bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Pra­xis­ler­nen-Be­ra­ter/in (wiss. Mit­ar­beit) für die Ko­or­di­nie­rungs­stel­le Pra­xis­ler­nen für das Land Bran­den­burg

Arbeitgeber: Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V.

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Erziehung und Bildung
Ort
Potsdam
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
02.11.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Höherer Dienst
Kontakt
Beate Günther
Telefon:  0331- 2011 574
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Das Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V. sucht für ein aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Vorhaben im Rahmen der Initiative Bildungsketten vorbehaltlich der Mittelzuwendung zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2020

eine/n Praxislernen-Berater/in (wiss. Mitarbeit) für die
Koordinierungsstelle Praxislernen für das Land Brandenburg

Wochenarbeitszeit: Vollzeit (39 Stunden)

Dotierung: je nach Voraussetzung bis zur Entgeltgruppe 13 TVöD

Das Netzwerk Zukunft ist ein gemeinnütziger Verein, der seit zehn Jahren mit seinen Angeboten dazu beiträgt, dass Schulen, Hochschulen, Wirtschaft und weitere gesell­schaft­liche Partner besser und enger miteinander kooperieren und sich vernetzen. Ziel ist es, die Ausbildungsfähigkeit, die Berufswahlkompetenz und damit die Zukunftschancen Branden­burgischer Schülerinnen und Schüler zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie unter www.netzwerkzukunft.de

Praxislernen als besondere Unterrichtsform wird bereits seit einigen Jahren an Ober- und Gesamtschulen sowie Schulen mit dem sonderpädagogischen Schwerpunkt Lernen angeboten. Der Ansatz zeichnet sich durch eine enge Verknüpfung von Unterrichtsinhalten verschiedener Fächer mit der praktischen Tätigkeit von Schülerinnen und Schülern an einem außerschulischen Lernort aus. Aufgabe der Koordinierungsstelle Praxislernen ist die Beratung zur qualitativen Umsetzung von Praxislernen an Brandenburger Schulen nach den Vorgaben der Verwaltungsvorschriften zur Berufs- und Studienorientierung an Schulen des Landes Brandenburg(VV BStO 2016). Grundlage sind die Ziele der Initiative Bildungsketten, die Landesstrategie zur Berufs- und Studienorientierung sowie die schulrechtlichen Anforderungen des Landes Brandenburg. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.praxislernen.de

Ihre Aufgaben im Praxislern-Team:

  • Beratung von Schulen bei der Einführung und Weiterentwicklung von Praxislernen in das schuleigene Berufs- und Studienorientierungskonzept
  • Unterstützung bei der Entwicklung fächerübergreifender Praxislernaufgaben
  • Unterstützung der Schulen beim Erschließen außerschulischer Lernorte, insbesondere Unternehmen
  • Akquise weiterer Schulen für das Praxislernen im Land Brandenburg
  • Inhaltliche und konzeptionelle Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation von regionalen Arbeitskreisen, fachbezogenen Workshops und einer landesweiten Fachtagung
  • Erarbeitung und Weiterentwicklung von Arbeits- und Beratungsmaterialien zum Praxislernen
  • Unterstützung bei der Fortschreibung der projektbegleitenden Öffentlichkeitsarbeit (Newsletter, Homepage, Pressemitteilungen)
  • Gremienarbeit und Repräsentieren des Projektes auf Veranstaltungen
  • Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg sowie dem Zuwendungsgeber
  • Mitarbeit im Team des Netzwerk Zukunft

Anforderungsprofil:

Wir wünschen uns von Ihnen:

  • Abschluss in einem fachlich passenden Hochschulstudium, vorzugsweise Pädagogik, Lehramt, verwandte sozial- oder geisteswissenschaftliche Studiengänge
  • Erfahrung in der Beratung von Akteuren im Bildungsbereich
  • Erfahrung im Bereich Schulentwicklung und Unterrichtsgestaltung bzw. die Bereitschaft, sich die notwendigen Kenntnisse anzueignen
  • Kenntnisse der brandenburgischen Bildungslandschaft
  • Erfahrung im Bereich Projektgestaltung, Verlaufsplanung und Dokumentation
  • Erfahrung in der Planung, Durchführung und Dokumentation von Veranstaltungen und Workshops
  • Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Erfahrung in der Aufbereitung und Präsentation zielgruppengerechter Inhalte und Projektergebnisse
  • Sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen
  • Freude am teamorientieren und eigenverantwortlichen Arbeiten
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen im Land Brandenburg, Führerschein und möglichst eigener PKW

Wir bieten Ihnen:

  • Mitarbeit in einem freundlichen, flexiblen und motivierten Team
  • vielseitige Aufgaben in einem interessanten Arbeitsumfeld
  • Platz für Eigeninitiative
  • zahlreiche Kontakte für die fachliche und persönliche Netzwerkentwicklung
  • familienfreundlich gestaltbare Arbeitszeiten
  • Arbeitsort ist Potsdam

Ihr Bewerbungsschreiben mit Lebenslauf, gern per E-Mail an beate.guenther@netzwerkzukunft.de in einem pdf-Dokument
(max. 10 MB), richten Sie bitte mit der Kennung PXL-II bis zum 2.11.2018 an

Eine Rücksendung postalisch eingereichter Bewerbungsunterlagen kann nicht erfolgen.

Weitere Informationen

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Erziehung und Bildung"