bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Ar­chi­tekt/in als Ta­rif­be­schäf­tig­te/r bzw. Bau­di­rek­tor/in - Grup­pen­lei­tung (E15 TV-L / Bes­Gr. A15)

Arbeitgeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen - Abteilung Zentrales

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Technische Verwaltung
Ort
Berlin
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
24.08.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Höherer Dienst
Kennziffer
SenStadtWohn 66/2018
Kontakt
Frau Schröter
Telefon:  030/90139-4609

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Sie möchten aktiv an der dynamischen Weiterentwicklung Berlins teilnehmen, sind kommunikativ und interdisziplinär interessiert und auch bereit in diskursiven Abstimmungsprozessen überzeugend und vertrauensvoll Ihre fachlichen Belange lösungsorientiert einzubringen, dann würden Sie zu uns passen.

Ihr direktes Arbeitsumfeld ist Teil des ministeriellen Grundsatzbereichs der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Wir begleiten steuernd die Gestaltung Berlins und nehmen die damit verbundenen Herausforderungen an, die Entwicklung der wachsenden Stadt im baulichen Bereich maßgeblich zu unterstützen. Die Weiterentwicklung der öffentlichen Infrastruktur Berlins steht dabei besonders im Fokus.

Zu den Aufgaben zählt u.a. die Erarbeitung, Fortschreibung und Evaluation von Vorschriften, Vorgaben und Standards, die bei allen öffentlichen und öffentlich geförderten Hochbaumaßnahmen des Landes verbindlich im Rahmen der Planung anzuwenden sind. Einen Schwerpunkt bildet dabei die baufachliche Bewertung und Prüfung der Planungsunterlagen. Hier werden die Baumaßnahmen hinsichtlich ihrer Funktionalität, ihrer planerischen Umsetzbarkeit und insbesondere hinsichtlich der Angemessenheit ihrer Kosten geprüft und genehmigt sowie in der anschließenden Phase der Baudurchführung bis zur Übergabe an die Nutzer weiter begleitet.

Arbeitsgebiet:

Als Teil der Verwaltung Berlins gestalten wir gemeinsam die Weiterentwicklung dieser weltoffenen, modernen und lebenswerten Metropole. Sie gestalten dabei die Rahmenbedingungen der Bildungs-, Sozial- und Kulturbauten in Berlin und entwickeln gemeinsam im fachübergreifenden, interdisziplinären Dialog dazu die zukunftsweisenden Grundlagen und Vorgaben, entwickeln und evaluieren Vorschriften sowie die baufachlichen Standards. Dabei haben Sie auch Spaß daran, sich mit Ihrem fachlichen Wissen auch landesübergreifend in die Diskussionen fachübergreifender Netzwerke einzubringen.

Sie leiten ein Team von 8 hochmotivierten Mitarbeitenden, die auf der Grundlage der vorgenannten Aspekte mit der Prüfung und Genehmigung von Planungsunterlagen und Verwendungsnachweisen für öffentliche und öffentlich geförderte Baumaßnahmen des Hochbaus mit Schwerpunkt Bildungs-, Sozial- und Kulturbauten sowie baulichen Grundsatzangelegenheiten (u.a. Sonderfinanzierungen) befasst sind.

Mit Ihrem überzeugenden fachlichen Background und Ihrem souveränen, verbindlichen Auftreten sollten Sie sowohl Ihre Führungs- und Motivationsaufgaben im Team verantwortungsvoll wahrnehmen als auch ihren Fachbereich in der Außenwirkung angemessen vertreten.

Anforderungsprofil:

Formale Voraussetzungen:

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Architektur (Master- oder Diplom-Ingenieur-abschluss) oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
oder

Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des bautechnischen Dienstes.

Langjährige einschlägige Berufserfahrung.

Fachliche Kompetenzen:

Unabdingbar sind Kenntnisse zur Beurteilung von Bauplanungen und deren Kostenauswirkung. Kenntnisse des BauGB, der BauOBln, des Vergaberechts (VOB, VOF, VOL, HOAI) sowie der einschlägigen DIN-Vorschriften, ABau, LHO,AV LHO (insb. zu den §§ 7,23,24,31,44,54,55 u. 105 sowie zu den entsprechenden Ausführungsvorschriften).

Außerfachliche Kompetenzen:

Unabdingbar für das Arbeitsgebiet ist Konfliktfähigkeit.
Sehr wichtig für das Arbeitsgebiet sind Leistungsfähigkeit, Organisationsfähigkeit, Selbstständigkeit, Entscheidungsfähigkeit sowie Lernbereitschaft, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit.

Wir bieten Ihnen eine unbefristete Stelle mit anspruchsvollen, vielseitigen und abwechslungsreichen Aufgaben in spannenden Bauprojekten, die unsere Stadt bewegen. Eine freundliche und kollegiale Arbeitsatmosphäre in einem guten Fachteam und die Möglichkeit Familie und Beruf angemessen zu organisieren. Ihre Einarbeitungsphase wird konstruktiv und strukturiert durch uns begleitet.

Bewerbungsunterlagen:

Aussagekräftige Bewerbungen sind unter Angabe der Kennzahl SenStadtWohn 66/2018 mit tabellarischem Lebenslauf einschließlich des beruflichen Werdegangs, aus dem die besondere Befähigung für das ausgeschriebene Arbeitsgebiet hervorgeht, und einem aktuellen Zeugnis (nicht älter als 12 Monate) einzureichen. Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst ergänzen dies bitte um eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht. Bitte teilen Sie in diesem Fall auch die E-Mailadresse oder Anschrift Ihrer personalaktenführenden Stelle mit.

Bitte bewerben Sie sich über das Karriereportal der Berliner Verwaltung. Dort finden Sie die Stellenausschreibung unter folgendem Link:

https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/stellenangebot.html?yid=4040

Hinweise:

Das Aufgabengebiet wird vorübergehend ebenfalls noch von der bisherigen Stelleninhaberin bzw. dem bisherigen Stelleninhaber wahrgenommen, um einen strukturierten Wissenstransfer bis Ende des Jahres zu gewährleisten.

In Anbetracht der angestrebten Erhöhung des Frauenanteils sind Bewerbungen qualifizierter Interessentinnen ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Ansprechpersonen:

Fachspezifisch: Herr Windolph

Telefon:030/ 90139 4240

E-Mail: Jochen.Windolph@SenSW.berlin.de

Organisatorisch: Frau Schlott

Telefon: 030/90139 4604

E-Mail: Martina.Schlott@SenSW.berlin.de

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Technische Verwaltung"