bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Sach­be­ar­bei­ter/in im Be­reich der Ko­or­di­nie­rungs­stel­le zur in­te­gra­ti­ons­ori­en­tier­ten Auf­nah­me von Flücht­lin­gen

Arbeitgeber: Landeshauptstadt Kiel

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Gesundheit, Sport u. Soziales
Ort
Kiel
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
06.07.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kennziffer
2018-53.1-9515
Kontakt
Frau Lawrenz
Telefon:  0431-9010-2433

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Im Amt für Soziale Dienste der Landeshauptstadt Kiel, Referat für Migration sind zwei Planstellen

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters

im Bereich der Koordinierungsstelle zur integrationsorientierten Aufnahme von Flüchtlingen befristet bis zum 31. Dezember 2018 zu besetzen. Die Stellen sind teilbar unter der Voraussetzung, dass die gesamte tägliche Arbeitszeit abgedeckt ist. Eine Fortführung der Stellen über den 31. Dezember 2018 hinaus ist abhängig von der Weiterfinanzierung durch das Land Schleswig-Holstein. Eine Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, die zweite Stelle ab dem 01. Juli 2018 zu besetzen. Die Planstellen sind nach EG 10 TVöD ausgewiesen.

Im Referat für Migration werden vielfältige Aufgaben im Rahmen der Flüchtlingsarbeit sowie in der Migrations- und Integrationsarbeit insgesamt wahrgenommen. Dazu gehört die enge Zusammenarbeit mit anderen Stellen in der Landeshauptstadt Kiel und dem Land Schleswig-Holstein im Bereich Flüchtlinge, Asyl und Zuwanderung sowie mit Vereinen, Verbänden und ehrenamtlichen Initiativen. Die Koordinierungsstellen zur integrationsorientierten Aufnahme von Flüchtlingen arbeiten insbesondere eng mit den Trägerinnen/ Trägern zusammen, die Aufgaben in der Flüchtlingsunterbringung, -begleitung und -integration wahrnehmen.

Bereits seit 2016 sind zwei Koordinatorinnen in dem Aufgabenbereich tätig und nach Bestandsaufnahme und Analyse der vorhandenen sowie dem Anschub von neuen Strukturen geht es zukünftig vor allem um deren Fortführung und Verfestigung. An die Stelle der ersten Versorgung der Flüchtlinge ist inzwischen die Integration in das gesellschaftliche Leben der Stadt getreten. Darüber hinaus geht es um eine Verstetigung einer Integrationskultur, die sowohl bereits länger hier lebende Migrantinnen und Migranten als auch neu Zugewanderte berücksichtigt.

Die Koordinierungsstellen nehmen in enger Abstimmung und unter Nutzung vorhandener Strukturen und Netzwerke insbesondere folgende Aufgaben wahr:

  • Verfestigung und Weiterentwicklung der in Kiel vorhandenen integrationsorientierten Aufnahmestruktur und Verknüpfung mit integrativen Strukturen für alle Zugewanderten
  • Begleitung der städtischen Ämter in der Umsetzung der Handlungsempfehlungen zur Integration von Migrantinnen und Migranten im Themenfeld Flüchtlinge
  • Weiterentwicklung, Pflege und Koordination verbindlicher Strukturen in der Kooperation der verschiedenen Akteurinnen/Akteuren in der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen
  • Zusammenarbeit mit Akteurinnen/Akteuren des ehrenamtlichen Engagements, insbesondere mit dem Ehrenamtsbüro, den Trägerinnen/ Trägern der Flüchtlingsunterkünfte und der Beratungsstelle für ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit
  • Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Ausländerangelegenheiten (LfA) in Grundsatzfragen der Aufnahme und Integrationssteuerung innerhalb der Landeshauptstadt Kiel
  • Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Inneres, Ländliche Räume und Integration
  • Netzwerkarbeit mit den Akteurinnen/Akteuren der Flüchtlingsaufnahme und -integration
  • Koordinierung von Projekten, Veranstaltungen und Maßnahmen
  • Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit der Landeshauptstadt Kiel in diesem Themenfeld
  • Organisation von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen der mit der integrationsorientierten Aufnahme befassten Akteurinnen/Akteure

Anforderungsprofil:

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.kiel.de

Weitere Informationen

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Gesundheit, Sport u. Soziales"