bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Sach­be­ar­bei­ter/in Sport­för­de­rung

Arbeitgeber: Bezirksamt Marzahn Hellersdorf von Berlin

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Verwaltung und Büro
Ort
Berlin
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
19.01.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Mittlerer Dienst
Kennziffer
3715/11
Kontakt
Herr Kolbe
Telefon:  (030) 90293 2770
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Publikation oder die vorzeitige Beendigung derselben) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Sachbearbeiter/in Sportförderung

Sie sind verantwortlich für die Durchführungen von Ausschreibungen und die Vergabe zur Bewirtschaftung von Sportanlagen.

Sie erarbeiten Leistungsbeschreibungen und Verträge.

Sie koordinieren die Qualitätskontrolle der Leistungen Dritter.

In Ihrer Verantwortung liegt die Planung, Organisation und Durchführung des Einsatzes von internem und externen Personal für die Betreuung der Sportanlagen.

Sie erarbeiten Dienstleistungsverträge für den Bereich Sportförderung.

Sie bearbeiten Anträge für die Sportstättenvergabe und klären laufende Nutzungsprobleme von Sportstätten.Sie koordinieren Schulsportveranstaltungen und Ehrungen.

Befristung: befristet bis zur Rückkehr der/des Stelleninhaber/in längstens bis zum 15.12.2020

Entgeltgruppe: 9

Zur Abforderung des ausführlichen Anforderungsprofils bzw. bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Bozkus unter der E-Mail Denise.Bozkus@ba-mh.Berlin.de oder telefonisch unter (030) 90293 2765.

Anforderungsprofil:

Formale Anforderungen:

Wir erwarten einen anerkannten Ausbildungsberuf im verwaltungs- oder kaufmännischen Bereich oder

den Verwaltungslehrgang I oder sonstige Beschäftigte mit vergleichbaren Fachkenntnissen und Fähigkeiten oder Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung.

Fachliche Anforderungen:

Für die Aufgabenwahrnehmung sind gründliche und vielseitige Kenntnisse des Sportförderungsgesetztes und der Sportstättenvergaberichtlinien, des Bäderanstaltsgesetzes (BBBG), des Nichtraucherschutzgesetzes (NRSG) sowie des Bundesimmissionsschutzgesetztes und die Ausführungsvorschriften zur Nutzung öffentlicher Sportanlagen sowie Vermietung und Verpachtung landeseigener Grundstücke an Sportorganisationen (Sportanlagen-Nutzungsvorschriften-SPAN) unerlässlich. Vorausgesetzt werden Kenntnisse der KLR, LHO und der AV LHO sowie Kenntnisse der VOL, VOB, VgV (Verordnung für die Vergabe öffentlicher Aufträge), GWB (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen), BerlAVgG (Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz) sowie Kenntnisse BGB (insbesondere Vertragsrecht). Kenntnisse über den Aufbau und Ablauforganisation der Berliner Verwaltung sowie ein sicherer Umgang mit der Fachsoftware ProFiskal und SVDS (Sportstättenverwaltungs- und Dispositionssystem) sind sehr wichtig.

Außerfachliche Anforderungen:

Gesucht wird eine belastbare, selbständig und organisatorisch arbeitende Persönlichkeit, die sich durch Leistungs- und Kommunikationsfähigkeit auszeichnet und eine hohe Dienstleistungsorientierung besitzt.

Bewerbungsunterlagen:

Bitte übersenden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennzahl in schriftlicher Form oder per Email an: Karriere@ba-mh.berlin.de.

Die Bewerbung sollte Ihre Motivation erkennen lassen und zwingend neben dem Anschreiben auch einen Lebenslauf sowie Zeugnisse, welche Ihre Qualifikation belegen, enthalten. Fügen Sie darüber hinaus

ein Arbeitszeugnis (nicht älter als ein Jahr) bei, beziehungsweise tragen Sie dafür Sorge, dass diese/s unverzüglich nachgereicht wird.

Bei Bewerbern/-innen des öffentlichen Dienstes ist eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle beizufügen.

Es wird darauf hingewiesen, dass ausschließlich vollständige Bewerbungsunterlagen im Auswahlprozess Berücksichtigung finden.

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen eingereichte Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens nur persönlich abgeholt werden können beziehungsweise nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist oder die Unterlagen per Fachpost zurückgesandt werden können. Ansonsten werden die Unterlagen nach Ablauf von drei Monaten unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Bitte beachten Sie, dass Kosten (einschließlich Fahrkosten etc.), die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, leider nicht erstattet werden können.

Hinweise:

Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie uns in Ihrer Bewerbung auf eine eventuelle Schwerbehinderung hin und fügen Sie entsprechende Nachweise bei.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Bei Vorliegen der haushaltswirtschaftlichen Voraussetzungen besteht die Option der Verlängerung.

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Verwaltung und Büro"