bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in mit dem Ar­beits­schwer­punkt der quan­ti­ta­ti­ven em­pi­ri­schen So­zi­al- und Kom­mu­nal­for­schung

Arbeitgeber: Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Wissenschaft und Technik
Ort
Berlin
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
09.09.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Höherer Dienst
Kontakt
Meißner

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist die Forschungs-, Fortbildungs-, Be­ratungs- und Informationseinrichtung der deutschen Städte.

Der Forschungsbereich Infrastruktur, Wirtschaft und Finanzen sucht

am Arbeitsort Berlin ab baldmöglichst

eine/nwissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

mit100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit,

zunächst befristet bis 31.12.2019.

Eine Verlängerung darüber hinaus wird von Seiten des Difu angestrebt. Die zu bearbeitenden Forschungsthemen reichen von sozialer Stadtentwicklung, über Aspekte der Digitalisierung bis hin zu Fragen kommunaler Wirtschafts- und Finanzpolitik.

Aufgaben:

  • Wissenschaftliche Konzeptualisierung und Bearbeitung von Projekten mit empirischem Bezug (insbesondere im Bereich der quantitativ-vergleichenden Sozialforschung),
  • Mitwirkung an bereits laufenden interdisziplinären Forschungsprojekten sowie Konzeption, Akquisition und wissenschaftliche Bearbeitung neuer Forschungsprojekte,
  • zielgruppenspezifische Aufbereitung von Forschungsergebnissen in verschiedenen Publikationsformaten sowie Präsentation im Rahmen von Veranstaltungen sowie der Politikberatung,
  • Konzeption, Mitwirkung und eigenständige Durchführung von Seminaren und Fortbildungsveranstaltungen,
  • Weiterentwicklung von Methodenstandards im Institut gemeinsam mit anderen Kolleginnen und Kollegen.

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialforschung, Stadtsoziologie, Wirtschaftswissenschaften oder von Fachrichtungen mit ausgewiesenem Stadt- und Raumbezug, wenn möglich mit Promotion,
  • hervorragende Kenntnisse quantitativer Methoden, Erfahrungen in der Planung, Organisation, Durchführung und Auswertung quantitativer Umfragen,
  • sehr gute Kenntnisse qualitativer Methoden,
  • mehrjährige Forschungserfahrungen in den Bereichen Stadtentwicklung, Digitalisierung und/oder kommunale Finanzen,
  • nachgewiesene Erfahrungen in der Beantragung, Leitung und Durchführung von inter- und transdisziplinären Forschungsprojekten,
  • stilsicheres Verfassen wissenschaftlicher Texte,
  • selbstverständlicher und ausgewiesener Umgang mit den statistischen Programmpaketen SPSS und STATA,
  • Erfahrungen im Umgang mit kommunalen Akteuren,
  • sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Flexibilität und Bereitschaft zu Dienstreisen.

Die Vergütung erfolgt nach den Regelungen des TV-L abhängig von der Qualifikation der Bewerberin/des Bewerbers bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Anerkannte Schwerbehinderte werden bei vergleichbarer Eignung bevorzugt berücksichtigt.

In der Zusammenarbeit mit unseren Beschäftigten setzen wir auf interdisziplinäre Teamarbeit für interessante und zukunftsweisende Themengebiete, Gleitzeitregelung, zusätzliche Altersvorsorge in Form eines Gruppenversicherungsvertrages, flache Hierarchien, angenehmes Arbeitsklima, Möglichkeiten zur Weiterbildung und gute technische Ausstattung. Das Difu schafft darüber hinaus Rahmenbedingungen zur Realisierung unterschiedlicher Arbeitsformen für verschiedene Lebenssituationen. Flexible Teilzeitmodelle unterstützen die Beschäftigten bei der Sicherung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.


Wir akzeptieren ausschließlich Online-Bewerbungen über unser Online-Bewerbungsformular.

Fragen zum Stellenprofil beantwortet Ihnen gerneHerr Meißnerunter derTelefonnummer.: 030/39001-229.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Wissenschaft und Technik"