bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Sach­be­ar­bei­ter*in beim Lan­des­be­auf­trag­ten für Men­schen mit Be­hin­de­rung

Arbeitgeber: Der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Verwaltung und Büro
Ort
Kiel
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
08.06.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kennziffer
Sachbearbeiter*in bei LB
Kontakt
Diana Gries
Telefon:  0431/988-1034
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Jetzt bewerben als Sachbearbeiter (m/w)

Für die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes durch das 1. Teilhabestärkungsgesetz und den damit verbundenen Verhandlungen zum Landesrahmenvertrag ist es beabsichtigt

beim Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung

vorerst befristet bis zum 31.12.2018 eine Vollzeitstelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Eine unbefristete Weiterbeschäftigung wird angestrebt.

Der Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung setzt sich dafür ein, dass Menschen mit Behinderungen nicht benachteiligt und Barrieren in unserer Gesellschaft abgebaut werden.

In dieser Position:

  • werden Sie Sitzungen zur Umsetzung des ersten Teilhabestärkungsgesetzes vor- und nachbereiten,
  • begleiten Sie insbesondere die Gremienarbeit des Landesbeauftragten bei der Erarbeitung und Umsetzung des Landesrahmenvertrages gemäß § 131 SGB IX und bei Landesrahmenvereinbarungen gemäß § 46 Absatz 4 SGB IX,
  • begleiten und bereiten Sie mögliche landesrechtliche Regelungen zur Umsetzung der im SGB XII verbleibenden leistungsrechtlichen Teile vor und nach,
  • sind Sie für das Monitoring und die Begleitung der weiteren Umsetzungsschritte des Bundesteilhabegesetzes auf der Landesebene nebst einem Abgleich zur Bundesebene sowie Austausch zur Umsetzung in anderen Bundesländern zuständig,
  • bauen Sie entsprechende interne Kommunikations- und Ablaufstrukturen auf,
  • bereiten Sie Beratungsstrategien des Teams beim Landesbeauftragten hinsichtlich des Bundesteilhabegesetzes vor und setzen diese um,
  • bearbeiten Sie Schnittstellen der neugestalteten Eingliederungshilfe zu dem Heim- und Heimvertragsrecht (SbStG/ WBVG), der Pflegeversicherung, der Hilfe zur Pflege, dem Betreuungsrecht und den Gleichstellungsgesetzen,
  • führen Sie das Monitoring der Kommunen hinsichtlich der BTHG- Umsetzung um (z.B. Gesamtplanung/ Trennung von fach- und existenzsichernden Leistungen),
  • transferieren Sie die Beteiligungen zum Beirat beim Landesbeauftragten und zu weiteren Selbsthilfeorganisationen und
  • organisieren und führen Sie (öffentliche) Informationsveranstaltungen für Menschen mit Behinderungen und die Landespolitik durch.

Sie bringen mit:

  • ein gutes abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung (Diplom-Verwaltungswirt/-in (FH) bzw. Bachelor of Arts „Allgemeine Verwaltung/Public Administration (FH)“ oder den Qualifizierungslehrgang II

oder

ein gutes abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Fachrichtung Soziale Arbeit / Sozialpädagogik in Verbindung mit einer mindestens fünfjährigen Tätigkeit als Sachbearbeiter/-in in einer Verwaltung des öffentlichen Dienstes,

  • Kenntnisse im SGB IX,
  • Sensibilität für die besonderen Lebensumstände und Bedarfe von Menschen mit Behinderungen,
  • Erfahrungen im Umgang mit behinderten Menschen,
  • gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift sowie
  • sehr gute Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit.

Weiterhin wird erwartet:

  • Führerschein Klasse B,
  • versierter Umgang mit Office- Anwendungen,
  • Bereitschaft, gelegentlich auch an Abenden und am Wochenende zu arbeiten sowie Dienstreisen in Schleswig-Holstein durchzuführen sowie
  • Ihr Einverständnis zu einer eventuell notwendig werdenden Sicherheitsüberprüfung nach dem Landessicherheitsüberprüfungsgesetz.

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante und vielseitige Aufgabe,
  • die Erleichterung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch eine familiengerechte Organisationskultur und eine flexible Arbeitszeitgestaltung sowie
  • bedarfsorientierte Fortbildung.

Bei Vorliegen der Voraussetzungen wird ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe 12 TV-L gezahlt. Bewerberinnen und Bewerber, die in den letzten drei Jahren in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Schleswig-Holstein gestanden haben, können aus rechtlichen Gründen nicht berücksichtigt werden, da die Stelle bis 31.12.2018 sachgrundlos befristet gemäß § 14 Abs. 2 TzBfG sein wird. Die Bewerbung richtet sich auch an Bewerberinnen und Bewerber des öffentlichen Dienstes, die befristetet abgeordnet werden können.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Verwaltung und Büro"