bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: interamt.de; öffnet neues Fenster

In­ge­nieu­re (m/w) der Fach­rich­tung Ver­sor­gungs­tech­nik (HKLS)

Arbeitgeber: Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) - Niederlassung Nord

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Verwaltung und Büro
Ort
Kassel
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
24.06.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener DienstTV-H E 10 - TV-H E 11
Kennziffer
04.56/18
Kontakt
Herr Wolfgang Biefel
Telefon:  +49 611 89051-525
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Gestalten Sie Ihre Karriere beim LBIH

Der Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet

mehrere Ingenieure (m/w)
der Fachrichtung Versorgungstechnik (HKLS).

Der Einsatzort ist die Niederlassung Nord mit Sitz in Kassel.

Aufgabenschwerpunkte sind u. a.:

  • eigenständige Bearbeitung von Projekten sowie Überwachung von Ingenieurbüros bei Neu-, Um- und Erweiterungsbauten und Bauunterhaltungsmaßnahmen im Bereich der Versorgungstechnik
  • fach- und sachgerechte Durchführung von Maßnahmen unter Beachtung des öffentlichen Vergabe- und Vertragsrechts sowie des Termin- und Kostenrahmens
  • Verhandlung und Kommunikation mit allen Projektbeteiligten
  • Überwachung, Abnahme und Abrechnung von Planungs- und Bauleistungen

Geforderte Qualifikationen und Kenntnisse:

  • ein abgeschlossenes Ingenieurstudium der Versorgungstechnik (HKLS) (FH-Diplom/Bachelor) bzw. gleichwertiger Abschluss
  • Kenntnisse im öffentlichen Vergabe- und Vertragsrecht (VGV/VOB)
  • Kenntnisse der verschiedenen HOAI-Leistungsphasen
  • Planungs- und Bauleitungserfahrung sind von Vorteil
  • sicherer Umgang mit der EDV, insbesondere mit den MS-Office-Anwendungen und einem AVA-Programm (z.B. iTWO)
  • Grundkenntnisse in der SolarComputer-Software und einem CAD-Programm sind von Vorteil
  • die Bereitschaft zur Einarbeitung in die unternehmensspezifische Software (eVergabe, SAP)

Persönliche Voraussetzungen:

  • Durchsetzungsvermögen sowie verbindliches, korrektes und sicheres Auftreten
  • Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Kundenorientierung
  • ein hohes Maß an Engagement und Eigenverantwortung sowie Fortbildungsbereitschaft
  • ausgeprägtes Verhandlungs- und Organisationsgeschick
  • sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Führerschein Klasse B und die Bereitschaft zur Nutzung von Kraftfahrzeugen
  • Eignung zur Tätigkeit auf Baustellen mit möglichen Einsätzen in engen Räumen bzw. in großer Höhe

Wir bieten:

  • ein unbefristetesArbeitsverhältnis. Je nach Berufserfahrung erfolgt die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 10 bzw. 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H)
  • eine sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit einem attraktiven Gleitzeitmodell und flexiblen Arbeitszeiten
  • eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte
  • ein Jobticket (Landesbedienstete können die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen - auch in der Freizeit - kostenfrei nutzen)
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten

In Hessen leben Menschen unterschiedlicher Herkunft. Wir möchten, dass sich diese Vielfalt auch im LBIH widerspiegelt und ermutigen deshalb Personen mit Migrationshintergrund, sich bei uns zu bewerben. Der Landesbetrieb sieht sich zudem den Zielen eines familienfreundlichen Arbeitgebers besonders verpflichtet. Insbesondere Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Aus dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz in Verbindung mit dem Gleichstellungsplan ergibt sich die Verpflichtung, den Frauenanteil in allen Bereichen und Positionen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 04.56/ 18 bis zum 24. Juni 2018. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail in einer zusammengefassten PDF-Datei (max. 15 MB) an folgende E-Mail-Adresse

bewerbung-nord@lbih.hessen.de (mailto:bewerbung-nord@lbih.hessen.de).

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Wolfgang Biefel aus dem Fachbereich Personal der Zentrale unter der Telefonnummer +49 611 89051-525 sehr gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Verwaltung und Büro"