bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen; öffnet neues Fenster

Maut­kon­trol­leu­rin­nen / Maut­kon­trol­leu­re

Arbeitgeber: Bundesamt für Güterverkehr

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Verkehr, Transport u. Logistik
Ort
Ennepetal
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
13.06.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Mittlerer Dienst
Kennziffer
20180770_0002
Kontakt
Für weitere Auskünfte wenden Sie sich im Bundesamt für Güterverkehr (BAG) bitte an die Rufnummer 0221 5776-3299.

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Einleitung


Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) nimmt als selbstständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) vielfältige Aufgaben im Bereich des Güterkraftverkehrs wahr.

Kurztext


Das Bundesamt für Güterverkehr sucht für das Referat 63 unbefristet mehrere

Mautkontrolleurinnen / Mautkontrolleure

Der Dienstort ist 58256 Ennepetal.
Referenzcode der Ausschreibung 20180770_0002

Vorgesehen ist eine sukzessive Einstellung beginnend ab Ende 2018.

Es wird darauf hingewiesen, dass eine zwingende Wohnsitznahme am ausgeschriebenen dienstlichen Wohnsitz bzw. in einem Radius von 30 Kilometern in dessen Einzugsgebiet erfolgen muss. Bewerbungen, die einen Wohnsitz außerhalb des 30-Kilometer-Radius des Dienstortes aufweisen und keine ausdrückliche Umzugsbereitschaft beinhalten, können im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden.

Aufgabengebiet


  • Durchführen von mobilen und stationären LKW-Kontrollen sowie Standkontrollen auf/an Bundesautobahnen und Bundesstraßen, hierzu zählen insbesondereo Beschilderung von Kontrollstellen
    o Bewertung von Fahrzeugen hinsichtlich Gebührenpflicht
    o Systemabfrage hinsichtlich Gebührenzahlung
    o Anhalten von Fahrzeugen im Rahmen von Kontrollen im fließenden Verkehr
    o Berechnen und Vereinnahmen von Gebühren der LKW-Maut
    o Prüfen von Zahlungsnachweisen
    o Verfolgung von Nichtzahlung der Mautgebühren mit entsprechenden Kontrollmaßnahmen
    o Erteilen von Auskünften
  • Nachbearbeitung von Straßenkontrollen (z.B. Geldeinzahlungen, Datentransfer, Postversand)
  • Durchführen von Pflege - und Wartungsarbeiten an Fahrzeugen
  • Teilnahme an Dienstbesprechungen, Schulungen, Gerichtsterminen
  • Durchführen von Test- und Messfahrten

Anforderungsprofil


Zwingende Anforderungskriterien:

  • Laufbahnbefähigung für den mittleren technischen oder nichttechnischen Verwaltungsdienst, einschlägige (technische oder verwaltungsspezifische) Berufsausbildung oder nachgewiesene vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Fahrerlaubnis der Klasse B und Befähigung zum Lenken eines Dienstkraftfahrzeuges
  • Uneingeschränkte Fahr- und Außendiensttauglichkeit sowie Tauglichkeit zur Ausübung von Diensten zu ungünstigen Zeiten (z.B. nachts)

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Gutes technisches Verständnis, bevorzugt nachgewiesen durch fachbezogene Berufsausbildung (z. B. Kfz-Elektriker, Kfz-Mechaniker oder Fahrlehrer)
  • Kenntnisse des Bundesfernstraßenmautgesetzes (BFStrMG) sowie des Güterkraftverkehrsrechts
  • Interesse an der Bedienung von verschiedenen Kontrollsystemen und Kontrollgeräten
  • Genderkompetenz
  • Sicheres Auftreten und sachbezogenes Durchsetzungsvermögen
  • Überdurchschnittlich ausgeprägte Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft sowie eine sehr gute Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit
  • Befähigung zum selbstständigen Handeln
  • Gute Auffassungsgabe, Flexibilität und ein hohes Maß an Belastbarkeit
  • Fremdsprachenkenntnisse (vorzugsweise Englisch) vorteilhaft
  • Bereitschaft zum Tragen von Dienstkleidung
  • Bereitschaft zur Leistung von Diensten zu ungünstigen Zeiten (gelegentlich Nachtdienst sowie Wochenend- und Feiertagsdienst) sowie zu gelegentlichen Dienstreisen mit Übernachtungen außerhalb des Wohnortes
  • Grundlegende MS-Office –Kenntnisse
  • Körperliche Belastbarkeit
    Zu den besonderen körperlichen Belastungen im Kontrolldienst zählen beispielsweise:
    o Hebende und tragende Tätigkeiten von Arbeitsmitteln
    o Laufende Tätigkeiten im Zusammenhang mit Anhalte - und Prüftätigkeiten
    o Auf- und Absteigen auf LKW (z.B. bei Ladungsbesichtigung)

Die Einarbeitung erfolgt ggf. nicht am ausgeschriebenen Dienstort und kann daher mit längeren bundesweiten Dienstreisen verbunden sein.

Arbeitgeber-Leistungen


Der Dienstposten ist nach Entgeltgruppe 8 Fallgruppe 2 Teil V Nr. 5 der Entgeltordnung des TVöD/Bund bewertet. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach Besoldungsgruppe A 7 BBesO gereiht.

Besondere Hinweise


Das Bundesamt für Güterverkehr fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und wurde dementsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de

Die Dienstposten eignen sich grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften.

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

Bewerbungsverfahren


Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 13.06.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Prüfungsurkunde/ -zeugnis, Fahrerlaubnis, Arbeitszeugnisse bzw. Beurteilungen) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Berufsabschluss sowie unter „Berufserfahrung“ Ihre Arbeitgeber der letzten 3 Jahre.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Verkehr, Transport u. Logistik"