bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Dok­to­ran­dIn

Arbeitgeber: DIW Berlin

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Wissenschaft und Technik
Ort
Berlin
Arbeitszeit
Teilzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
05.10.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kennziffer
SOEP-6-18
Kontakt
Andrea Jonat
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Die forschungsbasierte Infrastruktureinheit SOEP sucht ab 1. November 2018 eine/n

DoktorandIn
(65% einer Vollzeitstelle)

Aufgaben

  • Wissenschaftliche Mitarbeit im BMBF-Projekt „Ergänzung der Dateninfrastruktur des SOEP um eine Stichprobe von Lesben, Schwulen und Bisexuellen (SOEP-LGB)“, das am Sozio-oekonomischen Panel am DIW Berlin (Dr. David Richter) und der Universität Bielefeld (Prof. Dr. Martin Kroh) bearbeitet wird
  • Untersuchung surveymethodischer Fragen der Gewinnung einer qualitativ hochwertigen Stichprobe zu LGB in Deutschland (Koordinierung und Begleitung der Stichprobenziehung, Analysen der Teilnahmebereitschaft, Fragen der Gewichtung und Hochrechnung)
  • Zusammenarbeit mit den Projektbeteiligten des SOEP am DIW Berlin sowie der Arbeitsgruppe Methoden der empirischen Sozialforschung mit dem Schwerpunkt quantitative Methoden der Universität Bielefeld
  • Präsentation der Studienergebnisse auf nationalen und internationalen Konferenzen

Anforderungsprofil:

Anforderungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Soziologie, Psychologie, Volkswirtschaftslehre oder Statistik
  • Sicherer Umgang mit Datenanalysemethoden und Software (Stata, R)
  • Fundierte Kenntnisse der Erhebung und Analyse von quantitativen Befragungsdaten, insbesondere Längsschnittdaten
  • Fundierte Kenntnisse der sozialwissenschaftlichen Ungleichheitsforschung, Diskriminierungsforschung und/oder Diversity
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Selbstständige, eigenverantwortliche und engagierte Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Organisations- und Koordinationsfähigkeit

Wir bieten

  • Die Möglichkeit an der Mitarbeit in einem innovativen wissenschaftlichen Projekt sowie individuelle Betreuung
  • Die Integration eigener Forschung im Rahmen des Sozio-oekonomischen Panels

Die Stelle ist mit einer Promotion verbunden, die im Rahmen eines strukturierten Doktorandenprogramms, vorzugsweise im Berliner Raum, zu realisieren ist. Mit dem DIW Berlin wird eine Promotionsvereinbarung abgeschlossen, die u.a. eine qualifizierte individuelle Betreuung garantiert.

Die Bezahlung erfolgt nach EG 13 TVöD Bund. Die Stelle ist für 3 Jahre befristet.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Behinderung, Nationalität oder ethnischer und sozialer Herkunft.

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 5. Oktober 2018 unter Angabe der Kennziffer SOEP-6-18.

Das DIW Berlin (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) ist seit 1925 eines der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute in Deutschland. Es erforscht wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Zusammenhänge in gesellschaftlich relevanten Themenfeldern und berät auf dieser Grundlage Politik und Gesellschaft. Das Institut ist national und international vernetzt, stellt weltweit genutzte Forschungsinfrastruktur bereit und fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs. Das DIW Berlin ist unabhängig und wird als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft überwiegend aus öffentlichen Mitteln finanziert.

Weitere Informationen

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Wissenschaft und Technik"