bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Sach­be­ar­bei­te­rin oder Sach­be­ar­bei­ter in Teil­zeit für die Un­te­re Denk­mal­be­hör­de

Arbeitgeber: Bundesstadt Bonn

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Technische Verwaltung
Ort
Bonn
Karte anschauen
Arbeitszeit
Teilzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
03.08.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kontakt
Herr Bernhard Mollberg
Telefon:  0228 - 77 2384
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Die Bundesstadt Bonn

sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

für das Stadtplanungsamt

einer Sachbearbeiterin oder einen Sachbearbeiter in Teilzeit für die Untere Denkmalbehörde

-Entgeltgruppe 12 TVöD-

Die Stelle ist befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Der Umfang der wöchentlichen Arbeitszeit beträgt 26,5 Stunden.

Die UN- und Beethovenstadt Bonn, in der rund 320.000 Menschen leben, zeichnet sich durch eine hohe Lebensqualität aus. Die positive wirtschaftliche Entwicklung in der Region, vor allem im Bereich Dienstleistungen, Wissenschaft und Forschung, führt zu einer hohen Nachfrage nach qualitätvollen Wohnraum und zu einer hohen Nachfrage nach Raum für Arbeitsplätze. Die Stadtentwicklung soll sich dabei schwerpunktmäßig als Innenentwicklung, insbesondere durch Nachverdichtung und Nutzungsintensivierungen bestehender Bau- und Siedlungsstrukturen vollziehen. In einer Stadt mit rund 4.500 Bau- und Bodendenkmälern stellt dies auch die Untere Denkmalbehörde vor besondere Herausforderungen.

Der Großteil der Baudenkmäler besteht aus Wohngebäuden der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Siedlungs- und Verwaltungsbauten der 50er und 60er Jahre ergänzen den Bestand. Der Schritt zur denkmalfachlichen und denkmalrechtlichen Würdigung der Zeitschicht der 70er Jahre steht perspektivisch an. Bei den Bodendenkmälern liegt der Schwerpunkt bei römischen Siedlungsspuren, im Innenstadtbereich sind Reste der mittelalterlichen und barocken Stadtentwicklung von Bedeutung.

Bei Ihrer Tätigkeit arbeiten Sie im engen fachlichen Austausch mit dem LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland.

Ihre konkreten Aufgaben sind:

  • Denkmalrechtliche Beurteilung von Bauanträgen sowie Bearbeitung von Anträgen gem. §9DSchG NRW
  • Beurteilung und Begründung der Denkmaleigenschaft gem. § 2 DSchG NRW
  • technische Prüfung von Anträgen auf Steuervergünstigungen gem. § 40 DSchG NRW
  • Fachliche Beratung der Eigentümerinnen und Eigentümer
  • Wahrnehmung von ordnungsbehördlichen Aufgaben im Sinne des Denkmalschutzgesetzes

Anforderungsprofil:

Ihre Qualifikationen und Kompetenzen:

  • ein mit einem Diplom oder mindestens einem Bachelor abgeschlossenes Studium der Kunstgeschichte oder der Architektur mit nachgewiesener bau- bzw. kunstgeschichtlichen Vertiefung oder Zusatzqualifikation in Denkmalpflege; die vorgenannte Vertiefung bzw. Zusatzqualifikation kann auch durch mehrjährige Berufserfahrung in einer Unteren Denkmalbehörde belegt werden.
  • Sehr gute Kenntnisse der Bau- und Kunstgeschichte
  • Statische Grundkenntnisse und Kenntnisse im Bereich Bauphysik, Klima- und Schallschutz
  • Grundkenntnisse des Baurechts und des Verwaltungsrechts
  • Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick sowie Durchsetzungs- und Konfliktfähigkeit
  • Verständnisvolles, zugleich bestimmtes und selbstbewusstes Auftreten
  • Präzises und verständliches Formulieren von Texten

Es wird darauf hingewiesen, dass in Erfüllung der Aufgaben zahlreiche Ortstermine auf Baustellen wahrgenommen werden müssen.

Bewerbungsunterlagen

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Stellenportal der Bundesstadt Bonn und fügenIhrer Onlinebewerbung folgende Unterlagen bei:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Abschlusszeugnis (Studium)
  • Arbeitszeugnisse soweit vorhanden

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsfrist endet am 03.08.2018.

Ansprechpartner:

Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen beim Personal- und Organisationsamt Herr Bernhard Mollberg unter der Rufnummer 0228 – 77 2384 gerne zur Verfügung.

Für Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen beim Stadtplanungsamt die Leiterin der Unteren Denkmalbehörde Frau Katrin Bisping unter der Rufnummer 0228 – 77 2354 gerne zur Verfügung.


Gemäß Landesgleichstellungsgesetz und Frauenförderplan der Bundesstadt Bonn werden Bewerbungen von Frauen für diese Stelle bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bundesstadt Bonn würde sich sehr freuen, wenn sich auch ausländische Bewerberinnen und Bewerber beziehungsweise solche mit Migrationshintergrund angesprochen fühlen.

Bewerbungen von Schwerbehinderten sind erwünscht.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Technische Verwaltung"