bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Re­fe­rent/in für Re­fe­rat 315

Arbeitgeber: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Landwirtschaft und Tierzucht
Ort
Bonn
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
13.06.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Höherer Dienst
Kennziffer
2018/315-53/L
Kontakt
Frau Demin
Telefon:  0228 - 6845 3986

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Wir suchen

für das Referat 315 – EU-Forschungsangelegenheiten – am Dienstort Bonn ab sofort eine/einen

Referentin/ Referenten.

Der Arbeitsplatz ist befristet auf 24 Monate (ohne Sachgrund gemäß

§ 14 Abs. 2 TzBfG) und entspricht bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen der

Entgeltgruppe 13 TVöD.

Was Sie erwartet

Ihre Aufgaben sind:

  • Koordination von „Call-Sekretariaten“ zwecks Ausschreibung/Bekanntmachung von transnationalen Forschungsthemen und Umsetzung von Forschungsprojekten insbesondere im Rahmen des ERA-Nets (European Research Area Network) SusAn (Sustainable Animal Production Systems) (Nachhaltige Tierhaltung) und im Rahmen von Joint Programming Initiativen
  • Durchführung von Themenfindungsprozessen, Identifizierung von Forschungsschwerpunkten sowie Erarbeitung von Entscheidungsvorschlägen für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
  • Beratung deutscher und europäischer Antragsteller/-innen im Kontext nationaler und europäischer Förderbedingungen („Nationaler Kontaktpunkt“)
  • Administrative Projektbearbeitung und fachliche Betreuung auf nationaler und europäischer Ebene
  • Organisation und Durchführung von Fachgesprächen, Gutachter/-innen-Sitzungen und Arbeitssitzungen im Rahmen der EU-Initiativen inklusive Ergebnispräsentation und –sicherung sowie Aufbereitung für die Berichterstattung
  • Mitarbeit bei der Erarbeitung von Grundlagen und Prozeduren für das Monitoring und die Evaluierung von EU-Forschungsprojekten
  • Zielgruppengerechte Aufbereitung der Arbeitsergebnisse und deren Transfer in die deutsche und europäische Forschungslandschaft sowie Mitarbeit bei weiteren EU-Aktivitäten

Anforderungsprofil:

Was Sie mitbringen

Sie haben ein Hochschulstudium (Diplom- oder Master-Abschluss) der Agrarwissenschaften mit Schwerpunkt Tierproduktion oder ein Hochschulstudium (Diplom- oder Master-Abschluss) mit vergleichbaren naturwissenschaftlichen Studieninhalten erfolgreich absolviert.

Darüber hinaus verfügen Sie idealerweise über:

  • Übergreifendes, aktuelles Fachwissen im Agrarbereich
  • Erfahrungen mit in- und ausländischen Forscher/-innen und Institutionen
  • Gute Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere Englisch)
  • Kooperations-/Teamfähigkeit
  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Engagement/Motivation
  • Belastbarkeit/Stresstoleranz
  • Konzeptionelle Fähigkeit

Der Arbeitsplatz erfordert häufige, auch mehrtägige Dienstreisen.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Landwirtschaft und Tierzucht"