bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

(Fach)Ärz­tin/ (Fach)Arzt bzw. ei­ne*n na­tur­wis­sen­schaft­li­che*n Ta­rif­be­schäf­tig­te*n für die Po­si­ti­on ei­nes Grup­pen­lei­ters / ei­ner Grup­pen­lei­te­rin Ent­gelt­grup­pe 15 TV-L - in Ab­hän­gig­keit von Ih­rer be­ruf­li­chen Qua­li­fi­ka­ti­on (Be­wer­tungs­ver­mu­tung)

Arbeitgeber: Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Sonstige Bereiche
Ort
Berlin
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
05.07.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Höherer Dienst
Kennziffer
L 15/2018
Kontakt
Frau Kroß
Telefon:  030/90229-1624
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Sie sind (Fach)Ärztin/Arzt oder Naturwissenschaftler*in und wollen Ihre hohe Fachkompetenz des umweltbezogenen Gesundheitsschutzes und der Wasserhygiene bürger- und serviceorientiert einbringen? Verstärken Sie unser kollegiales engagiertes Team im LAGeSo. Wir schätzen Ihre Fachkenntnisse und Ihr Engagement. Sie arbeiten in einem abwechslungsreichen und interessanten Aufgabengebiet mit flexibler Arbeitszeit und vielen weiteren Vorzügen.

Wir suchen ab 01.07.2018 eine (Fach)Ärztin/ einen (Fach)Arzt bzw. eine*n naturwissenschaftliche*n Tarifbeschäftigte*n für die Position eines Gruppenleiters / einer Gruppenleiterin

Entgeltgruppe 15 TV-L - in Abhängigkeit von Ihrer beruflichen Qualifikation (Bewertungsvermutung)

Ihre Aufgaben:

Leitung des Bereiches Angelegenheiten des umweltbezogenen Gesundheitsschutzes und der Wasserhygiene, insbesondere

  • fachliche und personelle Leitung der Arbeitsgruppe
  • gesamtstädtische (fachärztliche) Grundsatz- und Einzelangelegenheiten des umweltbezogenen Gesundheitsschutzes, der Wasserhygiene und der Notwasserversorgung
  • Überwachung der zentralen Trinkwasserversorgung.

Anforderungsprofil:

Ihr Profil:

Sie verfügen über

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Humanmedizin mit möglichst abgeschlossener Weiterbildung zur Fachärztin/ zum Facharzt, vorzugsweise auf dem Gebiet Öffentliches Gesundheitswesen oder Hygiene und Umweltmedizin oder
  • ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium oder ein Studium der Fachrichtung Umweltingenieurwesen (Master oder Diplom)
  • berufliche Erfahrungen auf dem Gebiet des umweltbezogenen Gesundheitsschutzes und in den Bereichen Trinkwasser- und Badegewässerhygiene.

Wir freuen uns über eine abgeschlossene Zusatz-qualifikation in Public Health oder Epidemiologie (z.B. Trainingsprogramme wie PAE/EPIET/FETP, MSc Epidemiologie, MPH), Ihre Promotion sowie bereits vorhandene Führungserfahrung.

Die detaillierten Aufgaben sowie die dezidierten fachlichen und außerfachlichen Anforderungen und deren Gewichtung bitte ich dem Anforderungsprofil zu entnehmen. Es ist Bestandteil dieser Ausschreibung und als Anhang beigefügt. Bitte bedenken Sie, dass das Anforderungsprofil vorrangig ein Führungsinstrument zur Personalentwicklung und zur Erstellung von dienstlichen Beurteilungen/ Zeugnissen ist.

Was bieten wir:

  • Beschäftigung in Voll- oder Teilzeit
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Einen modernen Arbeitsplatz
  • Qualifizierte Einarbeitung
  • Jährliche Sonderzahlung
  • Betriebliche Altersversorgung
  • Berücksichtigung vorhandener Berufserfahrung
  • Ein kollegiales Umfeld und ein gutes Betriebsklima
  • Aktive betriebliche Gesundheitsförderung
  • Fortbildungsmöglichkeiten und gezielte Personalentwicklung

Bewerbung:

Bewerbungen, die Ihre Motivation und Ihre Eignung für das ausgeschriebene Aufgabengebiet erkennen lassen, richten Sie bitte mit

  • geeigneten Unterlagen zu den formalen Anforderungen (z.B. Urkunden über die Approbation + als Facharzt)
  • tabellarischer Tätigkeits- und Fortbildungsübersicht mit Angabe, wann die Fortbildung stattgefunden hat, einschl. aussagekräftiger Unterlagen
  • den letzten 3 Zeugnissen (oder Beurteilungen) davon das letzte bitte nicht älter als ein Jahr und
  • sofern Sie Beschäftigte*r des öffentlichen Dienstes sind, einer Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (Anschrift mit Angabe des Stellenzeichens/Mailadresse)

ausschließlich in Papierform bis zum 05.07.2018 unter Angabe der Kennzahl L 15/2018 an das

Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin

– ZS C 2 –

Turmstraße 21

10559 Berlin

Sollte Ihnen eine aktuelle dienstliche Beurteilung oder ein aktuelles Zeugnis nicht vorliegen, bitte ich die Erstellung einzuleiten und diese/dieses zeitnah nachzureichen. Bitte übersenden Sie ausschließlich Kopien, da eine Rücksendung aller eingereichten Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht erfolgt.

Um Ihnen ggfs. zeitnah eine Einladung zum Vorstellungsgespräch übermitteln zu können, geben Sie bitte in Ihrem Bewerbungsschreiben sowohl eine Mobilfunknummer (sofern vorhanden) als auch eine E-Mailanschrift an.

Hinweise:

Wir haben uns Chancengleichheit und die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Ich möchte deshalb die Frauen, die die Voraussetzungen der Stellenausschreibung erfüllen, ermuntern, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf eine vorhandene Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung hin und fügen Sie geeignete Unterlagen bei.

Ich freue mich, wenn sich Bewerber*innen mit Migrationshintergrund, die die Anforderungen erfüllen, angesprochen fühlen.

Die Personalauswahl ist nach Ablauf der Bewerbungsfrist innerhalb von 7 – 9 Wochen in Form eines strukturierten Interviews vorgesehen.

Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können leider nicht erstattet werden.

Sie haben Fragen? Melden Sie sich einfach bei

Fr. Kroß (Tel: 030/ 90229-1624 bzw. unter der E-Mail Adresse canan-isil.kross@lageso.berlin.de).

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Sonstige Bereiche"