bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: interamt.de; öffnet neues Fenster

Geo­wis­sen­schaft­ler (Mas­ter/Di­plom [Univ.] mit Ver­tie­fung In­ge­nieur­geo­lo­gie

Arbeitgeber: Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Wissenschaft und Technik
Ort
Halle (Saale)
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
23.07.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Höherer DienstTV-L E 13
Kennziffer
Dezernent 23 - Ingenieurgeologie
Kontakt
Frau Carmen Schniebel
Telefon:  +49 345 5212111
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Stellenausschreibung

Zur Besetzung einer Stelle als Dezernent (m/ w/ d) Ingenieurgeologie im Dezernat 23 "Angewandte Geologie und Georisiken" sucht das Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt (LAGB) vorbehaltlich des Vorliegens der haushaltswirtschaftlichen Voraussetzungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Geowissenschaftler (Master/ Diplom [Univ.])
mit der Vertiefungsrichtung Ingenieurgeologie

Der Dienstort ist Halle.

Wer sind wir?

Das Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt (LAGB) ist eine obere Landesbehörde im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt. Wir beraten und unterstützen die Landesregierung und deren nachgeordnete Behörden sowie Dritte auf den Gebieten der Angewandten Geowissenschaften und Bodenkunde.

Die Erfassung, Bewertungen und Darstellung der Georisiken stellen wichtige Schwerpunkte der ingenieurgeologischen Tätigkeit zur Risikoabschätzung in der Landes- und Bauleitplanung sowie zur Gefahrenabwehr dar. Als geowissenschaftliche Fachbehörde des Landes obliegt es dem LAGB zudem Fachinformationen über den Zustand und die Veränderungen der obersten Erdkruste (Gesteine, Böden, Grundwasser) zu erheben, neutral zu bewerten und anwendungsbezogen zur Verfügung zu stellen.

Was bieten wir?

  • verantwortungsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit
  • unbefristete Anstellung in Vollzeit (derzeit 40h/Woche)
  • Einstellung als Tarifbeschäftigte/r in der Entgeltgruppe 13 TV-L (vorbehaltlich der endgültigen tariflichen Bewertung und des Vorliegens der persönlichen Voraussetzungen)
  • faire Entlohnung und Chancengleichheit, insb. ungeachtet des Geschlechts, der Herkunft, des Alters oder des Vorliegens einer Schwerbehinderung (Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt)
  • 30 Tage Urlaub, Weihnachtsgeld und eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge
  • persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten durch gezielte Fortbildungen
  • familienfreundliche, flexible Arbeitszeiten bzw. die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung

Was sind Ihre zukünftigen Aufgaben?

  • Ingenieurgeologische Beratung von Planungs- und Genehmigungseinrichtungen des Bundes, der Landesverwaltung und deren nachgeordneten Behörden
  • Auskunftserteilung für Behörden, Planungseinrichtungen, Ingenieurbüros und Bürger
  • Fachbezogene Mitwirkung in Verfahren zur Beteiligung sog. Träger öffentlicher Belange
  • Ingenieurgeologische Landesaufnahme und Kartierung, einschließlich Erfassung, Aufbereitung, Auswertung und Publikation ingenieurgeologischer Daten
  • Aufnahme von Georisiken in das Karstkataster bzw. in Gefahrenhinweiskarten Sachsen-Anhalts und deren Bewertung
  • Senkungsüberwachung (Mansfelder Mulde)
  • Bewertung von Schadensfällen (Erdfälle, Hangrutschungen, Felsstürze u. ä.)
  • Erfassung und Pflege sowie Datenmanagement digitaler ingenieurgeologischer und geotechnischer Informationen in einem Fachinformationssystem Ingenieurgeologie
  • Erarbeitung und Aktualisierung digitaler ingenieurgeologischer Spezialkarten

Was erwarten wir zwingend von Ihnen?

  • Master- bzw. gleichwertiger Abschluss (z. B. Dipl. [Univ.]) in der Fachrichtung Geowissenschaften bzw. Geotechnik/ Geotechnologie mit der Vertiefungsrichtung Ingenieurgeologie
  • oder
  • Master- bzw. gleichwertiger Abschluss (z. B. Dipl. [Univ.]) in der Fachrichtung Geowissenschaften, Geotechnik/ Geotechnologie oder in einer vergleichbaren Fachrichtung und anschließender langjähriger beruflicher Erfahrungen auf dem Gebiet der Ingenieurgeologie
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in der Amtssprache deutsch
  • körperliche Eignung für die Außendiensttätigkeit (Arbeit im Gelände)
  • Führerschein der Klasse B (gültige Fahrerlaubnis) sowie die Bereitschaft zum Führen eines Dienst-Kfz

Was bringen Sie idealerweise noch mit?

