bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Tech­ni­sche/n Sach­be­ar­bei­ter/in "Was­ser­wirt­schaft"

Arbeitgeber: Thüringer Landesverwaltungsamt

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Technische Verwaltung
Ort
Weimar
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
29.10.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kennziffer
110-0311/Os-51/2018
Kontakt
Frau Julia Osburg
Telefon:  0361/57332 1728
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Das Thüringer Landesverwaltungsamt stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Technische/n Sachbearbeiter/in „Wasserwirtschaft“

ein.

Über uns

Das Thüringer Landesverwaltungsamt ist die zentrale Bündelungs- und Mittelbehörde des Freistaats Thüringen. Die Zusammenarbeit in unserer Behörde findet in einem offenen und vertrauensvollen Dialog statt. Entscheidend für die Qualität unserer Arbeit sind die Motivation und die Leistungsbereitschaft unserer knapp 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Deren Fähigkeiten und Neigungen sowie auch deren soziale Belange sind für uns von großer Bedeutung.

Ihre Aufgaben

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere

  • die Durchführung von Rechtsverordnungsverfahren zur digitalen Neubekanntmachung von bestehenden Wasser- und Heilquellenschutzgebieten,
  • die Durchführung von Rechtsverordnungsverfahren zur Festsetzung von Wasser- und Heilquellenschutzgebieten in einfachen, überwiegend landwirtschaftlich/ dörflich überprägten Einzugsgebieten,
  • die Durchführung von Rechtsverordnungsverfahren zur Festsetzung von Wasser- und Heilquellenschutzgebieten in schwierigen, mäßig urban überprägten Einzugsgebieten,
  • die Mitwirkung an fachaufsichtlichen Gesprächen, Schulungen und Dienstberatungen zu Wasserschutzgebieten, einschließlich der Erstellung von Materialen für einen einheitlichen wasserrechtlichen Vollzug, sowie
  • die Erarbeitung von Stellungnahmen und Einvernehmenserklärungen als Träger öffentlicher Belange insbesondere zu wasserrechtlichen Fragestellungen, zu Petitionen und zu kleinen Anfragen.

Anforderungsprofil:

Zwingend erforderlich ist

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl.-Ing., Bachelor) mit einem umwelttechnischen Schwerpunkt (Hydrogeologie, Umweltingenieurwesen, Agraringenieurwesen (Melioration oder Pflanzenbau), Bauingenieurwesen oder einem inhaltlich vergleichbaren Studiengang).

Wir erwarten

  • durch ein aktuelles Arbeitszeugnis (sofern vorhanden) nachgewiesene/s hohe Qualität und Quantität des Arbeitsergebnisses, überdurchschnittlich selbstständige Arbeitsweise, Belastbarkeit und Urteilsfähigkeit, ein überdurchschnittliches vielseitiges und tiefgründiges Fachwissen sowie schriftliches Ausdrucksvermögen,
  • eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, hohe Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Flexibilität,
  • die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung,
  • die Bereitschaft zu Dienstreisen und die Fähigkeit zum Arbeiten in schwierigem Gelände sowie
  • eine Fahrerlaubnis der Klasse B.

Wünschenswert sind

  • durch entsprechende Leistungsnachweise oder einschlägige Berufserfahrung belegte Kenntnisse auf dem Gebiet des allgemeinen Verwaltungsrechts,
  • eine mindestens einjährige Berufserfahrung im Vollzug des Umweltrechts, insbesondere des Wasserrechts, möglichst in der Kommunal-, Landes- oder Bundesverwaltung, sowie
  • Kenntnisse in der Arbeit mit Geoinformationssystemen.

Wir bieten

  • eine interessante, abwechslungsreiche Tätigkeit, die die eigenverantwortliche Gestaltung des Arbeitsbereiches ermöglicht,
  • bei Erfüllung der Tätigkeitsmerkmale und Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen eine Vergütung bis Entgeltgruppe 11 TV-L,
  • gute Weiterbildungsmöglichkeiten und
  • flexible Arbeitszeit (Gleitzeit), wöchentliche Arbeitszeit von 40 Stunden (bei Vollzeitbeschäftigung) sowie die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung.

Die Stellenausschreibung richtet sich in gleicher Weise an männliche und weibliche Bewerber/innen. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen besonders berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 29. Oktober 2018 an das

Thüringer Landesverwaltungsamt

Referat 110

-Personal, Personalentwicklung, Gesundheitsmanagement-

Jorge-Semprún-Platz 4

99423 Weimar

Wir bitten mit Abgabe der Bewerbung gleichzeitig um die Erteilung des schriftlichen Einverständnisses zur Einsichtnahme in die Personalakte (sofern vorhanden).

Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir, von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen. Weiterhin stimmen Sie mit der Abgabe der Bewerbung der vorübergehenden Speicherung der im Rahmen des Auswahlverfahrens erforderlichen personenbezogenen Daten zu. Diese Daten werden nur für das Auswahlverfahren verwendet und für die Dauer des Verfahrens gespeichert.

Aus verwaltungstechnischen Gründen erfolgt keine Eingangsbestätigung. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen ist ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beizufügen. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Technische Verwaltung"