bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: interamt.de; öffnet neues Fenster

Ma­le­rin und La­ckie­re­rin be­zie­hungs­wei­se Ma­ler und La­ckie­rer

Arbeitgeber: Stadt Köln

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Sonstige Bereiche
Ort
Köln
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
07.07.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Mittlerer DienstTVöD-VKA E 6
Kennziffer
keine
Kontakt
Herr Turner
Telefon:  +49 2203 8980691
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Beim Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau ist in der Brückenmeisterei Westhoven eine Stelle als

Malerin und Lackiererin beziehungsweise Maler und Lackierer Fachrichtung Bauten- und Korrosionsschutz

unbefristet zu besetzen.

DAS AUFGABENGEBIET UMFASST IM WESENTLICHEN:

Die Brückenmeisterei ist für die bauliche Unterhaltung aller in der Baubetreuung des Amtes für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau liegenden Objekte im gesamten Stadtgebiet zuständig. Zu diesen Bauwerken zählen die Kölner Rheinbrücken, die großen Straßentunnel, sowie sämtliche sonstigen Brücken, Tunnel- und Ingenieurbauwerke, Lärmschutzwände etc. Das Hauptaufgabenfeld besteht im Herstellen und Instandsetzen von Geländern, Türen, Treppen zum Beispiel nach Unfallschäden oder auf Grund alterungsbedingter Schäden sowie die Unterhaltung aller anderen an beziehungsweise in den Bauwerken befindlichen Stahleinbauteilen. Zu den Aufgaben gehört Innenraum- als auch Fassadenanstriche, Holzschutzmaßnahmen sowie die Durchführung von Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen an Brückenlagern, Fahrbahnübergängen und Notausstiegen sowie damit einhergehende Verkehrslenkungsmaßnahmen, ebenso die entsprechende Erhaltung der Einbauteile durch Korrosionsschutzarbeiten welche auf Grund Ihrer komplexen Ausführungsrichtlinien nur durch fachlich qualifiziertes Personal auszuführen sind.

Dazu sind unterstützende Arbeiten bei der Durchführung von Bauwerksprüfungen nach DIN 1076 und bei verschiedensten Fertigungs- und Montagearbeiten zu leisten.

WIR ERWARTEN VON IHNEN:

Vorausgesetzt wird (Muss-Kriterien):

Die Aufgabenwahrnehmung erfordert eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Malerin und Lackiererin beziehungsweise Maler und Lackierer der Fachrichtung Bauten- und Korrosionsschutz. Alternativ können sich auch Malerinnen und Lackiererinnen beziehungsweise Maler und Lackierer mit einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung einer anderen Fachrichtung bewerben, sofern sie über nachgewiesene Kenntnisse im Bauten- und Korrosionsschutz verfügen.

Da Arbeitseinsätze im gesamten Stadtgebiet erfolgen, muss eine Fahrerlaubnis Klasse B vorliegen, mit der Bereitschaft zur Führerscheinerweiterung bis Klasse C1E.

Die Bewerberinnen beziehungsweise Bewerber müssen über hohe körperliche Belastbarkeit verfügen, da das Heben und Tragen schwerer Lasten (über 20 Kilogramm) zum regelmäßigen Arbeitsumfang gehört. Ebenso ist durch die verschiedenartigen Einsatzstellen eine absolute Höhentauglichkeit unabdingbar.

Hierüber sollten Sie verfügen (Soll-Kriterien):

  • überdurchschnittliche Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft
  • hohe Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit
  • gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • die Bereitschaft, die Arbeitszeit flexibel zu gestalten und somit bei Bedarf auch über die regelmäßige Arbeitszeit (z.B. bei Schadensfällen oder Unfällen) hinaus tätig zu sein.
  • die Bereitschaft zur Teilnahme an Arbeitseinsätzen sowie die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten

    Wünschenswert sind (Kann-Kriterien):
  • die erfolgreich absolvierte Weiterbildung des Bundesverbands Korrosionsschutz zur BVK-Korrosionsschützerin beziehungsweise zum BVK-Korrosionsschützer

WIR BIETEN IHNEN:


Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 6 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst).
Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

IHRE BEWERBUNG:


Weitere Auskünfte erteilen der Leiter der Brückenmeisterei, Herr Turner, Telefon 02203/8980691 oder der stellvertretende Leiter, Herr Dederichs, Telefon 02203/8980692.
Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 07. Juli 2018 an:


Stadt Köln
Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau
Will-Brandt-Platz 2
50679 Köln


Per Fax: 0221/221-24660
oder per E-Mail: 69-Bewerbungen@stadt-koeln.de (mailto:69-Bewerbungen@stadt-koeln.de)

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.
Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen - insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) - zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.
Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.
Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikates DIVERSITY.
Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Sonstige Bereiche"