bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Ta­rif­be­schäf­tig­te/r; Ar­beits­ver­mitt­ler/in­nen im Job­cen­ter Rei­ni­cken­dorf (3 Stel­len, be­fris­tet) EGr. 9, Fall­gr. 1 TV-L

Arbeitgeber: Bezirksamt Reinickendorf von Berlin; Abteilung Wirtschaft, Gesundheit, Integration und Soziales; Jobcenter Berlin-Reinickendorf

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Verwaltung und Büro
Ort
Berlin
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
22.06.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kennziffer
2018-127-3406
Kontakt
Frau Fierke
Telefon:  030/90294-4006
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Bitte bewerben Sie sich online unter:

https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/stellenangebot.html?yid=3406

Arbeitsvermittler/in innerhalb eines Teams für Erwachsene ab 25 Jahren im Jobcenter Reinickendorf:

  • Arbeitsvermittlung/-beratung und Integration in Erwerbstätigkeit unter Berücksichtigung eines individuellen Integrationsplanes sowie Überwachung des Integrationsfortschrittes;
  • Rechtsauskünfte und Entscheidungen über individuelle Eingliederungsleistungen nach dem SGB II;
  • Analyse der beruflichen und persönlichen Situation der Arbeitnehmerkunden/-innen, Abschluss einer Eingliederungsvereinbarung, Zuweisung in arbeitsmarktpolitische Maßnahmen;
  • Beratung von Arbeitnehmerkunden/-innen zu weitergehenden sozialen Fragestellungen.


Eine optionale Unterbringung als Arbeitsvermittler/in für Rehabilitanden/-innen und Menschen mit Schwerbehinderung (Erwachsene und Jugendliche) ist möglich. Neben den o. a. Aufgaben steht hierbei die Betreuung, Beratung und Begleitung des Integrationsprozesses in den Arbeitsmarkt im Vordergrund sowie die Nutzung arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen.

Weitere Einzelheiten können dem Anforderungsprofil entnommen werden, das unter „Weitere Informationen“ aufgerufen oder in der Fachabteilung (siehe Ansprechpartner/innen) angefordert werden kann.

Anforderungsprofil:

Sie haben:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder Kauffrau/-mann bzw. Fachangestellten für Bürokommunikation und einen entsprechenden Abschluss des Verwaltungslehrganges II oder
  • eine sonstige abgeschlossene Ausbildung verbunden mit einem entsprechenden Abschluss des Verwaltungslehrganges II oder
  • einen Bachelorabschluss oder Diplom in dem Studiengang - Öffentliche Verwaltung (ehemals öffentliche Verwaltungswirtschaft) - Public Management - Betriebswirtschaftslehre/Volkswirtschaftslehre (insbesondere Fachrichtungen Personalmanagement, Unternehmensberatung, Kommunikationswissenschaften) oder
  • ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften (Bachelor of Laws oder 1. juristische Staatsprüfung oder 2. juristische Staatsprüfung) oder
  • sonstige Studienabschlüsse, verbunden mit einer mindestens einjährigen praktischen Berufserfahrung im ausgeschriebenen Aufgabengebiet.


Bei den genannten Studienabschlüssen muss ein Prüfungsergebnis von mindestens „befriedigend“ vorliegen.

Die vorhandenen Berufserfahrungen sowie die genannten unabdingbaren fachlichen Kenntnisse sind zu belegen. Wir bitten, entsprechende Nachweise bereits den Bewerbungsunterlagen beizufügen (z.B. mittels qualifizierten Arbeitszeugnissen, Beurteilungen, Fortbildungsnachweisen o.ä.).

Für die Stellenbesetzung kommen nur Personen in Frage, die in keinem befristeten oder unbefristeten Beschäftigungsverhältnis beim Land Berlin gestanden haben.

(formale Anforderungen)


Unsere Anforderungen:

  • Als unabdingbare Fachkompetenzen werden fundierte Kenntnisse der Produkte, Programme und Verfahren im Rechtskreis SGB III einschließlich der relevanten Rechtsgrundlagen im Rechtskreis SGB II erwartet. Weiterhin sind Grundkenntnisse der übrigen Bücher des SGB und angrenzender Rechtsgebiete sowie fundierte Kenntnisse MS-Office und der erforderlichen IT-Fachanwendungen unabdingbar. Fundierte Kenntnisse der Berufskunde und des zielgruppenspezifischen Arbeitsmarktes sind sehr wichtig. Erfahrung im Umgang mit Publikum wird vorausgesetzt. (fachliche Kompetenzen)
  • Für die Wahrnehmung des Aufgabengebietes ist die Fähigkeit, die Vielfalt von Menschen wahrzunehmen, in der Aufgabenwahrnehmung zu berücksichtigen und einen diskriminierungsfreien und wertschätzenden Umgang zu pflegen, unabdingbar (Diversity-Kompetenz). Eine hohe Ziel- und Ergebnisorientierung, Organisations- und Entscheidungsfähigkeit sowie Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit werden ebenso wie wie Organisationsfähigkeit vorausgesetzt. Von den Bewerbern/Bewerberinnen werden die Fähigkeiten erwartet, die Arbeit als Dienstleistung für den externen und internen Kunden zu begreifen (Dienstleistungsorientierung) und mit anderen an gemeinsamen Zielsetzungen zu arbeiten (Teamverhalten). Ein sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen wird vorausgesetzt. (außerfachliche Kompetenzen)

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Verwaltung und Büro"