  • bei Absolventen eines Studiums mit Vertiefungsrichtung Ingenieurgeologie: mehrjährige berufliche Erfahrungen in der Bearbeitung ingenieurgeologischer Fragestellungen
  • methodisches Grundlagenwissen in der Bewertung ursächlicher geodynamischer Prozesse bzw. in der interdisziplinären Auswertung von Risikofaktoren mit erheblichen Schadensauswirkungen infolge geodynamischer Prozesse und Subrosionserscheinungen (Karst)
  • Kenntnisse der geologischen, ingenieur- und hydrogeologischen Verhältnisse Sachsen-Anhalts
  • Kenntnisse zu methodischen Grundlagen der ingenieurgeologischen Kartierung
  • praktische Erfahrungen im Umgang mit Access (Microsoft) bzw. fachspezifischer Datenverarbeitungssoftware zu Fachinformationssystemen (ArcGIS u. ä.)
  • anwendungsbereite Kenntnisse oder praktische Erfahrungenmit elektronischer Datenverarbeitungssoftware zu Schichtenverzeichnissen bzw. zur 3D-Modellierung, (GeoDIN, TKPlot, Specify 6, Surfer, 3D- bzw. CAD-Programme [SKUA/GOCA, ModelMuse, PCGEOFIM], GGU-stability, GGU-SSFlow2d)
  • hohe Kommunikationsfähigkeit und -bereitschaft,
  • ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Eigeninitiative und eine selbständige Arbeitsweise

Welche Unterlagen bzw. Angaben benötigen wir?

Als Bewerbungsunterlagen werden Anschreiben, ein tabellarischer Lebenslauf, das Zeugnis über den Studienabschluss, einschließlich Fächerübersicht, sowie Zeugnisse und Nachweise zum bisherigen beruflichen Werdegang erbeten. Im Anschreiben der Bewerbung sollten Sie auf jeden Punkt des Anforderungsprofils eingehen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen, die Kommunikationssprache ist Deutsch. Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen [ZAB] unter www.kmk.org/zab (http://www.kmk.org/zab). Bewerber, deren Muttersprache nicht deutsch ist, fügen bitte ein Sprachzertifikat bei. Soweit Sie derzeit in einem Beschäftigungsverhältnis stehen, wird darüber hinaus ein aktuelles Arbeitszeugnis (nicht älter als sechs Monate), das Auskunft über Art und Umfang der Aufgaben und die dabei gezeigten Leistungen gibt, benötigt.

Das Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte von Beschäftigten des öffentlichen Dienstes ist mit der Abgabe der Bewerbung ausdrücklich schriftlich (formlos) zu erklären und zusammen mit o. g. Anlagen an das LAGB zu richten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 5. August 2018 online an das Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt (LAGB). Bewerbungen von qualifizierten Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Das LAGB arbeitet mit Interamt, dem Stellenportal für den öffentlichen Dienst. Online-Bewerbungen sind ausdrücklich erwünscht, von Bewerbungen per Post oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aufgrund des Verwaltungsaufwands nicht zurückgeschickt.

Für Ihre Bewerbung registrieren Sie ich bitte bei interamt über

https://www.interamt.de/koop/app/registrieren.

Welche Vorteile Ihnen die Registrierung bringt, erfahren Sie <hier>. (https://www.interamt.de/cms/arbeitnehmer.html)


Sollten Sie bereits als Nutzerin/Nutzer angemeldet sein, nutzen Sie bitte Ihren Login.

Zum Start Ihrer Online-Bewerbung klicken Sie bitte auf den Button Online bewerben am unteren Rand dieser Seite.

Fragen zur Online-Bewerbung beantwortet Ihnen Frau Schmidt, Tel.: (0345)5212-110.

Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss dessen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Kosten, die aus Anlass der Bewerbung und Vorstellung im LAGB entstehen, werden nicht erstattet.

Haben Sie noch Fragen zu unserem Amt?

Weitere Informationen zum LAGB erhalten Sie auf unserer Homepage unter http://www.lagb.sachsen-anhalt.de (http://www.lagb.sachsen-anhalt.de/).

Bei Fragen zur Stellenausschreibung stehen Ihnen Frau Schniebel unter Tel.-Nr. 0345/5212-111 oder Frau Lichtenberg unter Tel.-Nr. 0345/5212-119 für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Wissenschaft und Technik"