bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: interamt.de; öffnet neues Fenster

IKT-Be­schäf­tig­ter (weib­lich/männ­lich/di­vers)

Arbeitgeber: Stadt Köln

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Technische Verwaltung
Ort
Köln
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
19.10.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener DienstTVöD-VKA E 10
Kennziffer
660/18-07
Kontakt
Herr Bierfert
Telefon:  +49 221 9748-3020

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Bei der Feuerwehr der Stadt Köln ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle in der Abteilung Informationssysteme als

IKT-Beschäftigter (weiblich/männlich/divers)

für den Bereich IT-Sicherheit und Projektcontrolling zu besetzen.

Köln ist, als größte Stadt in NRW und als viertgrößte Stadt Deutschlands, eine bedeutende und moderne Wirtschafts-, Medien-, Bildungs-, Kultur - und Sportmetropole.

Die Feuerwehr Köln ist eine der größten und renommiertesten Feuerwehren in Deutschland. Mit über 1200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bewältigt sie jährlich rund 13.000 Einsätze in den Bereichen Brandschutz, Hilfeleistung und Katastrophenschutz. Daneben ist die Feuerwehr Köln als Träger des Rettungsdienstes mit rund 188.000 Einsätzen pro Jahr in der Notfallrettung tätig.

Die Bewerberinnen und Bewerber erwartet ein vielseitiges, interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Aufbau eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) nach den Vorgaben des BSI-Grundschutzes in Verbindung mit ISO/IEC 27001,
  • Mitwirkung bei der Erstellung von IT-Sicherheitskonzepten für die Feuerwehr Köln,
  • Kontrolle von Sicherheitskonzepten,
  • Beratende Tätigkeit für das Thema Informationssicherheit in spezifischen IT-Projekten,
  • Zusammenarbeit mit dem Datenschutzbeauftragten, dem zentralen Informationssicherheitsbeauftragten der Stadt Köln zur Wahrung des Datenschutzgesetzes NRW und der stadtweiten Vorgaben,
  • Entwicklung von amtsspezifischen Konzepten,
  • Erstellung von Richtlinien zur Wahrung und Methoden zur Kontrolle der Wirksamkeit der Informationssicherheit,
  • Rufbereitschaft zur Entstörung von kritischen Anlagen.

WIR ERWARTEN VON IHNEN:

Vorausgesetzt wird:

  • ein einschlägiges, erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (zum Beispiel der Informatik) oder
  • gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen oder
  • Führerschein Klasse B oder 3.

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Umfangreiche Kenntnisse über die bei der Feuerwehr Köln oder einer anderen Feuerwehr eingesetzte IT-Technik, die Leitstellentechnik, die Peripherietechniken und deren technische Zusammenhänge,
  • Erweitertes Grundverständnis für Informationstechnische Systeme,
  • Verständnis für die Bedeutung der Informationssicherheit für die Feuerwehr Köln,
  • Wissen um den Aufbau der Informationssicherheitsstrukturen in der Stadt Köln,
  • Wissen über den Aufbau und den Inhalt des BSI-Grundschutz,
  • Kenntnisse im Umgang mit den Office-Produkten (Word, Excel, Outlook),
  • Überdurchschnittliche Ausdrucksfähigkeit (in Wort und Schrift),
  • Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit,
  • Serviceorientierung,
  • Verhandlungsgeschick (zum Beispiel mit internen Stellen und externen Beteiligten),
  • Initiative und Belastbarkeit.

Wünschenswert ist:

  • Absolvierter Lehrgang IT-Sicherheitsbeauftragter oder vergleichbar,
  • Absolvierter Lehrgang ISMS Spezialist / Lead Auditor nach ISO/IEC 27001,
  • Praktische Erfahrungen im Bereich IT-Sicherheit (BSI, ISO 27001),
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich Datenschutz und EU-Datenschutzgrundverordnung.

WIR BIETEN IHNEN:

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 10 TVöD IKT (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst). Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelung.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt für Tarifbeschäftigte 39 Stunden.

IHRE BEWERBUNG:

Weitere Auskünfte erteilen Herr Bierfert (Tel.: 0221/9748-3020) und Herr Lakenbrink (Tel.: 0221/9748-3000).

Bitte senden Sie Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 660/18-07 schriftlich bis 19.10.2018 an:

Stadt Köln, Berufsfeuerwehr, Amt für Feuerschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz, 370/11, Boltensternstraße 10, 50735 Köln
oder per E-Mail an feuerwehr-bewerbung@stadt-koeln.de (mailto:feuerwehr-bewerbung@stadt-koeln.de)

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und in unterrepräsentierten Berufsbereichen, insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY-Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Technische Verwaltung"