bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Sach­be­ar­bei­ter/-in

Arbeitgeber: Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Verwaltung und Büro
Ort
Potsdam
Karte anschauen
Arbeitszeit
Teilzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
09.07.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kontakt
Frau Materok
Telefon:  0331/ 866 3116
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Im Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg ist kurzfristig die Stelle

einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters

- befristet für zwei Jahre -

in der Abteilung V – Verbraucherschutz – für das Referat V.4 - Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit, Fleischhygiene, Bedarfsgegenstände, Kosmetika - zu besetzen.

Dienstort ist Potsdam.

Besoldung/ Vergütung: bis zu BesGr. A 11 BbgBesO / Entgeltgruppe 10 TV-L

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Allgemeine und grundsätzliche Angelegenheiten der Überwachung von Lebensmitteln, Tabakerzeugnissen, kosmetischen Mitteln, sonstigen Bedarfsgegenständen und Futtermitteln im Land Brandenburg
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von Stellungnahmen zu Rechtsetzungsfragen des Bundes und der EU
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von Konzepten zur landesspezifischen Umsetzung von EU- und nationalem Recht sowie Festlegungen der Länderarbeitsgemeinschaft Verbraucherschutz
  • Eigenverantwortliche Bearbeitung berufsrechtlicher Angelegenheiten der nicht wissenschaftlich ausgebildeten Personen in der Lebensmittelüberwachung (Lebensmittelkontrolleure)
  • Eigenverantwortliche Bearbeitung allgemeiner berufsrechtlicher Angelegenheiten der Lebensmittelchemiker, Futtermittelkontrolleure und amtlichen Fachassistenten
  • Selbständige Prüfung und Bearbeitung der eingereichten Unterlagen sowie Vorbereitung für die Zulassung von privaten Sachverständigen zur Untersuchung von Proben gemäß § 43 LFGB
  • Selbständige Prüfung und Bearbeitung der Anträge zum Berufsqualifizierungsfeststellungsgesetz

Anforderungsprofil:

Anforderungen:

Formale Anforderungen

unabdingbar:

  • Fachhochschulabschluss bzw. Bachelor in der Fachrichtung Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit einschlägiger Berufserfahrung in der amtlichen Lebensmittelüberwachung (mindestens 3 Jahre)
  • Qualifikation als Lebensmittelkontrolleur/in

Fachliche Anforderungen

besonders wichtig:

  • fachliche Kenntnisse im Lebensmittelrecht auf EU-, Bundes- und Landesebene
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse im Verwaltungsrecht
  • umfassende EDV-Kenntnisse
  • Bereitschaft, sich in die Belange des Futtermittelrechts einzuarbeiten

Außerfachliche Anforderungen


wünschenswert:

  • Einsatzbereitschaft
  • Selbständigkeit und Eigeninitiative
  • Kommunikationsfähigkeit

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Die Bewerbung von Frauen ist erwünscht. Die Besetzung der Position ist grundsätzlich auch mit (mehreren) Teilzeitkräften möglich. Teilzeitwünsche von Interessenten und deren Vereinbarkeit mit der Position werden im konkreten Einzelfall geprüft.

Bei einer Besetzung der Stelle mit Personen, die sich bereits in einem Beamtenverhältnis oder dauerhaften Beschäftigungsverhältnis zum Land Brandenburg befinden, erfolgt diese befristet für zwei Jahre im Rahmen einer Abordnung. Die Ausschreibung richtet sich ansonsten ausschließlich an Personen, die in den letzten drei Jahren nicht in einem Beschäftigungsverhältnis zum Land Brandenburg standen.

Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen und aktuellen Zeugnissen werden bis zum 9. Juli 2018 erbeten an das

Ministerium der Justiz

und für Europa und Verbraucherschutz

des Landes Brandenburg

Personalreferat I.2

Stichwort: Sachbearbeiter/in V.4

Heinrich-Mann-Allee 107

14473 Potsdam.

Bewerber/-innen sollten ihre Rufnummer angeben.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass Reisekosten zur Teilnahme am Vorstellungsgespräch nicht erstattet werden.

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Verwaltung und Büro"