bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: interamt.de; öffnet neues Fenster

Tech­ni­scher Sach­be­ar­bei­ter/wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (m/w/i) ei­ner in­ter­kom­mu­na­len Stab­s­stel­le

Arbeitgeber: Gemeinde Bennewitz

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Sonstige Bereiche
Ort
Bennewitz
Karte anschauen
Arbeitszeit
Teilzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
04.10.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener DienstTVöD-VKA E 9b - TVöD-VKA E 10
Kennziffer
keine
Kontakt
Katrin Bodusch
Telefon:  +49 3425 893210
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Zur Mitarbeit im Bundesverbundprojekt WERTvoll (BMBF) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Technischer Sachbearbeiter/wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

einer interkommunalen Stabsstelle im Forschungsvorhaben "WERTvoll"

bei der Gemeinde Bennewitz mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 10 TVöD-VKA.

Aufgabengebiete:

  • Koordinierung und Steuerung des Verbundvorhabens für die interkommunale Gemeinschaft Wurzener Land (Gemeinde Thallwitz, Gemeinde Bennewitz, Gemeinde Lossatal, Stadt Wurzen) in enger Abstimmung mit der interkommunalen Stabsstelle der Stadt Leipzig und der Leitung des Verbundvorhabens
  • Aufbau von interkommunalen Organisationsstrukturen und Kommunikationsprozessen für ein effizientes Management zwischen Stadt und Umland in verschiedenen Bereichen (Wirtschaftsförderung, Klima, Wasser, Umwelt, Landwirtschaft/Nahrungsmittel, Biodiversität)
  • Koordination verschiedener Ämter und Organisationseinheiten der interkommunalen Gemeinschaft Wurzener Land und des Landkreises Leipzig bei der Datenbeschaffung, Auswertung und Entwicklung von Handlungsoptionen in einer kooperativen Stadt-Land-Partnerschaft
  • Organisation, Management und Bearbeitung von Teilprojekten im Bereich regionales Stoffstrommanagement, Energiesysteme, Wertschöpfung und Wirtschaftsförderung sowie Kulturlandschaftsentwicklung in enger Abstimmung mit den Wurzener Land-Werken, der Leaderregion und weiteren regionalen Partnern
  • Wissenstransfer zwischen den Verbundpartnern, Konzeptentwicklung, Organisation, Durchführung und Dokumentation von Abstimmungsgesprächen, Konferenzen und Workshops
  • Organisation, Moderation und Bekanntmachung verwaltungsinterner und öffentlicher Beteiligungen (Bürger, Landwirte, Unternehmen, Kinder und Jugendliche)
  • Entwicklung von Handlungsoptionen für eine integrierte Landnutzung aus Sicht des Wurzener Landes (Bewirtschaftungsszenarien und Mehrnutzungskonzepte: Ökolandbau, produktionsintegrierte Kompensation, Biotopverbund durch Renaturierung der Gewässer, Klimaschutz u.a.)
  • Vernetzung der regionalen Schlüsselakteure für den Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten in Verbindung mit der Erfassung und Klassifizierung von Märkten und Marktteilnehmern (Marktanalyse)
  • Herstellung von Verbindungen/Schnittstellen zwischen den Projektpartnern und den regionalen Betrieben, Unternehmen und Bürgern über die Wirtschaftsförderung

Einstellungsvoraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der Umweltwissenschaften, Geographie, Landschaftsplanung oder vergleichbare Studiengänge (Bachelor/Master/Diplom, Uni/FH)
  • hervorragende Kenntnisse in Umweltbewertungssystemen und Umweltökonomie
  • praktische Erfahrungen in kommunalen Projekten, in kommunalen Verwaltungen oder Kulturlandschaftsprojekten mit Umweltbewertungsverfahren
  • Begeisterung für den Klimaschutz, für eine nachhaltige Energiewende, zur Entwicklung ländlicher Gebiete sowie für neue Kooperationsansätze innovativer Stadt-Land-Partnerschaften
  • neben der Standardsoftware MS Office Paket (Word, Excel, Power Point) sind Erfahrungen mit geografischen Informationssystemen von besonderem Interesse
  • interkulturelle und soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Neugier

Wir erwarten von Ihnen die Fähigkeit zur Eigeninitiative, Kreativität und Verantwortungsbewusstsein. Die Gemeinde Bennewitz legt besonderen Wert auf Inter- und Transdisziplinarität in seinen innovativen Praxisprojekten.

Dienstort ist die Gemeinde Bennewitz mit dem Wurzener Land. Schwerbehinderte sowie Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen nach § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Lebenslauf, Zeugnisse, Referenzen, Beschäftigungsnachweise etc.) richten Sie bitte bis zum 04.10.2018 bevorzugt elektronisch an bodusch@gemeinde-bennewitz.de oder postalisch an die Gemeinde Bennewitz, Bahnhofstraße 24, 04828 Bennewitz. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Bodusch unter der Telefonnummer 03425/893210 gern zur Verfügung.

Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur dann zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Sollte dies nicht der Fall sein, werden wir Ihre Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens ordnungsgemäß vernichten. Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung und dem Bewerbungsverfahren entstehen, werden nicht erstattet.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Sonstige Bereiche"