bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: interamt.de; öffnet neues Fenster

Fall­ma­na­ger/-in Ein­glie­de­rungs­hil­fe

Arbeitgeber: Landeshauptstadt Magdeburg

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Verwaltung und Büro
Ort
Magdeburg
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
30.07.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener DienstTVöD-SuE S 11b
Kennziffer
E 55/18
Kontakt
Frau Katrin Groegor
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Die Landeshauptstadt Magdeburg liegt im Zentrum Sachsen-Anhalts an der mittleren Elbe und ist mit ihren ca. 241.000 Einwohnern eine lebens- und liebenswerte Großstadt für alle Generationen. Neben vielfältigen Angeboten an Kultur- und Freizeitmöglichkeiten, Sport- und Bildungseinrichtungen sowie Betreuungsangeboten für Kinder und Jugendliche bietet die Ottostadt ein gut ausgebautes Gesundheits- und Sozialnetz, ein umfangreiches Angebot an Wohnungen und Baugrundstücken und hervorragende Anbindungen an den Nah- und Fernverkehr. Mit ca. 3.000 Mitarbeitern ist die Stadtverwaltung eine der größten Arbeitgeberinnen Magdeburgs.

Für das Sozial- und Wohnungsamt der Landeshauptstadt Magdeburg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt drei

Fallmanager/-in Eingliederungshilfe

unbefristet und in Vollzeit.

Unser Angebot an Sie:

  • Vielseitigkeit, Verantwortung und Gestaltungsspielraum innerhalb Ihres Aufgabenbereiches
  • Einen sicheren Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Eine Bezahlung nach Entgeltgruppe S 11b des TVöD-SuE
  • Eine betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte
  • Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeiten
  • Eine strukturierte und etablierte Personalentwicklung; gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres BGM
  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr

Ihre Aufgaben

Sie sind verantwortlich für die umfassende und individuelle sozialpädagogische Beratung von Menschen mit einer nicht nur vorübergehenden geistigen, körperlichen oder seelischen Behinderung bzw. deren Sorgeberechtigte oder Betreuer in Bezug auf Anspruchs-voraussetzungen und Leistungen der Eingliederungshilfe. Ihre umfassenden Kenntnisse der Sozialgesetzbücher I-XII, insbesondere des Sozialgesetzbuches XII, des BTHG und der angrenzenden Leistungsgesetze wenden Sie hierbei an.

Sie übernehmen die vollständige Eingangsbearbeitung der Neuanträge in der Eingliederungshilfe. Hierzu gehört die Prüfung der sachlichen und örtlichen Zuständigkeit im Leistungsverfahren unter Beachtung des Nachranges des SGB XII. Weiterhin ist im Rahmen des neuen Bundesteilhabegesetzes die Abgrenzung von Leistungen der Eingliederungshilfe zu Leistungen der Hilfe zur Pflege bzw. zu anderen Rehabilitationsträgern zu bewerten. Dabei prüfen Sie fach- und amtsärztliche Gutachten, Entwicklungs- und Sozialarbeiter-berichte und werten diese aus. Sie führen das Gesamtplanverfahren bzw. Teilhabeplan-konferenzen gem. §§ 19 ff SGB IX durch, stellen den notwendigen Hilfebedarf fest und prüfen bzw. bewerten die Ansprüche auf Eingliederungshilfen. Nach Abschluss der Bedarfsermittlung und festgestellter Bedürftigkeit übergeben Sie den Vorgang an das Leistungsteam zur weiteren Bearbeitung. Ebenso sind Sie für den laufenden Fallbestand der Eingliederungshilfe für die Durchführung von Gesamtplangesprächen und Teilhabeplan-konferenzen zur Fortschreibung der Hilfegewährung zuständig.

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit wirken Sie in verschiedenen Arbeitskreisen und Gremien mit und arbeiten mit anderen Ämtern, Kommunen, Kliniken und Einrichtungen aller Sozialleistungs-träger eng zusammen.

Für die Aufgabenwahrnehmung ist eine sehr gute Kommunikations- und Gesprächsführungs-kompetenz verbunden mit einer hohen Sozialkompetenz und einer hohen Belastbarkeit unentbehrlich.

Ihr Profil

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium als Sozialarbeiter/-in, Sozialpädagoge/-in oder Heilpädagoge/-in mit staatlicher Anerkennung oder über gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen.

Die Landeshauptstadt Magdeburg engagiert sich aktiv für die Chancengleichheit auch im Sinne des AGG, des SGB IX und des FrFG LSA.

Bei weiteren Fragen zum ausgeschriebenen Aufgabengebiet steht Ihnen gern Frau Penderock unter der Telefonnummer 0391/540 3419 zur Verfügung.

Wir bitten Sie, sich bis zum 30. Juli 2018 ausschließlich über das Online-Bewerberportal www.interamt.de unter ID 461163 zu bewerben.

Folgende Unterlagen sind der Bewerbung beizufügen: Lebenslauf, Kopien der Qualifikationsnachweise, Zeugniskopien mit Noten, Arbeitszeugnisse, Kopie der Staatlichen Anerkennung. Unvollständige bzw. nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.

Kosten, welche im Zusammenhang mit der Bewerbung und dem Auswahlverfahren entstehen, werden nicht erstattet.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Verwaltung und Büro"