bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Dok­to­rand/-in

Arbeitgeber: Bundesamt für Strahlenschutz

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Umwelt und Verwaltung
Ort
Oberschleißheim
Karte anschauen
Arbeitszeit
Teilzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
08.10.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Höherer Dienst
Kennziffer
1763 / WR 3
Kontakt
Herr Schmitt
Telefon:  030 18333-1211
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt.
Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als

Doktorand/-in
im Fachbereich „Strahlenschutz und Gesundheit“

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU).

Ihre Aufgaben:

  • Sie befassen sich mit der Abschätzung des Krebsrisikos durch Radon in der Wismut-Uranbergarbeiter-Kohortenstudie
  • Sie vergleichen und bewerten systematisch statistische Modelle für Lungenkrebs und bestimmen die zugehörige Verursachungswahrscheinlichkeit. Diese stellt eine wesentliche wissenschaftliche Grundlage für Verfahren zur Anerkennung von Berufskrankheiten dar.
  • Sie schätzen das Lebenszeitrisiko durch Radon für verschiedene Krebsarten und untersuchen, wie sich zugrunde liegende Parameter auf das Ergebnis auswirken

Anforderungsprofil:

  • Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (universitäres Diplom oder Master) in der Fachrichtung Statistik, Mathematik, Epidemiologie mit dem Schwerpunkt Statistik oder in einer verwandten Fachrichtung
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse in fortgeschrittenen statistischen Methoden (wie generalisierten Regressionsmodellen) und in der statistischen Software R
  • Sie haben wünschenswerterweise Erfahrung bei der Durchführung und statistischen Auswertung von Studien zu gesundheitlichen Risiken
  • Sie sind in der Lage, komplexe Sachverhalte verständlich und zielgruppengerecht darzustellen und zu kommunizieren
  • Sie sind team- und kommunikationsfähig und verfügen über ein hohes Maß an Eigeninitiative
  • Sie besitzen gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen in einem auf drei Jahre befristeten Arbeitsverhältnis mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit im Rahmen flexibler Arbeitszeiten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort:Neuherberg bei München) sowie

  • Bezahlung nach Tarifvertrag (Entgeltgruppe 13 TVöD)
  • Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung
  • Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Die Betreuung der Doktorarbeit wird voraussichtlich in Kooperation mit der Ludwig-Maximilians-Universität München erfolgen. Für Fragen steht Ihnen im Bundesamt Frau Dr. Fenske unter der Rufnummer 030 18333-2250 zur Verfügung.

Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie diese mit aussagekräftigen Unterlagen und unter Angabe der Kennziffer 1763 / WR 3 bis zum 08.10.2018 (Eingang im Bundesamt) an:

Bundesamt für Strahlenschutz
Z 2 - Personalmanagement -
Kennziffer 1763 / WR 3
Postfach 10 01 49
38201 Salzgitter

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Umwelt und Verwaltung"