bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Lei­tung der Or­ga­ni­sa­ti­ons­ein­heit Qua­li­täts­ent­wick­lung, Pla­nung und Ko­or­di­na­ti­on des öf­fent­li­chen Ge­sund­heits­diens­tes (OE QPK )

Arbeitgeber: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Verwaltung und Büro
Ort
Berlin
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
14.09.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Höherer Dienst
Kennziffer
4100/01
Kontakt
Frau Ute Ackermann
Telefon:  030 90293 2010
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Ihr neues Aufgabengebiet umfasst:

- die bezirkliche Gesundheitsplanung inkl. Berichterstattung, Bedarfsermittlung, Entwicklung gesundheitsbezogener Handlungsstrategien sowie die Netzwerkarbeit und die Zusammenarbeit mit freien Trägern innerhalb des gesundheitsbezogenen Versorgungungssystems;

- die bezirkliche Geriatrieplanung in Zusammenhang mit dem Erfassen vorhandener Strukturen, der Analyse der bisherigen Entwicklung und Qualität geriatrischer Versorgung sowie der Anregung erforderlicher Maßnahmen hinsichtlich künftiger geriatrischer und gerontopsychiatrischer Bedarfe;

- die Koordination der bezirklichen und überbezirklichen HEALTH IN ALL POLICIES-Prozesse durch Ihre Mitwirkung in den Gremien, die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt, den bezirklichen Gesundheitseinrichtungen und den Schnittstellen innerhalb des Bezirksamtes.

Ihnen obliegt die Fach- und Dienstaufsicht für alle Mitarbeiter/innen und die Organisation der Arbeitsabläufe in der OE QPK.

Sie tragen als Beauftragte/r der Haushaltes auch Ergebnisverantwortung im Rahmen der Kosten- und Leistungsrechnung.

Was bieten wir:

Eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Fortbildungen, sowie eine moderne und gezielte Personalentwicklung

Umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement

Gleitende Arbeitszeit

Entgeltgruppe: 13 TV-L

Besetzbar: ab 01.11.2018

Zur Abforderung des ausführlichen Anforderungsprofils wenden Sie sich bitte an Frau Ackermann unter der E-Mail ute.ackermann@ba-mh.berlin.de.

Anforderungsprofil:

Formale Anforderungen:

Sie verfügen über einen Diplom oder Masterabschluss im Bereich Gesundheits- oder Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaften bzw. sind aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen in entsprechenden Tätigkeiten befähigt. Darüber hinaus verfügen Sie über eine mehrjährige Berufserfahrung, insbesondere über Leitungserfahrung und Erfahrungen in der Personalführung.

Wünschenswert sind Erfahrungen im Umgang mit politischen Gremien und Entscheidungsprozessen sowie Berufserfahrung in der Gesundheits- und Sozialberichterstattung/Gesundheitsplanung/Gesundheitsförderung

Fachliche Anforderungen:

Für die Wahrnehmumg der Aufgabe sind sowohl allgemeine Fach- und Rechtskenntnisse (u.a. Gesetze der Berliner Verwaltung, Landeshaushaltsordnung. Kenntnisse des Arbeits-, Tarif- und Dienstrechts) als auch spezifische Fach- und Rechtskenntnisse (z.B. Kenntnisse des Gesundheitsdienst-Gesetzes, des Landeskrankenhausgesetzes Berlin und des Berliner Gesetzes für Psychisch Kranke) unabdingbar.

Außerfachliche Anforderungen:

Sehr wichtig sind Ihre Fähigkeit zeitnahe und nachvollziehbare Entscheidungen zu treffen und dafür Verantwortung zu übernehmen, vorausschauend zu planen, zu strukturieren und entsprechend zu agieren sowie die Interessen und Ziele der Organisation ganzheitlich mit perspektivischer Sicht zu verfolgen.

Bewerbungsunterlagen:

Bitte übersenden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennzahl per Post oder Email an Karriere@ba-mh.berlin.de.

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin

Zentrales Bewerbungs- und Karrierebüro

12591 Berlin

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich als pdf.-Datei mit einer maximalen Größe von 15 MB einzureichen.

Die Bewerbung sollte Ihre Motivation erkennen lassen und zwingend neben dem Anschreiben auch einen Lebenslauf sowie Zeugnisse, welche Ihre Qualifikation belegen, enthalten (in deutscher Sprache bzw. als beglaubigte Übersetzung). Fügen Sie darüber hinaus ein Arbeitszeugnis (möglichst nicht älter als ein Jahr) bei, beziehungsweise tragen Sie dafür Sorge, dass dieses unverzüglich nachgereicht wird.

Bei Bewerbern/-innen des öffentlichen Dienstes ist eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle beizufügen.

Es wird darauf hingewiesen, dass ausschließlich vollständige Bewerbungsunterlagen im Auswahlprozess Berücksichtigung finden.

Um Ihnen ggf. zeitnah eine Einladung zum Vorstellungsgespräch übermitteln zu können, geben Sie bitte in Ihrem Bewerbungsschreiben sowohl eine Mobilfunknummer (sofern vorhanden) als auch eine E-Mailanschrift (sofern vorhanden) an.

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen eingereichte Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens nur persönlich abgeholt werden können beziehungsweise nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist oder die Unterlagen per Fachpost zurückgesandt werden können. Ansonsten werden die Unterlagen nach Ablauf von drei Monaten unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet.

Bitte beachten Sie, dass Kosten (einschließlich Fahrkosten etc.), die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, leider nicht erstattet werden können.

Hinweise:

Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie uns in Ihrer Bewerbung auf eine eventuelle Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung hin und fügen Sie entsprechende Nachweise bei.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Bei einer Neueinstellung von Tarifbeschäftigten wird ein auf zwei Jahre befristeter Arbeitsvertrag gemäß § 31 TV-L zur Erprobung abgeschlossen. Besteht bereits ein Arbeitsverhältnis zum Land Berlin, wird dieses für die Dauer der Befristung ruhend gestellt. Dem/Der Beschäftigten wird die Führungsposition vorübergehend übertragen. Bei Bewährung wird die Führungsposition auf Dauer übertragen.

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Verwaltung und Büro"