bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Sach­be­ar­bei­ter/-in - Tech­ni­sche Un­ter­stüt­zung im Ra­dio­lo­gi­schen Not­fall­schutz

Arbeitgeber: Bundesamt für Strahlenschutz

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Umwelt und Verwaltung
Ort
Freiburg
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
11.10.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kennziffer
1765 / RN 3
Kontakt
Frau Lange
Telefon:  030 18333-1386
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt.
Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als

Sachbearbeiter/-in
Technische Unterstützung im Radiologischen Notfallschutz
am Standort Freiburg im Fachbereich „Strahlenschutz und Umwelt“

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Das BfS unterstützt das BMU bei der Einrichtung und dem Betrieb des Radiologischen Lagezentrums (RLZ).

Ihre Aufgaben:

  • Sie arbeiten standortübergreifend im Fachgebiet „Operativer Betrieb des Radiologischen Lagezentrums (RLZ)“ und führen die Qualitätssicherung und insbesondere die Evaluierung von Softwareanwendungen durch, die im radiologischen Notfallschutz und speziell im Radiologischen Lagezentrum (RLZ) eingesetzt werden
  • Sie unterstützen die Leitung bei technisch-administrativen Tätigkeiten
  • Sie stellen die Einsatzbereitschaft der Rufbereitschaften und die Betriebsbereitschaft der Kommunikationskanäle mit Dritten sowie die Funktionsfähigkeit der Lageräume im BfS sicher
  • Sie dokumentieren und aktualisieren Arbeitsanweisungen von Rollen und Rufbereitschaften und erstellen die Rufbereitschafts- und ggf. Schichtpläne

Anforderungsprofil:

  • Sie verfügen über einen technischen Fachhochschul- oder Bachelorabschluss vorzugsweise mit Bezug zum Notfall- und Krisenmanagement, im Bereich Informatik, technische Physik, technische Kommunikation oder einen technischen Abschluss mit vergleichbaren Kenntnissen und Erfahrungen
  • Sie besitzen ein ausgeprägtes Verständnis für systemische und organisationale Zusammenhänge, haben großes Interesse an Technik sowie Praxis mit modernen Kommunikationsmitteln und können sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen mit der Office-Standardsoftware sowie Web-Anwendungen vorweisen
  • Sie verfügen idealerweise über praktische Erfahrungen (auch ehrenamtliche) in Funktionen von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) z.B. bei Hilfsorganisationen, der Feuerwehr, des THW oder der Bundeswehr, so dass Ihnen Lageräume / Lagezentren und Stabsarbeitstechniken vertraut sind
  • Sie besitzen einen Führerschein der Klasse B
  • Sie sind bereit, an Übungen des Notfallschutzes sowie an Rufbereitschaften teilzunehmen
  • Die Bereitschaft zu erhöhter Dienstreisetätigkeit wird vorausgesetzt
  • Ihre Aufgaben erledigen Sie mit ausgeprägter fachlicher und sozialer Kompetenz
  • Sie begegnen Ihren Aufgaben mit einem hohen Maß an Einsatzbereitschaft und Kreativität und sind es gewohnt, im Team zu arbeiten

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis im Rahmen flexibler Arbeitszeiten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: Freiburg) sowie

  • Bezahlung nach Tarifvertrag (Entgeltgruppe 12 TVöD bei mindestens dreijähriger praktischer Berufstätigkeit) bzw. bis BesGr A 12 BBesO bei schon bestehendem Beamtenverhältnis
  • Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung
  • Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie diese mit aussagekräftigen Unterlagen und unter Angabe der Kennziffer 1765 / RN 3 bis zum 11.10.2018 (Eingang im Bundesamt) an:

Bundesamt für Strahlenschutz
Z 2 - Personalmanagement -
Kennziffer 1765 / RN 3
Postfach 10 01 49
38201 Salzgitter

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Umwelt und Verwaltung"