bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: interamt.de; öffnet neues Fenster

Mit­ar­bei­ter (m/w/d) Bau­werks­ma­na­ge­ment

Arbeitgeber: Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Sonstige Bereiche
Ort
Magdeburg
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
26.07.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Mittlerer DienstTV-L E 9k
Kennziffer
Z23401
Kontakt
Frau Meseberg
Telefon:  +49 391 5672749
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

In der Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Zentrale in Magdeburg die Stelle

Mitarbeiter (m/w/d) Bauwerksmanagement Elektro

unbefristet zu besetzen.

Bei Bewerbern (m/w/d) aus der Landesverwaltung des Landes Sachsen-Anhalt, die in den Geltungsbereich des TV-L fallen, erfolgt die Aufgabenübertragung im Falle einer höherwertigeren als der bisherigen Tätigkeit bis zur Schaffung der haushaltsrechtlichen Voraussetzung (Bereitstellung der Beförderungs- und Höhergruppierungsmittel) gemäß § 14 Absatz 1 TV-L vorübergehend. Für diesen Zeitraum wird eine Zulage gemäß § 14 Absatz 3 TV-L gezahlt.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Wahrnehmung der Funktion der Verantwortlichen Elektrofachkraft für Ingenieurbauwerke und Entwässerungssysteme

Hierzu gehören u.a.:

    • Erarbeitung von Anforderungen für die Überwachung der elektrotechnischen Anlagen von Ingenieurbauwerken nach DIN 1076 und Entwässerungssystemen, Datenerfassung und Auswertung entsprechend geltender Vorschriften; Erarbeitung der Grundlagen eines Erhaltungsmanagements für elektrotechnische Anlagen
    • Erarbeitung der Leistungsbeschreibung für die Vergabe der Prüfung elektrotechnischer Anlagen von Ingenieurbauwerken nach DIN 1076 und Entwässerungssysteme, Durchführung der Vergabe, Abrechnung fertiggestellter Leistungen
    • Auswertung der Prüfung Dritter elektrotechnischer Anlagen von Ingenieurbauwerken und Entwässerungssystemen
    • Erarbeitung von objektiven Prioritäten für die Erhaltung von elektrotechnischen Anlagen der Ingenieurbauwerke und Entwässerungssysteme, Einordnung der geprüften Anlagen in Prioritäten
    • Überwachung von Prüfungen elektronischer Anlagen vor Ort und Durchführung der Prüfung in einzelnen Fällen
  • Mitwirkung bei der Planung von elektrotechnischen Anlagen in Ingenieurbauwerken und Entwässerungssystemen
  • Wahrnehmung der Funktion der Verantwortlichen Elektrofachkraft für die elektrischen Betriebsmittel und Geräte in der Zentrale

Voraussetzungen:

  • Abschluss als staatlich geprüfter Techniker in der Fachrichtung Elektrotechnik (m/w/d)
  • Führerscheinklasse B sowie Bereitschaft zum Führen eines Dienst-Kfz
  • zeitnahe berufliche Tätigkeit in dem Bereich der Elektrotechnik

Die Tätigkeit erfordert anwendungsbereite Kenntnisse in der Elektrotechnik und der relevanten technischen Regeln (z.B. Betriebssicherheitsverordnung, DGUV V3, DIN/ VDE 0100, DIN/VDE 0105 Teil 100, DIN/VDE 0185 - 305). Weiterhin sind Kenntnisse in den Vergabegesetzen (z.B. Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen, für Leistungen sowie die dazugehörigen Handbücher) sowie die Richtlinien zur einheitlichen Erfassung, Bewertung, Aufzeichnung und Auswertung von Ergebnissen der Bauwerksprüfung nach DIN 1076 sowie die Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Ingenieurbauten von Vorteil.

Erwartet werden ferner Belastbarkeit, selbstständige Arbeitsweise und engagiertes, verantwortungsbewusstes Auftreten.

Es wird ein Entgelt der Entgeltgruppe 9 TV-L (besonderer Stufenaufstieg) entsprechend der Entgeltordnung zum TV-L gewährt.

Für eventuelle fachliche Fragen steht Ihnen Herr Schweigel unter der Telefonnummer 0391/567-2976 zur Verfügung. Bei Fragen zum Bewerbungsmanagement wenden Sie sich bitte an Frau Meseberg unter der Telefonnummer 0391/567-2749.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen gleichgestellte Bewerber (m/w/d), die die o. g. Voraussetzungen erfüllen, werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Arbeitsnachweise) senden Sie bitte unter Angabe des Kennwortes Z23401 bis zum 26.07.2018 an folgende Dienststelle:

Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt

Zentrale

Fachbereich 12, Herr Kompart

Hasselbachstraße 6

39104 Magdeburg

oder per E-Mail an: poststelle@lsbb.sachsen-anhalt.de (mailto:poststelle@lsbb.sachsen-anhalt.de)

Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet. Sollte seitens des Bewerbers (m/w/d) der Wunsch bestehen, die Unterlagen zurück zu erhalten, ist ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beizufügen, da die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet werden. Weiterführende Informationen zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Internetseite: www.lsbb.sachsen-anhalt.de in der Rubrik Stellenausschreibungen.

Die Erstattung von Reisekosten aus Anlass von Vorstellungsgesprächen ist grundsätzlich nicht vorgesehen.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Sonstige Bereiche"