bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Ta­rif­be­schäf­tig­te/r mit techn.-wiss. Hoch­schul­bil­dung (Bau­in­ge­nieur­we­sen) - E 14 TV-L

Arbeitgeber: Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz - Abteilung Tiefbau

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Technische Verwaltung
Ort
Berlin
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
12.10.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Höherer Dienst
Kennziffer
SenUVK-Nr. 127/2018
Kontakt
Fr. Augustin
Telefon:  030/901393521
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Wahrnehmen der Aufgaben des Projektmanagements bei investiven Maßnahmen und geplanten Bauunterhaltungsmaßnahmen mit dem Schwerpunkt Radverkehr im Bereich Ingenieurbau/Entwurf.

Das Berliner Mobilitätsgesetz – einmalig in Deutschland. Tragen Sie dazu bei, dass Berlin sicherer und klimafreundlicher wird!

Die urbane Mobilität der Zukunft ist eine vernetzte Mobilität. Mit dem Mobilitätsgesetz soll die Leistungsfähigkeit des Verkehrssystems in seiner Gesamtheit verbessert werden. Es bekräftigt zudem das Ziel des Senats, spätestens im Jahr 2050 den motorisierten Verkehr in Berlin klimaneutral zu gestalten. Die Zahl der schwerverletzten und getöteten Unfallopfer soll langfristig auf ein Minimum reduziert werden (Vision Zero).
Zwei der wichtigsten Maßnahmen hierfür sind die Umgestaltung gefährlicher Knotenpunkte und die sichere Gestaltung von bestehenden und neuen Radverkehrsanlagen u. a. durch die Errichtung von Fuß- und Radwegbrücken.

Anforderungsprofil:

Formale Voraussetzungen:

Vorausgesetzt wird ein wissenschaftlich-technisches Hochschulstudium im Studiengang Bauingenieurwesen – vorzugsweise Konstruktiver Ingenieurbau - oder Studiengänge mit vergleichbaren Studieninhalten
Abschluss: Master of Science/Engineering bzw. Diplomingenieur
oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen.

Fachkompetenzen:

Neben der Erfüllung der formalen Voraussetzungen sind für die Wahrnehmung des Aufgabengebietes einschlägige Berufs- und Verwaltungserfahrungen, insbesondere im Projektmanagement/ Projektvorbereitung und Orts- und Objektkenntnisse des gesamten Berliner Straßennetzes (Bundesfernstraßen, Bundesautobahnen, Bundesstraßen und Stadtstraßen einschl. Ingenieurbauwerke und sonstigen Anlagen und Nebenanlagen wie z. B. Tunnel) sowie Gewässer I. und II. Ordnung unabdingbar.
Zudem sind Rechtkenntnisse (u. a. FStrG, BerlStrG, WStrG Baurecht, Vergabe- und Planungsrecht, Straßen- und Straßenverkehrsrecht) sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse (u. a. Kosten-Nutzen-Berechnung) sehr wichtig. Für die Aufgabenwahrnehmung ist ein sicherer Umgang mit MS-Office und Fachanwendungen (z. B. KSU, ARRIBA) wichtig.

Außerfachliche Kompetenzen:

Für eine qualifizierte Aufgabenwahrnehmung sind neben den fachlichen Kompetenzen Organisationsfähigkeit und Selbstständigkeit unabdingbar. Darüber hinaus werden eine sehr gute Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sowie eine hohe Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit erwartet.
Die Fähigkeiten, die Arbeit als Dienstleistung für den externen und internen Kunden zu begreifen (Dienstleistungsorientierung) und zeitnahe und nachvollziehbare Entscheidungen zu treffen und dafür Verantwortung zu übernehmen (Entscheidungsfähigkeit) sowie mit Arbeitskraft- und mitteln sowie Kosten und Zeit ökonomisch umzugehen (Wirtschaftliches Handeln) sind sehr wichtig.

Das für diesen Aufgabenkreis erstellte Anforderungsprofil kann über das Jobportal eingesehen werden. (https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/Tarifbeschaeftigter-mit-techn-wiss-Hochschulbildung-Bauing-de-j4752.html)

Sonstiges:

Mit der Wahrnehmung der Aufgaben sind Vor-Ort-Termine z.T. auf Baustellen und auf unwegsamem Gelände verbunden. Bewerber/innen müssen über die entsprechenden Tauglichkeitsvoraussetzungen, die sich u. a aus der ArbMedVV oder Info-TV ableiten, verfügen.

Hinweise:

Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange im Rahmen vollzeitnaher Tätigkeit möglich.

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz ist bestrebt den Anteil an Frauen zu erhöhen. Sie werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte Menschen oder diesen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die formalen Voraussetzungen erfüllen, sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Bewerbung:

Bewerben Sie sich bitte mit einem aussagekräftigen Anschreiben, tabellarischen Lebenslauf, den entsprechenden Ausbildungs- und Fortbildungsnachweisen und Zeugnissen bis zum 12.10.2018 ausschließlich über das Jobportal der Berliner Verwaltung. Dieses finden Sie unter: https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/Tarifbeschaeftigter-mit-techn-wiss-Hochschulbildung-Bauing-de-j4752.html

Ich bin gehalten, im Rahmen des Auswahlverfahrens auch aktuelle dienstliche Arbeitszeugnisse (möglichst nicht älter als 12 Monate) zu berücksichtigen. Ggf. bitte ich die Erstellung einzuleiten.

Bewerber/innen, die bereits im öffentlichen Dienst tätig sind, werden gebeten, Ihrer Bewerbung eine „Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte“ und Angaben Ihrer personalaktenführenden Stelle beizufügen.

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Technische Verwaltung"