bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Sach­be­ar­bei­ter*in im Zu­wen­dungs­be­reich / Re­gie­rungs­o­be­rin­spek­tor*in der Be­sol­dungs­grup­pe A 10 / Ta­rif­be­schäf­tig­te*r EG 10 TV-L (Be­wer­tungs­ver­mu­tung) in Voll­zeit/Teil­zeit, be­setz­bar ab so­fort

Arbeitgeber: Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Verwaltung und Büro
Ort
Berlin
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
07.06.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kennziffer
L 12/2018
Kontakt
Herr Cuber
Telefon:  030/90229-1626
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Interessieren Sie sich für Zuwendungen und Gesundheitsthemen, dann sind Sie bei uns richtig. Seit dem 1. Januar 2011 ist das Referat ZS E innerhalb der Abteilung Zentraler Service des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Ansprechpartner für Zuwendungsangelegenheiten. Wir gewähren Zuwendungen für Projekte aus dem Integrierten Gesundheitsprogramm. Gemeinsames Ziel ist es, Projekte der Gesundheitsförderung, Prävention und der Versorgung im Land Berlin weiterzuentwickeln und die Förderstruktur zu sichern. Wir setzten auf innovative Mitarbeiter, die flexibel im Denken sind und Freude an der Beratung von Projektträgern haben.

Wir suchen ab sofort eine*n Sachbearbeiter*in

der Besoldungsgruppe A 10 - Regierungsoberinspektor*in oder

der Entgeltgruppe 10 TV-L (Bewertungsvermutung) -Tarifbeschäftigte*r -

der/die sich für Gesundheitsthemen interessiert, Freude an der Arbeit mit Zahlen sowie der IT-Technik besitzt und engagiert sowie dienstleistungs- und teamorientiert arbeitet in Vollzeit. Eine Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse grundsätzlich möglich.

Ihre künftigen Aufgaben :

Sachbearbeitung für Zuwendungsangelegenheiten (Gesundheit), insbesondere

  • Prüfung von Vorkalkulationen, Anträge auf Zuwendungen einschl. der Finanzierungs- und Stellenpläne
  • Abstimmung und Beratung von Zuwendungsempfängern (auch vor Ort)
  • Fertigung von Bewilligungs-, Änderungs-, Rückforderungs-, Schluss- und Ablehnungsbescheiden
  • Zahlbarmachung / Ausreichung der Mittel (unter Einsatz von ProFiskal)
  • Prüfung von Widersprüchen, Weiterleitung an die Widerspruchsstelle soweit Widersprüchen nicht abgeholfen werden kann
  • Fertigung von Stellungnahmen in Widerspruchs- und Klageverfahren

Anforderungsprofil:

Die genaue Aufgabenbeschreibung sowie die dezidierten fachlichen und außerfachlichen Anforderungen
und deren Gewichtung bitte ich dem Anforderungsprofil zu entnehmen. Es ist Bestandteil dieser
Ausschreibung und als Anhang beigefügt. Bitte bedenken Sie, dass das Anforderungsprofil vorrangig
ein Führungsinstrument zur Personalentwicklung und zur Erstellung von dienstlichen Beurteilungen/
Zeugnissen ist.

  • Was bringen Sie mit:Sie erfüllen als Beamtin/Beamter die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 (zuvor gehobener Dienst) des Laufbahnzweiges des nichttechnischen Verwaltungsdienstes der Laufbahnfachrichtung allgemeiner Verwaltungsdienst.Sofern Sie sich als Tarifbeschäftigte*r bewerben, verfügen Sie über
  • ein abgeschlossenes Fachhochschul – bzw. Hochschulstudium (Bachelor) der Fachrichtung öffentliche Verwaltung, Betriebswirtschafts- oder Volkswirtschaftslehre oder
  • den Verwaltungslehrgang II oder
  • für das Aufgabengebiet entsprechende Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen

Bewerbung:

Ihre Bewerbung, die Ihre Motivation und Ihre Eignung für das ausgeschriebene Aufgabengebiet erkennen lässt, richten Sie bitte mit

  • geeigneten Unterlagen zu den formalen Anforderungen (z.B. Urkunden und/ oder Zeugnisse zum Studienabschluss)
  • einer tabellarischen Tätigkeits- und Fortbildungsübersicht mit Angabe, wann die Fortbildung stattgefunden hat, einschl. aussagekräftiger Unterlagen (bei aktueller Beschäftigung im Öffentlichen Dienst ist nur ein Hinweis auf die Personalakte nicht ausreichend)
  • den letzten drei dienstlichen Beurteilungen bzw. den letzten drei Arbeitszeugnissen (das letzte Zeugnis/die letzte Beurteilung darf dabei nicht älter als ein Jahr sein) und
  • sofern Sie Beschäftigte*r des öffentlichen Dienstes sind, einer Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (Anschrift mit Angabe des Stellenzeichens/Mailadresse)

ausschließlich in Papierform bis zum 07.06.2018 unter Angabe der Kennzahl L12/2018 an das

Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin

– ZS C 2 –

Turmstraße 21

10559 Berlin

Sollte Ihnen eine aktuelle dienstliche Beurteilung oder ein aktuelles Zeugnis nicht vorliegen, wird in Ihrem eigenen Interesse gebeten, die Erstellung einzuleiten und dieses zeitnah nachzureichen. Bitte übersenden Sie ausschließlich Kopien, da eine Rücksendung aller eingereichten Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht erfolgt. Um Ihnen ggfs. zeitnah eine Einladung zum Vorstellungsgespräch übermitteln zu können, geben Sie bitte in Ihrem Bewerbungsschreiben sowohl eine Mobilfunknummer (sofern vorhanden) als auch eine E-Mailanschrift (sofern vorhanden und bitte keine dienstliche E-Mailanschrift) an.

Hinweise:

Wir haben uns Chancengleichheit und die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Ich möchte deshalb die Frauen, die die Voraussetzungen der Stellenausschreibung erfüllen, ermuntern, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf eine vorhandene Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung hin und fügen Sie geeignete Unterlagen bei.

Ich freue mich, wenn sich Bewerber*innen mit Migrationshintergrund, die die Anforderungen erfüllen, angesprochen fühlen.

Die Personalauswahl ist nach Ablauf der Bewerberfrist innerhalb von 4 – 8 Wochen in Form eines teilstrukturierten Interviews vorgesehen.

Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können leider nicht erstattet werden.

Sie haben Fragen? Melden Sie sich einfach bei

Herrn Cuber (Tel: 030/ 90229-1626 bzw. unter der E-Mail Adresse adam.cuber@lageso.berlin.de)

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Verwaltung und Büro"