bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Ta­rif­be­schäf­tig­te_r der EG 9 im Amt für Wei­ter­bil­dung und Kul­tur

Arbeitgeber: Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Kunst und Kultur
Ort
Berlin
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
15.06.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kennziffer
87/2018
Kontakt
Frau Schwemin
Telefon:  030/90277-2709
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Fachliche Planung, Konzeption, Leitung und Realisierung von vorhandenen und neuen dezentralen Kulturangeboten, Programmformaten und Veranstaltungsreihen im gesamten Bezirksgebiet

Mitarbeit bei der Planung, Koordination und Durchführung der vorhandenen Veranstaltungsreihen Frauenmärz und CrossKultur sowie neuer Veranstaltungen und Veranstaltungsreihen in Zusammenarbeit mit dem Veranstaltungsmanagement des Fachbereichs Kunst, Kultur, Museen

Fachliche und organisatorische Leitung des Kulturhauses Schöneberg mit inhaltlicher, konzeptioneller Planung und kultureller Beratung, insbesondere im Veranstaltungswesen (z.B. Veranstaltungen wie Tag der offenen Ateliers und Ateliervergabe)

Erhaltung, Steuerung und Vernetzung vorhandener und neuer infrastruktureller Kulturangebote: Probestätten für Musik, Tanz und Theater sowie für weitere künstl. Bereiche

Vernetzung und Förderung von interdisziplinären Kulturangeboten in den Bereichen Tanz, Musik, Performances, Theater, Artistik und Kunst mit kulturpädagogischen Einrichtungen im Bezirk (Kindergärten, Schulen, Kinder- und Jugendtheater, Musik- und Tanzeinrichtungen sowie weitere Kulturstandorte)

Organisation, Planung und Bespielung von vorhandenen und neuen Veranstaltungs- und Ausstellungsorten für Kulturprojekte im Bezirk

Netzwerkarbeit zur freien Kulturszene im Bezirk

Planung, Bewirtschaftung, Organisation und Abrechnung der Kulturförderung des Fachbereichs (Bezirkskulturfonds, Projektfonds Kulturelle Bildung, Projektförderung) inklusive Zuwendungsbeantragung, Vertragswesen und Veranstaltungsorganisation

Geschäftsführung und Umsetzung der Geschäftsordnungen der Jury des Projektfonds kulturelle Bildung sowie des Kulturbeirats

Beratung von Kunst- und Kulturschaffenden bei der Planung und Umsetzung von Projekten im Rahmen der bezirklichen Kulturförderung

Erschließung von neuen Kulturfördermöglichkeiten

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für alle Angebote der Dezentralen Kulturarbeit sowie Zuarbeit für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Fachbereichs

Recherche nach und Auswahl von externen Dienstleistern sowie VOL-konforme Durchführung von Vergabeverfahren für veranstaltungsbezogene Dienstleistungsaufträge

Vertragsgestaltung und -abschluss von Honorar und Werkverträgen

Erarbeitung und Überwachung von Finanzplänen für Bezirks- und Drittmittel

Umsetzung, Dokumentation und Evaluation von Veranstaltungen

Teilnahme und Mitwirkung an Dienstbesprechungen des Fachbereichs sowie Kontrolle und Umsetzung dort getroffener Entscheidungen

Mitwirkung an Stellungnahmen für BA-Vorlagen und Anfragen der BVV sowie Erstellen von Gutachten, Statistiken und Berichten

Inhaltliche und formale Vorbereitung von Reden

Betreuung von Praktikant_innen im Bereich Dezentrale Kulturarbeit

Regelmäßige Abend- und Wochenendtermine

Hinweis: Das Aufgabengebiet wird vorübergehend ebenfalls noch von der_dem bisherigen Stelleninhaber_in wahrgenommen, um einen strukturierten Wissenstransfer zu gewährleisten.

Anforderungsprofil:

Anforderungen: Formale Anforderungen:

Abgeschlossenes Hochschulstudium bzw. Fachhochschulstudium Dipl./Bachelor in den Fachrichtungen Kulturmanagement, Kulturwirtschaft oder Verwaltung (dann mit nachgewiesener Berufserfahrung von insg. mind. einem Jahr in einer Kultureinrichtung in den Bereichen Konzeption, Planung, und Durchführung von Veranstaltungen sowie in der Kulturförderung)

Fachliche Kompetenzen:

Unabdingbar sind:

Kenntnisse in der Konzeption, Organisation und Durchführung von Kultur- und Veranstaltungsangeboten

Kenntnisse der Berliner Kulturförderinstrumente sowie der Beantragungsverfahren

Erfahrungen im Kulturbetrieb

Sehr wichtig sind unter anderem:

Kenntnisse der Kulturszene (insbesondere der Berliner Kulturszene)

Erfahrung in der Niederschrift von Stellungnahmen, Vorträgen und Berichten

Fach- und Rechtskenntnisse: Urheberrecht, Medienrecht, Vertragsrecht, LHO und AV LHO, VOL/A und B

Anwendungssichere Kenntnis von MS Office (Word, Excel), anwendungssichere Kenntnis von Outlook

Fundierte Kenntnisse von Gesprächs- und Moderationstechniken

Kenntnisse in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Außerfachliche Kompetenzen:

Unabdingbar sind Leistungsfähigkeit, Organisationsfähigkeit, Selbständigkeit, Kreativität und Kommunikationsfähigkeit.

Anerkannte Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Das Anforderungsprofil kann bei Bedarf bei FinPers I angefordert werden.

Aussagekräftige Bewerbungen sind mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, die Ausbildung/Studium und bestandene Prüfungen dokumentieren, sowie Arbeitszeugnisse bisheriger Arbeitgeber ggf. Nachweis über eine Schwerbehinderung) innerhalb von 3 Wochen nach Veröffentlichung unter Angabe der Kennzahl an das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin – FinPers I – John-F-Kennedy-Platz, 10825 Berlin zu richten. Die Bewerbung kann auch elektronisch an die E-Mail-Adresse: Bewerbung@ba-ts.berlin.de gesandt werden.

Beschäftigte des öffentlichen Dienstes legen bitte eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht unter Angabe der personalaktenführenden Stelle bei.

Wird die Rücksendung von Bewerbungsunterlagen in Papierform gewünscht, so fügen Sie bitte einen frankierten Briefumschlag bei. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung stehen, werden nicht erstattet.

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Kunst und Kultur"