bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen; öffnet neues Fenster

Prüfas­sis­tent/in für Ge­fahr­gut­über­wa­chung / Um­weltauf­sicht

Arbeitgeber: Eisenbahn-Bundesamt

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Technische Verwaltung
Ort
Hamburg
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
02.08.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Mittlerer Dienst
Kennziffer
20181135_0002
Kontakt
Herr Hörter, Tel-Nr. 0228 9826-522 Herr Dobrig, Tel.-Nr. 0228 9826-539

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Einleitung


Das Eisenbahn-Bundesamt ist die für die Eisenbahnen des Bundes in Deutschland zuständige Aufsichts- und Genehmigungsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Ihm angegliedert ist die Benannte Stelle Eisenbahn-Cert (EBC).

Kurztext


Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) sucht für den Sachbereich 4 der Außenstelle Hamburg/Schwerin zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, eine/n

Prüfassistentin / Prüfassistenten für Gefahrgutüberwachung / Umweltaufsicht

Der Dienstort ist Hamburg.
Referenzcode der Ausschreibung 20181135_0002

Aufgabengebiet


  • Mithilfe bei der behördlichen Gefahrgutkontrolle, der Umweltschutzaufsicht und der allgemeinen betrieblichen Eisenbahnüberwachung durch Außenprüfungen und ordnungsrechtliche Aufbereitung sowie der technischen Fahrzeugüberwachung im Außendienst, dies beinhaltet:
    o Mitwirkung bei der Kontrolle und Prüfung des verkehrlichen, technischen und betrieblichen Zustands der sicherheitsrelevanten Bauteile der Gefahrgut-Kontrollobjekte (wie Tanks, Wagen, Container und Versandstücke)
    o Kontrolle der Einhaltung der Vorschriften für die Beförderungspapiere, Kennzeichnung und Verpackung usw.
    o Mitarbeit bei Entscheidungen und Begründungen über das Vorliegen von Verstößen und deren Zuordnung und die Einordnung in Gefahrenkategorien
    o Durchführung von Lärmmessungen
    o Mitwirkung bei betrieblichen Zugkontrollen
    o Mitarbeit in der wasserrechtlichen Aufsicht
    o Mitarbeit in der Aufsicht nach Infektionsschutzgesetz

Anforderungsprofil


Zwingende Anforderungskriterien

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Chemisch-technische/r oder umwelttechnische/r Assistent/in, Chemielaborant/in, Chemikant/in, Stoffprüfer/in (Chemie) oder eine vergleichbare technische Ausbildung

Wichtige Anforderungskriterien

  • Gute chemisch-naturwissenschaftliche und umwelttechnische Kenntnisse
  • Kenntnisse im Gefahrgutrecht sowie in der Wagen- und Tanktechnik erwünscht
  • Erfahrungen in Kontroll- und Überwachungsfunktionen von Vorteil
  • Kenntnisse in der Anwendung des Verwaltungsrechts von Vorteil
  • EDV-Kenntnisse (Windows, MS Word, MS EXCEL, Datenbanksysteme)
  • Verhandlungsgeschick im Umgang mit Firmen und staatlichen Stellen
  • Kompetentes Auftreten, Durchsetzungsvermögen sowie Gewandtheit in Wort und Schrift
  • Selbständigkeit, Eigeninitiative und Kooperationsbereitschaft
  • Verhandlungssichere Deutschkenntnisse für einen sicheren schriftlichen und mündlichen Umgang
  • Bereitschaft zu Dienstreisen mit gelegentlichen Übernachtungen außerhalb des Wohnortes sowie zur Verrichtung von Dienst auch zu ungünstigen Zeiten (gelegentlicher Früh-, Spätdienst oder Nachtdienst)
  • Bereitschaft zur Teamarbeit (Arbeit im 2er-Team)
  • Betriebsdiensttauglichkeit ist erforderlich (G 25) sowie Höhentauglichkeit (G 41) (Prüfung durch Arbeitgeber)
  • Führerschein Klasse B erforderlich. Das Führen einen Dienstfahrzeuges ist erforderlich

Bewerbungsberechtigt sind bei Erfüllen der o.g. Anforderungen Beamtinnen und Beamte des mittleren technischen Dienstes der BesGr A 6 oder A7 sowie Tarifbeschäftigte und Personen die ein tarifliches Arbeitsverhältnis anstreben.

Arbeitgeber-Leistungen


Der Dienstposten ist nach A 7 BBesO bzw. E 6 TVöD bewertet.

Die Eingruppierung von Tarifbeschäftigten erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen und vorbehaltlich der Bestätigung der tariflichen Bewertung durch die BAV in Aurich höchstens in die Entgeltgruppe E 6 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Wir bieten Ihnen:

  • einen Arbeitsplatz in der modernen Verwaltung,
  • einheitliche Bezahlung nach BBesO oder TVöD des Bundes,
  • eine interessante und abwechslungsreiche Beschäftigung,
  • die Möglichkeit der Verbeamtung bei Erfüllen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen,
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und
  • flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit).

Besondere Hinweise


Das Eisenbahn-Bundesamt fördert die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf.

Der Dienstposten ist grundsätzlich für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.

Beim Eisenbahn-Bundesamt besteht bei Erfüllung der geltenden Voraussetzungen die Möglichkeit der Telearbeit.

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert.

Frauen werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt. Die deutsche Sprache muss verhandlungssicher beherrscht werden.

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

Nähere Informationen über das Eisenbahn-Bundesamt als Arbeitgeber finden Sie unter http://www.eisenbahn-bundesamt.de/arbeitgeber

Bewerbungsverfahren


Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 02.08.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Berufsabschlussurkunde und -zeugnis und/oder Laufbahnbefähigungsnachweis sowie aktuelle dienstliche Beurteilung bzw. Arbeitszeugnisse – soweit vorhanden –) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Berufsabschluss sowie unter „Berufserfahrung“ Ihre letzten 3 Arbeitgeber (inkl. des Aktuellen).

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Technische Verwaltung"