bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen; öffnet neues Fenster

In­ge­nieu­rin/In­ge­nieur (FH/Ba­che­lor) Stu­dien­gang Bau­in­ge­nieur­we­sen oder Was­ser­tech­no­lo­gie oder Um­welt­in­ge­nieur­we­sen

Arbeitgeber: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Regensburg

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Technische Verwaltung
Ort
Regensburg
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
09.06.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kennziffer
20180857_0002
Kontakt
Hr. Schäfer, Tel.: 0941 8109 - 310

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Einleitung


Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Kurztext


Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Regensburg sucht ab sofort in Vollzeit befristet bis 15.09.2019 zur Elternzeitvertretung eine/n

Ingenieurin/Ingenieur (FH/Bachelor)
Studiengang Bauingenieurwesen oder Wassertechnologie oder Umweltingenieurwesen

Der Dienstort ist Regensburg.
Referenzcode der Ausschreibung 20180857_0002

Aufgabengebiet


  • Leitung des Sachgebietes Hydrologie (2 Mitarbeiter)
  • Durchführung, Erfassung und Auswertung von Abflussmessungen (Donauabfluss)
  • Bau und Unterhaltung von Pegeln (Instandsetzung, Neubeschaffung)
  • Aufbereitung von wasserwirtschaftlichen Daten zur Weitergabe an andere Behörden (Flutpolder, Grundwasser, Donauwasserstände)
  • Erstellung von Gutachten zu gewässerkundlichen Daten
  • Überwachung von Wasserkraftanlagen (Abfluss- und Stauzielregelung)
  • Nachrichtendienst bei Hochwasser
  • Regelmäßige Dienstreisen im Amtsbezirk

Anforderungsprofil


Zwingend erforderliche Anforderungskriterien:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium im Studiengang Bauingenieurwesen, vorzugsweise mit Schwerpunkt Wasserbau oder abgeschlossenes Fachhochschulstudium im Studiengang Wassertechnologie oder abgeschlossenes Fachhochschulstudium im Studiengang Umweltingenieurwesen

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Fähigkeit zur schnellen und effektiven Einarbeitung in neue Aufgabengebiete
  • Interesse an Binnenschifffahrt und nautischen Zusammenhängen
  • vorzugsweise Kenntnisse im Wasserstraßenrecht
  • Selbstständiges Arbeiten und Fähigkeit zur Zusammenarbeit
  • Befähigung zur Abwägung und Vermittlung komplexer Sachverhalte
  • Verhandlungsgeschick, Belastbarkeit und Sicheres Auftreten
  • Microsoft-Office-Kenntnisse
  • Führerscheinklasse B (ehemals Klasse III)

Arbeitgeber-Leistungen


Die WSV bietet ein breites Spektrum zur Aus- und Fortbildung mit eigener Ausbildungs- und Seminarstätte.

Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr A 11 BBesG gereiht.
Bei einer Besetzung mit Tarifbeschäftigten erfolgt die Eingruppierung bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 TVöD.

Besondere Hinweise


Im Rahmen der Neuordnung der WSV kann es zu Versetzungen, vornehmlich in der Region kommen.

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert.

Frauen werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

Bewerbungsverfahren


Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 09.06.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Prüfungsurkunde/-zeugnis zum Berufsabschluss und ggf. Arbeitszeugnisse oder Beurteilungen) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Berufsabschluss und unter „Berufserfahrung“ die letzten drei Arbeitgeber (inklusive des aktuellen Arbeitgebers).

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Technische Verwaltung"