bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Pro­jek­t­in­ge­nieur/in Hoch­schul­bau - Sa­nie­rung Phar­ma­zie

Arbeitgeber: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Abteilung 4 - Bau, Liegenschaften und Gebäudemanagement

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Technische Verwaltung
Ort
Halle
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
08.06.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Höherer Dienst
Kennziffer
Reg.-Nr.: 3-3766/18-H
Kontakt
Herr Jürgen Simon
Telefon:  0345/55-21 488
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Externe Stellenausschreibung

Reg.-Nr. 3-3766/18-H

An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Zentrale Universitätsverwaltung, Abteilung 4 – Bau, Liegenschaften und Gebäudemanagement, Referat 4.3 – Bauangelegenheiten, ist zum 01.09.2018 die auf zunächst 5 Jahre befristete Stelle einer/eines

Projektingenieurin / Projektingenieurs Hochschulbau (Sanierung Pharmazie)

zu besetzen.

Vollzeitbeschäftigung (100 %)

Die Vergütung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Arbeitsaufgaben:

  • Eigenverantwortliche Betreuung und Begleitung einer Großen Baumaßnahme mit dem Schwerpunkt der Nutzung für Naturwissenschaftliche Disziplinen in den Phasen Bauantrag, Haushaltsunterlage, Ausführungsplanung sowie der Baudurchführung, Mitwirkung bei der Ersteinrichtung sowie im Umzugsmanagement
  • Vorbereitung und Durchführung (Bauleitung) von universitären Baumaßnahmen, bei der die Universität Bauherr ist, bis zu einer Kostenobergrenze von 850.000 € (Planung, Mitwirkung bei der Vergabe, Bauüberwachung, Abnahme, Mängelmanagement und Abrechnung)
  • Aktive Kommunikation und Berichtswesen mit beteiligten Ministerien und Behörden sowie der Universitätsleitung
  • Selbstständiges Erstellen von Planungsunterlagen (Mitwirkung bei Planfeststellungsverfahren, Erstellen von Bauanträgen, Kostenberechnungen, Erstellen von Ausführungsplänen und Ausführungszeichnungen, Erstellen von Leistungsverzeichnissen)
  • Dokumentation selbstständig durchgeführter Baumaßnahmen
  • Mitwirkung und technische Umsetzung zum Einbau von wissenschaftlichen Großgeräte

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Frauen werden nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Jürgen Simon, Tel.: 0345/55-21 488, Fax: 0345/55-27 100, E-Mail: juergen.simon@verwaltung.uni-halle.de.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Reg.-Nr. 3-3766/18-H mit den üblichen Unterlagen bis zum 08.06.2018 an die Martin-Luther-Universität Halle - Wittenberg, Zentrale Universitätsverwaltung, Abteilung 4 – Bau, Liegenschaften und Gebäudemanagement, Referat 4.3, Herr Jürgen Simon, 06099 Halle (Saale).

Die Ausschreibung erfolgt unter Vorbehalt eventueller haushaltsrechtlicher Restriktionen.

Bewerbungskosten werden von der Martin-Luther-Universität nicht erstattet. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt wurde. Eine elektronische Bewerbung ist möglich.

Anforderungsprofil:

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung an einer Universität oder wenn ein Master an einer Fachhochschule erlangt worden ist, der den Zugang zu Laufbahn des höheren Dienstes eröffnet, wenn der Masterabschluss akkreditiert ist als Bauingenieur/in, Architekt/in oder gleichwertiger Abschluss (Dipl.-Ing. für Bauwesen oder Dipl.-Ing. FH)
  • Anwendungsbereites Wissen im Bereich des Bauordnungs- und Bauplanungsrechts sowie im Baunebenrecht und allgemeinen Verwaltungsrecht oder nachgewiesene umfangreiche Kenntnisse im öffentlichen Baurecht
  • Kenntnisse auf den Gebieten des Hochbaus und der Gebäudesanierung insbesondere der Brandschutzvorschriften, Erfahrungen im barrierefreien Bauen und im Denkmalrecht
  • Kenntnisse auf dem Gebiet dertechnischen Gebäudeausstattung
  • Berufserfahrung bei Planung und Bau von öffentlichen Gebäuden, bevorzugt Hochschulbauten für die Nutzung durch Naturwissenschaftliche Disziplinen
  • Umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet der Datenverarbeitung (MS-Office-Anwendungen, CAD-Systeme)
  • Grundlegende Kenntnisse im Vergabe- und Vertragsrecht ( VOB, VOL, BauO LSA, RL Bau LSA, LHO, HOAI)
  • Eigeninitiative, Selbständigkeit und Kommunikationsfähigkeit
  • Ein hohes Maß an Organisationsfähigkeit und Einsatzbereitschaft

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Technische Verwaltung"