bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Lei­te­rin/Lei­ter der Ab­tei­lung "Was­ser­wirt­schaft, Mee­res- und Küs­ten­schutz, Bun­des­be­auf­trag­ter für den Was­ser­bau"

Arbeitgeber: Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Umwelt und Verwaltung
Ort
Kiel
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
12.03.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Höherer Dienst
Kennziffer
Abteilungsleitung V 4
Kontakt
Babette Sönnichsen
Telefon:  0431 988 7315
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Publikation oder die vorzeitige Beendigung derselben) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein (MELUND) ist zum 1. Juli 2018 die Stelle

der Leiterin oder des Leiters der Abteilung

„Wasserwirtschaft, Meeres- und Küstenschutz,

Bundesbeauftragter für den Wasserbau“

auf Dauer in Vollzeit zu besetzen.

Schleswig-Holstein ist geprägt durch seine geographische Lage zwischen Nord- und Ostsee mit einem rund 1.200 km langen Küstenverlauf und dem zum UNESCO Weltnaturerbe zählenden Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND) hat als oberste Wasserbehörde und oberste Küsten- und Meeresschutzbehörde die Aufgabe, einen umfassenden Schutz der Gewässer und des Nationalparks zu sichern und gleichzeitig die Menschen und ihr Hab und Gut vor Überflutungen zu schützen.

Die Abteilung V 4 „Wasserwirtschaft, Meeres- und Küstenschutz, Bundesbeauftragter für den Wasserbau“ ist fachlich breit aufgestellt und nimmt zentrale Steuerungsfunktionen in den Aufgabenfeldern Wasserwirtschaft, Hochwasser- und Küstenschutz, Häfen, Nationalpark und Meeresschutz sowie Bodenschutz und Altlasten wahr. Dabei sind der Küstenschutz und der Nationalpark Wattenmeer von besonderer Bedeutung. Die Funktion „Bundesbeauftragter für den Wasserbau“ wird in Organleihe für das Bundesverteidigungsministerium wahrgenommen. Der Abteilung obliegt die Fachaufsicht über große nachgeordnete Behörden und die unteren Wasser- und Bodenschutzbehörden. Hervorzuheben sind der Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz und Teile des Landesamtes für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume.

Für diese herausragende Leitungsfunktion wird eine Persönlichkeit mit abgeschlossenem wissenschaftlichem Hochschulstudium und herausragenden Führungsqualitäten gesucht.

Anforderungsprofil:

Das Anforderungsprofil

Voraussetzungen für die Wahrnehmung der Abteilungsleitung sind:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, das zur Ausübung der Aufgabe befähigt
  • Umfassende Kenntnisse und mehrjährige Berufserfahrungen im Bereich der Wasserwirtschaft oder im Bereich des Küsten- und Meeresschutzes
  • Langjährige Führungserfahrung in herausgehobener Position im öffentlichen Dienst mit entsprechendem Leitungs- und Managementwissen möglichst auf verschiedenen Verwaltungsebenen
  • Politisches, wirtschaftliches und juristisches Verständnis für die Aufgaben der Ministerialverwaltung

Die Aufgabenwahrnehmung erfordert eine ausgeprägte Fähigkeit zum strategischen und konzeptionellen Denken sowie ein hohes Maß an Organisations- und Verhandlungsgeschick. Zudem wird ein ausgeprägtes Durchsetzungsvermögen sowie eine hohe Konfliktfähigkeit aber auch Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit erwartet.

Wir bieten Ihnen

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist die Übertragung des Amtes B5 SHBesO gem. § 5Landesbeamtengesetz (LBG) zunächst im Beamtenverhältnis auf Probe (Probezeitdauer 2 Jahre) möglich, andernfalls erfolgt der Abschluss eines Sonderdienstvertrages in Anlehnung an die Besoldungsgruppe B 5 SHBesO ebenfalls mit einer Probezeit von 2 Jahren. Bei entsprechender Bewährung erfolgt die dauerhafte Übertragung der Tätigkeit.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Umwelt und Verwaltung"