere Auskunft erteilen Frau Wallstab, Telefonnummer 0221-221-22570 und Herr Thelen, Telefonnummer 0221-221-21186.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen
Bewerbungsunterlagen bis zum 09.11.2018 an die folgende Adresse:


Stadt Köln - Bauaufsichtsamt
Herrn Herbert Thelen
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln
oder
bauaufsichtsamt@stadt-koeln.de (http://www.bauaufsichtsamt@stadt-koeln.de)


Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und
begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren
ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung,
Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen - insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei
gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikates DIVERSITY.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Technische Verwaltung"