bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Ju­ris­tin­nen und Ju­ris­ten im LBV

Arbeitgeber: Landesamt für Besoldung und Versorgung Baden - Württemberg

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Recht
Ort
Fellbach
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
29.06.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Höherer Dienst
Kennziffer
119
Kontakt
Frau Schelling

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Juristinnen und Juristen im LBV

Juristinnen und Juristen werden bei uns im Rechtsreferat als Prozessjuristinnen und Prozessjuristen oder in einer Führungsposition als Referatsleiterinnen und Referatsleiter eingesetzt. Aber auch der Einsatz für bestimmte Projekte ist denkbar.

Prozessjuristinnen und Prozessjuristen

Die meisten Juristinnen und Juristen sind nicht auf ein Sachgebiet spezialisiert, sondern bearbeiten vielfältige Aufgaben. Im Wesentlichen nehmen die Juristinnen und Juristen die Vertretung des Landes Baden-Württemberg vor den Verwaltungsgerichten (VG, VGH, BVerwG), den Sozialgerichten (SG, LSG, BSG), den Arbeitsgerichten (1. Instanz) und den Amtsgerichten, sowie die Vertretung des LBV als Landesfamilienkasse vor den Finanzgerichten (FG, BFH) wahr.

Sie prüfen die Rechtslage, fertigen Schriftsätze an, nehmen Gerichtstermine wahr; werden also wie ein Rechtsanwalt tätig. Die Vertretung vor Gericht erfordert regelmäßige Reisetätigkeit (Sitzungsvertretung). Zu den weiteren Aufgaben des Rechtsreferats gehören die Beitreibung von Forderungen sowie die Aufgaben des Arbeitgebers im Rahmen von Pfändungsverfahren.

Referatsleiterinnen und Referatsleiter

Den Referatsleiterinnen und Referatsleitern obliegt die Führung eines Referats von unterschiedlicher Größe mit bis zu 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des mittleren und gehobenen Dienstes in per-sonalrechtlicher und fachlicher Hinsicht.

Insgesamt umfasst die Aufgabe die juristische Beratung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Vorfeld, wie auch den fachlichen Austausch mit der Abteilungsleitung und den Prozessjuristinnen und Prozessjuristen. Unabdingbar ist ein guter Überblick über die jeweiligen Aufgabengebiete des Refe-rats und die damit einhergehenden Rechtsgebiete.

Als Führungskraft ist es erforderlich, Einfühlungsvermögen, Entscheidungsstärke und Organisationsgeschick zu beweisen. Zu den fachlichen Erfordernissen gehört die Bearbeitung von komplexen Fragestellungen. Dies sind z.B. die verfahrensrechtliche und inhaltliche Prüfung der von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gefertigten Widerspruchsentscheidungen oder Entscheidungen zur Durchsetzung von Rückforderungsansprüchen.

Anforderungsprofil:

• Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften

• Hohe analytische Kompetenz

• Lösungsorientiertes, effizientes Handeln

• Bereitschaft, Führungsaufgaben zu übernehmen

• Entscheidungsfreude, Teamfähigkeit

Wenn Sie

• Hervorragende Aufstiegschancen

• Anspruchsvolle Aufgaben

• Vielseitige Tätigkeitsbereiche

suchen, dann bewerben Sie sich jetzt als Volljuristin oder Volljurist für den höheren Dienst in der Finanzverwaltung des Landes Baden-Württemberg beim LBV.

Das müssen Sie einreichen

Um uns ein erstes, fundiertes Bild von Ihnen machen zu können, benötigen wir folgende Unterlagen:

• Ausführlicher Lebenslauf

• Kopie des Abiturzeugnisses

• Kopien der ersten und zweiten juristischen Staatsprüfung (mit Punktzahl)

• Kopien der Stationszeugnisse

• ggf. Kopien weiterer Arbeitszeugnisse

• Angabe, wo die Referendarakten geführt werden, und Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in diese Akten

Sollten Sie das Ergebnis des schriftlichen Teils der zweiten juristischen Staatsprüfung bereits erhalten haben, können Sie uns Ihre Bewerbung auch vor der mündlichen Prüfung zukommen lassen.

Unser Bewerbungsverfahren ist mehrstufig. Nachdem Sie uns Ihre vollständigen Unterlagen zuge-sandt haben, laden wir nach sorgfältiger Prüfung geeignete Bewerberinnen und Bewerber zum individuellen Vorstellungsgespräch ein. Bei positivem Eindruck werden Sie zum Assessment-Center eingeladen, wo Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Haben Sie uns überzeugt, werden Sie bereits zwei bis drei Monate später als Beamtin oder Beamter auf Probe eingestellt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 119 beim

Landesamt für Besoldung und Versorgung Baden-Württemberg, Referat 11,

Philipp-Reis-Str. 2, 70736 Fellbach.

Gerne können Sie sich auch per E-Mail bewerben unter: Bewerbung@lbv.bwl.de.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzrechtlich vernichtet und nicht zurückgesandt.

Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Schelling, E-Mail: daniela.schelling@lbv.bwl.de, Tel.: 0711/3426-2104 und Herr Hofmeister, E-Mail: norman.hofmeister@lbv.bwl.de, Tel.: 0711/3426-2437 zur Verfügung.

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Recht"