bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: interamt.de; öffnet neues Fenster

So­zi­al­ar­bei­ter*in/So­zi­al­päd­ago­gen/So­zi­al­päd­ago­gin oder Heil­päd­ago­gen/Heil­päd­ago­gin­nen als Street­wor­ker*in

Arbeitgeber: Stadt Neuss

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Verwaltung und Büro
Ort
Neuss
Karte anschauen
Arbeitszeit
Teilzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
04.08.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener DienstTVöD-SuE S 11b
Kennziffer
18.51.11
Kontakt
Frau Katharina Kremer
Telefon:  +49 2132 90 2603
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Die Stadt Neuss am Rheinsucht intern und extern zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Sozialarbeiter*in/Sozialpädagogen/Sozialpädagogin oder
Heilpädagogen/Heilpädagogin als Streetworker*in

Kennziffer 18.51.11

Tätigkeiten:

  • Aufsuchende Drogenarbeit in Szene-Brennpunkten des Neusser Stadtgebietes, im Rahmen des neuen Streetwork-Angebotes "Suchthilfe mobil Neuss" der Jugend- und Drogenberatungsstelle in Kooperation mit der Wohnungslosenhilfe der Caritas Sozialdienste Rhein-Kreis Neuss GmbH (28 Stunden/Woche)
  • Vermittlung in und Begleitung zu Einrichtungen des psychosozialen und gesundheitlichen Hilfesystems, abhängig vom jeweiligen Hilfebedarf
  • Ansprechpartner*in für die Anliegen der Bürger*innen vor Ort sein
  • Netzwerk-Arbeit im Rahmen ordnungspolitischer und hilfepraktischer Kooperationsbezüge mit den entsprechenden Protagonisten (Ordnungsamt, Polizei, Sozialpsychiatrischer Dienst, Psychiatrie, Arbeitsverwaltung )
  • Beratung von Drogenkonsumenten/Drogenkonsumentinnen im Rahmen der allgemeinen Angebote der Jugend- und Drogenberatung (7 Stunden/Woche)

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Hochschulausbildung zum/zurSozialarbeiter*in, Sozialpädagogen/Sozialpädagogin oder Heilpädagogen/Heilpädagogin
  • Erfahrung in der -möglichst aufsuchenden- Beratung/Betreuung von drogenkonsumierenden Menschen und/oder von Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten (Wohnungslosigkeit, Fehlen materieller Existenzgrundlagen, soziale Isolation, sozial herausforderndes Verhalten, psychische Erkrankungen, etc.)
  • Teamfähigkeit undMitarbeiterführung
  • Planendes, arbeitsorganisatorisches Denken und Handeln
  • Kommunikationsfähigkeit, auch im Kontext von Gremien, Arbeitskreisen und Öffentlichkeitsarbeit
  • Fähigkeit zur Kontaktaufnahme und -entwicklung mit Menschen, die ihren Lebensmittelpunkt auf der Straße haben
  • Bereitschaft zu Supervision und Fortbildung
  • Bereitschaft auch zur gelegentlichen Arbeit außerhalb der üblichen Dienstzeiten (v.a. abends, in Ausnahmefällen anWochenenden)
  • Führerschein B und die Bereitschaft, den privaten PKW gegen Kostenersatz dienstlich einzusetzen


Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Hr. Bläsing, Tel: 02131 5237927.

Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen des Tarifvertrages für den Sozial- und Erziehungsdienst (TVöD-SuE).Bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen wird die EntgeltgruppeS 12 gezahlt. Daneben sieht der TVöD eine Jahressonderzahlung, eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung (LOB) sowie die Gewährung von 30 Tagen Urlaub/5-Tagewoche vor.

Individuelle Arbeitszeitwünsche von Frauen und Männern mit Familienpflichten finden Berücksichtigung. Die Stadt Neuss bietet die Nutzung eines Eltern-Kind-Büros als zeitlich befristete Unterstützung und auch die Möglichkeit zur Betreuung in der städtischen Großtagespflege "Stadtstrolche" für Kinder unter drei Jahren an.

Die Stadt Neuss fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder Behinderung. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besonders berücksichtigt. Im Rahmen der Erhöhung des Anteils an Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen bei der Stadt Neuss sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erbeten.

Daneben bietet die Stadt Neuss auch eine Vielzahl von abwechslungsreichen Gesundheitsangeboten und Fitnessmöglichkeiten sowieeinen Pool von Dienstfahrrädern und -pedelecsan.

Wenn Ihr Interesse geweckt worden ist, in einer Stadtverwaltung zu arbeiten, die an oberster Stelle die Zufriedenheit der Bürger*innen sowie das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter*innen vor Augen hat, dann bewerben Sie sich gerne.

Unter www.neuss.de (http://www.neuss.de) stehen für Sie weitere Informationen zur Modernen Arbeitgeberin Stadt Neuss bereit.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Verwaltung und Büro"