bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

meh­re­re Be­schäf­tig­te für das Re­fe­rat 25 - Rück­füh­rung im Bun­des­po­li­zei­prä­si­di­um

Arbeitgeber: Bundespolizeipräsidium

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Verwaltung und Büro
Ort
Koblenz
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
04.06.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kennziffer
BPOLP / 154-2018
Kontakt
Siehe Ausschreibungstext

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Das Bundespolizeipräsidium
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Dienstort Koblenz befristet bis zum 31. August 2019
mehrere Beschäftigte
für das Referat 25 - Rückführung
in der Entgeltgruppe 9b TVöD.

Tätigkeitsfeld:

Die Bundespolizei organisiert und koordiniert die Rückführung von ausreisepflichtigen Personen auf dem Luftweg. Dazu gehört insbesondere die Planung und Durchführung von Linien- und Charterflügen. Die dazu erforderlichen administrativen Aufgaben werden - in enger Abstimmung mit den Landesbehörden und Bundespolizeidienststellen - im Referat 25 in Koblenz wahrgenommen.

Daneben gehört zu den Aufgaben des Referates 25 die Stellung / Entgegennahme von Rückübernahmeersuchen und Durchbeförderungsanträgen sowie die Koordination von Maßnahmen nach der sog. Dublin Verordnung. Ferner erfolgt die Abrechnung von nationalen und internationalen Rückführungsmaßnahmen im Referat 25. Dazu gehören z.B. folgende Aufgaben:

  • Organisation von Rückführungsmaßnahmen vollziehbar ausreisepflichtiger Ausländer (mit Sicherheitsbegleitung) auf dem Luftweg
  • Bearbeitung von Rückführungsersuchen incl. Buchung der Rückführung und Steuerung der Informationen an die beteiligten Stellen
  • Überwachung und Koordinierung der Planung von nationalen und internationalen Charterflugrückführungen
  • Zentraler Ansprechpartner zur Abstimmung von Verfahrensfragen bei internationalen Charterflugrückführungen mit Frontex als so genannter Direct Contact Point in Return Matters
  • Bearbeitung von Rückübernahme- und Durchbeförderungsersuchen
  • Abrechnung von nationalen und internationalen Rückführungsmaßnahmen
  • Mitwirkung in Fragen der Budgetierung und administrativen Abwicklung von Frontex Maßnahmen
  • Mitwirkung bei Widerspruchs- und Klageverfahren

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Studium als Verwaltungsfachwirtin oder vergleichbarer Fachhochschul- bzw. Bachelorabschluss
  • gründliche MS-Office Kenntnisse
  • stärker ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten
  • Teamorientiertes Handeln
  • Eigenständigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Englischkenntnisse der Leistungsstufe 1
  • wünschenswert sind Berufserfahrungen im öffentlichen Dienst, z.B. im Bereich Aufenthalts- oder Haushaltsrecht
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit im polizeilichen Umfeld
  • bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten

Besondere Hinweise:

Die Befristung erfolgt nach § 14 Absatz 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz. Daher können Bewerberinnen und Bewerber, die in den letzten drei Jahren in einem befristeten oder unbefristeten Arbeitsverhältnis zur Bundesrepublik Deutschland gestanden haben, nicht berücksichtigt werden.

Die Bundespolizei hat sich die Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach Maßgabe des § 8 Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG) bevorzugt berücksichtigt.

Die Bundespolizei unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Die Stelle ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Die Bereitschaft zu einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß den dienstlichen

Erfordernissen unter Berücksichtigung der familiären Belange wird vorausgesetzt.

Schwerbehinderte und denen gleichgestellte Menschen werden nach Maßgabe des Sozialgesetzbuchs (SGB) IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte mit aussagekräftigen Unterlagen, einschließlich Nachweisen über Ihre berufliche Qualifikation, bis zum 4. Juni 2018 unter Angabe der Ausschreibungsnummer BPOLP / 154-2018 beim

Bundespolizeipräsidium
Referat 72 - Personal
Heinrich-Mann-Allee 103
14473 Potsdam

oder

per E-Mail: bpolp.referat.72.p@polizei.bund.de

Elektronisch eingereichte Bewerbungsunterlagen bitten wir ausschließlich im PDF-Format einzureichen. Die maximal zulässige Größe des Anhangs beträgt 12 MB.

Bitte reichen Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen nur als Kopien ein und verwenden Sie keine Mappen/Klarsichtfolien, da eine Rückgabe aus Kostengründen nicht erfolgt. Eine datenschutzgerechte Vernichtung nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens wird garantiert.

Als Ansprechpartner steht Ihnen für die Fachabteilung Herr Bonsels (Telefonnummer 0261 / 399 - 2501) und für die Personalabteilung Frau Kühne (Telefonnummer 0331 / 97997 7227) zur Verfügung.

Weitere Informationen über die Bundespolizei finden Sie unter www.bundespolizei.de.

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Verwaltung und Büro"