bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Fach­re­fe­rent/in für die psy­cho­so­zia­le Be­ra­tung von Men­schen mit Be­hin­de­run­gen

Arbeitgeber: Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. (LVG & AFS)

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Gesundheit, Sport u. Soziales
Ort
Hannover
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
03.09.2017
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kontakt
Janine Sterner
Telefon:  0511/ 388 11 89 - 162
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Publikation oder die vorzeitige Beendigung derselben) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

In der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer*eines

Fachreferent*in für die psychosoziale Beratung von Menschen mit Behinderungen

zu besetzen. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L 13. Die Stelle ist zunächst auf 1 Jahr befristet. Eine Verlängerung ist geplant. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,8 Stunden.

Die Stelle umfasst zwei Aufgabenbereiche:

Bundesweit agierende, unabhängige Beschwerdestelle

Die Bundesvereinigung Lebenshilfe und die LVG & AFS verfolgen gemeinsam das Ziel, ein unabhängiges Beschwerdewesen als Instrument der Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle auszubauen und die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen sowie deren Angehörigen zu stärken. Die Bundesvereinigung Lebenshilfe setzt sich seit 1958 als Selbsthilfevereinigung, Eltern- und Fachverband für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien ein. In über 500 Orts- und Kreisvereinigungen, 16 Landesverbänden mit mehr als 4.000 Einrichtungen der Lebenshilfe sind ca. 130.000 Mitglieder aktiv. Die Ziele der Lebenshilfe sind umfassende Teilhabe und Inklusion sowie die Umsetzung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen in Deutschland. Bei der LVG & AFS wird zur Ergänzung des Beschwerdewesens der Lebenshilfe eine bundesweit agierende unabhängige Beschwerdestelle eingerichtet. Sie soll Beschwerden von Menschen mit geistiger Behinderung, ihren Angehörigen, Freunden und Bekannten sowie der Mitarbeitenden der Lebenshilfe entgegennehmen, eine Erstberatung durchführen und Schritte zur Aufklärung der Beschwerden einleiten. Die Beschwerdestelle wird zunächst für 1 Jahr erprobt, eine Fortführung ist geplant. Der Stellenanteil beträgt 60 %.

Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit

Darüber hinaus soll in der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Niedersachsen ein Schwerpunkt zur vulnerablen Gruppe der Menschen mit Behinderungen aufgebaut werden. Sie wären für die konzeptionelle Entwicklung und Umsetzung zuständig. Der Stellenanteil beträgt 40 %.

Ihre Schwerpunktaufgaben

  • Entgegennahme von Beschwerden (telefonisch, per Email, schriftlich)
  • Erstberatung der Anfragenden zu möglichen Schritten zur Aufklärung der Beschwerde sowie über andere Möglichkeiten der weiteren Verfolgung des Anliegens
  • Einleitung weiterer Schritte zur Aufklärung der Beschwerden in Zusammenarbeit mit relevanten Stellen bei den Diensten und Einrichtungen, den Landesverbänden und der Bundesvereinigung der Lebenshilfe
  • Entwicklung eines Dokumentationssystems in Zusammenarbeit mit der BV Lebenshilfe
  • Entwicklung und Umsetzung von Konzepten zur inklusiven Gesundheitsförderung
  • Vernetzung mit relevanten Akteur*innen
  • Entwicklung von Qualifizierungsmaßnahmen mit Multiplikator*innen
  • Allgemeine Administrations- und Koordinationsaufgaben
  • Dokumentation und Berichtswesen

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Studium der Psychologie, Sozialen Arbeit oder Sozialwissenschaften
  • mehrjährige Berufserfahrung in einem für die Stelle relevanten Bereich
  • hohe Beratungskompetenz, möglichst auf Basis einer abgeschlossenen Beratungsausbildung
  • idealerweise Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung
  • ausgeprägte Kommunikationsstärke, Sozialkompetenz und Teamfähigkeit
  • ausgeprägte Koordinationsstärke und Erfahrung in prozessorientiertem Arbeiten
  • Erfahrungen und Kenntnisse in der Dokumentation und Berichterstattung
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS Office Anwendungen

Wir bieten

  • Vergütung in Anlehnung an den TV-L West
  • Selbstständiges Arbeiten in einem engagierten, interdisziplinären Team
  • persönliche Entwicklungsmöglichkeiten sowie ein spannendes Arbeitsumfeld

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen – bevorzugt per Email – bis zum 03. September 2017 unter dem Stichwort „Arbeitsbereich Menschen mit Behinderungen“ an die

LVG & AFS Nds. e. V.
z.Hd. Frau Janine Sterner
janine.sterner(at)gesundheit-nds.de
0511/ 388 11 89 - 162

Fenskeweg 2
30165 Hannover

Internet: www.gesundheit-nds.de

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Gesundheit, Sport u. Soziales"